Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Der unglaubliche Weg zur wahren Liebe

GeschichteLiebesgeschichte, Erotik / P16 / Het
Bill Georg Gustav OC (Own Character) Simone Trümper / Kaulitz Tom
14.03.2021
17.04.2021
15
68.121
2
Alle Kapitel
10 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
08.04.2021 6.094
 
In den folgenden zwei Wochen pfeilten Bill und ich mit Hilfe von Tom an den Organisationen für unsere Hochzeit , - was den coolen Gitarristen wirklich sehr von seinem Liebeskummer ablenkte. Obwohl ihm anfangs manchmal die Tränen kamen, wenn er sich an seine Hochzeit mit Heidi erinnerte. Weil diese zwei Wochen ziemlich knapp waren um wirklich alle Freunde und Bekannte von meinem Schatzi persönlich kennenzulernen machten wir vieles per Videoanruf, wobei ich ständig immer total nervös war. Bei zwei oder drei Personen hatte ich den Eindruck, dass sie mich wohl nicht so leiden konnten beim ersten Eindruck,- doch mein zukünftiger Ehemann beruhigte mich mit den Worten, dass es sich bestimmt schnell ändern würde. Am liebsten hätte ich die Personen gar nicht zu unserer Hochzeit eingeladen, aber meinem Liebling zu Liebe machte ich es und vielleicht hatte er ja auch Recht mit dem, was er sagte. Außerdem sollten noch viele andere Gäste zur Hochzeit kommen, sodass ich ja schließlich nicht gezwungen war meine Zeit mit ihnen zu verbringen während der Feier nach der Zeremonie. Als wir dann endlich die wichtigsten Leute im Freundeskreis von Bill und Tom durchhatten ,- kam das Schwierigste auf mich zu, wovor ich mich monatelang gefürchtet habe. Wie brachte ich meinen Leuten bei, dass ich wahrhaftig mit Bill Kaulitz zusammen war und ihn sogar heiraten wollte ? Tatsächlich kristallisierte sich alles als gar nicht so einfach  heraus und bei einigen brauchte ich echt mehr als gute Nerven, weil sie mir einfach nicht glauben wollten ,- sodass ich glaubte meine Fruchtblase würde jeden Moment platzen, wenn ich schon weiter mit meiner Schwangerschaft gewesen wäre. Mit nur ein paar machten wir nach vielem Hin und Her dann schließlich als Beweis einen Videoanruf, weil Bill und ich sicher sein konnten , dass sie nicht gleich komplett ausrasten würden. Bei den anderen schickten wir mitsamt der Einladung zur Hochzeit ein schönes Bild von mir und Bill per E- Mail , was Tom mit viel Sorgfalt von uns schoss und es auch noch total schön bearbeitete. So wurden unsere Einladungen zu unserer Hochzeit am Ende einfach nur wunderschön, sodass dann schließlich jeder auf diese Weise eine bekam. Meine Eltern wurden so weiß wie Geister im Gesicht, als sie per Videoanruf den ultimativen Beweis geliefert bekamen, dass ich mit dem extravaganten Sänger von Tokio Hotel zusammen war. Sowie meine angehende Schwiegermutter bekamen meine Mama und Lothar von meinem Darling die Flüge hin und zurück sogar in der ersten Klasse spendiert mitsamt der Einladung noch nach der Hochzeit bei uns zu übernachten. Lothar konnte das alles noch viel weniger glauben als meine Mutter und war erst gar nicht so begeistert davon, dass er ausgerechnet von einem Promi alles bezahlt bekommen würde,- von dem er niemals im Traum gedacht hätte ihn persönlich kennenzulernen. Jedoch konnten wir meine Eltern nach langem Zureden davon überzeugen, weil sie in der Vergangenheit schließlich mehr als genug für mich getan hatten. Meine Mama bekam bei der Vorstellung die ganze Band Tokio Hotel auf der Hochzeit ihrer Tochter kennenzulernen leichte Schnappatmungen, aber konnte sich dann doch schnell wieder einkriegen. Zugegeben war mir erst ebenfalls nicht so wohl dabei, dass mein Schatzi für meine Eltern die ganzen Kosten übernehmen wollte, wobei er sie ja noch gar nicht richtig kannte,- aber da ich wusste, dass dagegen reden nichts nützen würde,- ließ ich das Thema einfach beruhen. Meine Mama war sich auch am Anfang gar nicht so sicher, ob sie das Angebot annehmen sollte nach der Hochzeit bei uns zu übernachten , weil ihr alles so unreal vorkam und erst, nachdem Bill ganz lieb mit ihr gesprochen hatte , lenkte sie ein. Denn zuerst wollten sie und Lothar auf jeden Fall in einem Hotel übernachten und es ohne WENN und ABER durchsetzen wenigstens dafür die Kosten selbst zu tragen. Letztendlich gingen sie auch darauf ein, weil sie wussten, wie viel es mir bedeuten würde, wenn sie bei uns schlafen würden,- denn schließlich waren wir immer noch eine Familie. Lothar fand es noch eine ganze Weile komplett verrückt auf einmal Teil einer prominenten Familie zu sein ,- aber konnte sich hinterher ganz gut damit anfreunden. Die beiden waren nicht die Einzigen, die mir tagelang vorher öfter Nachrichten schrieben , in denen stand, welch Bauchschmerzen sie hatten bei dem Gedanken bald die ganze Band Tokio Hotel persönlich wie normale Menschen gegenüber zu stehen. Nach den ganzen Strapazen meinerseits endlich alles wegen Bill offiziell zu machen , fiel mir ein gewaltiger Stein vom Herzen. Doch ausgerechnet jetzt musste diese schreckliche Schwangerschaftsübelkeit anfangen und ich hatte noch so sehr gehofft vielleicht davon verschont zu bleiben sowie bei meinen vorherigen Schwangerschaften auch. Leider waren meine Hoffnungen umsonst, sodass ich nur 5 Tage vor meiner Hochzeit die Uhr danach stellen konnte , wann ich ins Bad rennen und mich übergeben musste. Sowie es mir vorher die Gynäkologin vorher gesagt hatte, war es wirklich sehr schlimm, sodass sich Bill richtige Sorgen um mich machte. Eines Nachts rief er sogar panisch in einer Klinik an und wollte wissen, ob wirklich alles in Ordnung mit mir war. Und das war es in der Tat, denn ich hatte ja keine anderen Beschwerden. Meine Hormone fingen jetzt nur an komplett zu spinnen und  mein Körper musste sich nun daran gewöhnen auf einmal zwei kleine Menschen heran wachsen zu lassen. Ich konnte kaum etwas bei mir behalten und jeder Versuch von Bill oder Tom mir sowas wie Zwieback anzubieten war vergeblich,- weil ich dieses Zeug einfach nur hasste. Meine Ärztin meinte zu mir, dass ich einfach immer wieder versuchen sollte etwas zu essen, egal was,- denn immerhin war ich nur schwanger und hatte nichts mit dem Magen. Mal hatte ich totalen Heißhunger auf Schokolade oder auf herzhafte Dinge,- die ich mir auch noch schön durcheinander reinstopfte und schon nach einer Stunde musste ich wieder kotzen. Ich hatte echt das Gefühl das erste Mal schwanger zu sein, weil ich sowas echt noch nie erlebt hatte und hoffte nur, dass es schnell wieder aufhören würde. Vor allem durfte ich meine Folsäure nicht vergessen und zusätzlich verschrieb mir meine Ärztin schon jetzt ein Eisenpräparat wegen der ganzen Kotzerei. Nicht selten sagte ich Tom mitten in der Nacht ,, Hallo ", wenn ich mal wieder im Bad hockte und  glaubte, ich würde vor Übelkeit die Wände hochgehen und während mein zukünftiger Schwager an neuen Tokio Hotel- Songs arbeitete. Öfter saß ich dann mit Tom auf dem Sofa , weil ich nicht sofort wieder einschlafen konnte und er versuchte mich dann irgendwie von der komischen Übelkeit abzulenken. Das Verrückte an der ganzen Sache war, dass ich recht schnell nach dem Erbrechen schon wieder Hunger hatte ,- worüber wir  letztendlich  total lachen mussten. Nicht selten musste Bill für mich am Tag oder in der Nacht irgendwelche Sachen besorgen auf die ich plötzlich Lust hatte,- weshalb ihm sein Bruder tatkräftig mit einem Grinsen half und weshalb mein Schatz nachts wieder mehr schlief als sonst. Normalerweise arbeitete er mit Tom immer mindestens bis 4 oder 5 Uhr an neuen Songs und legte sich erst dann schlafen. Schon jetzt , obwohl die Zwillinge noch nicht da waren veränderte sich unser Leben, aber es machte Spaß. Manchmal hatte ich sogar sexuelles Verlangen nach meinem Schatzi in den unmöglichsten Situationen, was er natürlich am lustigsten fand. Jedoch so kam es schließlich dazu, dass wir zum ersten Mal in unserer Beziehung an einem Ort Sex hatten, an dem wir es echt noch nie hatten und wir konnten echt froh sein, dass uns Tom nicht erwischte.

Zwei Tage vor meinem Tag sollte meine angehende Schwiegermutter zu uns kommen und obwohl ich Simone schon kannte, war ich sowie beim ersten Mal ,als  ich sie  treffen sollte total nervös. Während Tom und Bill ihre Mama vom Flughafen abholten, machte ich mir Musik an und tigerte durchs Haus um mich irgendwie abzulenken, als auch noch mein Handy ging. Eigentlich wollte ich nicht ran gehen, aber meine Neugierde, wer mich denn jetzt anrief war größer. ,, Hallo ", meldete ich mich nicht gerade freundlich und seufzte lustlos. ,, Ja hey, hier ist Georg. War ich etwa so schlecht zu dir, dass du mich anpesten musst ?", meldete sich mein heimlicher Verehrer mit einem enttäuschten Tonfall zurück. ,, Oh hi Georg, nein entschuldige bitte, du warst keinesfalls schlecht zu mir, im Gegenteil. Ich bin nur so nervös, weil ich übermorgen Bill heiraten werde und meine Schwiegermutter kommt gleich. Tom und Bill sind jetzt auf dem Weg zum Flughafen um sie abzuholen, sie müsste jetzt gleich mit dem Flugzeug hier in Los Angeles ankommen ", gab ich gepeinigt zur Antwort und atmete tief durch. ,, Ich weiß und genau deshalb rufe ich ja jetzt an, weil ich dir nämlich was ganz Wichtiges sagen muss , Marina", entgegnete Georg mit einer ernsten Stimme. ,, Und was ?", fragte ich neugierig. ,,Marina, du musst wissen, dass ich erst gar nicht zu eurer Hochzeit kommen wollte,- da ich dich mehr liebe, als mir lieb ist . Ich kann unsere kurze Zeit bei mir in Berlin einfach nicht vergessen und ich werde es wirklich niemals bereuen solange es nur zwischen uns beiden bleibt. Obwohl ich Bill gegenüber manchmal ein schlechtes Gewissen habe, weil wir uns halt schon seit Ewigkeiten kennen und die Band zusammen haben . Aber obwohl ich dich nicht vergessen kann, komme ich zur Hochzeit,- was ich allerdings am meisten wegen Bill mache,- weil ich eigentlich Abstand zu dir haben sollte . Es ist einfach alles noch zu frisch und in einer Situation mit dir alleine , könnte ich nicht garantieren dir nicht gefährlich nahe zukommen ", gestand mir Georg seine Gefühle zu mir und mir wurde plötzlich ganz anders. ,, Georg, ich weiß nicht, was ich sagen soll ?. Ich wusste zwar, dass du dich schon irgendwie in mich verliebt hast, aber dass das echt so krass ist, hätte ich dann doch nicht gedacht . Ich meine, was ist mit Susanne,- ich dachte, du liebst sie noch und er wart immerhin 14 Jahre zusammen ?!. Dagegen war das mit mir doch wirklich mal nichts . Ich lief auch Gefahr mich in dich zu verlieben, aber soweit kam es aber dann doch nicht, weil ich gemerkt habe, wie sehr ich Bill liebe und niemals mehr, werde ich einen Mann so lieben wie ihn . Für mich gibt es einfach nur noch ihn und danach kommt nichts . Georg, ich habe wirklich eine sehr starke Zuneigung zu dir und das bei dir war nicht nur der Sex für mich ", reagierte ich ein wenig fassungslos auf alles. ,, Das mit Susanne ist was ganz Spezielles und ja von der Zeit her, hast du vollkommen Recht. Aber das mit dir war so besonders für mich, sodass mir Zeit einfach nicht wichtig ist,- sondern das, was ich dabei gefühlt habe . Wenn du nicht mit einem meiner besten Freunde zusammen sein würdest, würde ich alles tun um dich für mich zu gewinnen. Das mit mir und Susanne wird nichts mehr,- ich habe es seitdem du weg warst die ganze Zeit versucht  an sie ran zukommen, aber sie blockt ab . Und nein, du wärst kein Trostpflaster für mich ,- dich liebe ich auf eine ganz besonderen Art und Weise . Ich kann es einfach nicht erklären, ich liebe dich einfach , Marina ", führte er das Gespräch weiter und ich wusste gar nicht mehr, wie mir geschah. ,, Danke für deine Ehrlichkeit Georg und ja, ich wüsste nicht, ob wir beide glücklich miteinander werden könnten. Denn ich habe dir ja schon mehrmals gesagt, was ich für Bill empfinde und für mich gibt es nichts Schlimmeres , als ihn zu verlassen . Ich werde ihn übermorgen heiraten und ich möchte mit ihm alt werden ", blieb ich meinen Gefühlen treu, obwohl mir ein warmer Schauer übern Rücken lief , als ich mich daran zurück erinnerte in Georg`s Arme zu liegen. ,,Süße, um Himmels Willen, du sollst Bill ja auch gar nicht wegen mir verlassen . Die Tatsache, dass ich ihn wie ein Bruder liebe , wir die Band haben und uns schon seit mehr als 20 Jahren kennen,- macht es mir erträglicher, dass ihr übermorgen vor dem Altar stehen werdet . Ich möchte einfach, dass Bill dich glücklich machen kann bis ihr alt und grau werdet, wenn ich es schon nicht machen darf und kann ", erwiderte Georg total gefühlvoll, wobei ich ihn am liebsten umarmt hätte. ,, Danke, dass du dich mit deinen Gefühlen zu mir so sehr zurückhältst , damit Bill und ich glücklich werden können ", schluchzte ich, weil ich anfing zu weinen. ,, Marina, ist alles in Ordnung ?", fragte mich mein Verehrer . ,, Ja, es ist nur alles ein wenig viel so vor der Hochzeit, aber danke, dass du mit mir gesprochen hast . Nur, ich würde und muss jetzt auch langsam das Telefonat beenden, weil Bill, Tom und Simone jetzt wohl jeden Moment kommen werden . Ich möchte nicht, dass sie wissen, dass wir telefoniert haben ", sagte ich schon etwas gefasster und schluchzte . ,, Ja okay, machs gut, bis übermorgen meine liebe Marina und ich liebe dich ", verabschiedete er sich etwas betrübt von  mir, was mir irgendwie einen Stich ins Herz verpasste,- weil mir Georg schon ein wenig leid tat. ,, Ja, ich dich auch.... ähm, ich meine, ich habe dich ganz doll lieb, Georg ", stammelte ich und hatte das Gefühl nicht mehr zu wissen, was ich sagte. ,, Tschüss meine Liebe ", flüsterte dieser nur noch und legte auf, woraufhin ich plötzlich richtig anfing zu heulen. Musste es ausgerechnet jetzt sein vor meiner Hochzeit, dass ich mich mit sowas auseinander setzte ? Aber andererseits war ich ganz froh, dass Georg es mir lieber jetzt sagte ,- als total unglücklich auf meiner Hochzeit zu erscheinen. Er war mir zwar mehr als wichtig, ich habe die Zeit bei ihm sehr genossen, fand den Sex mit ihm richtig geil und hätte mich beinahe tatsächlich in ihn verliebt,- aber ich wusste, wen ich tief im Inneren wirklich liebte und das war Bill. Bill war der Mann, mit dem ich für den Rest meines Lebens glücklich werden wollte und es gab keinen anderen, der mein Herz so sehr berührte wie er. Ich ging ins Bad und konnte noch so gerade eben verbergen, dass ich geheult hatte , als mein Traummann , seine Mama und sein Bruder unser Haus betraten. Simone empfing mich wirklich mehr als herzlich und wollte mich schon fast gar nicht mehr aus ihrer Umarmung loslassen. Vor allem ihre Freude bald Oma zu werden konnte sie kaum verbergen, sodass sie mich pausenlos fragte, wie es mir ging, was ihren beiden Söhnen schon nach einer kurzen Weile zu viel wurde und diese grinsend das Weite suchten. Einen Tag später war ich ein paar Stunden mit Simone alleine, während Bill und Tom noch etwas ganz Wichtiges klären mussten,- damit morgen die Hochzeit auch wirklich ohne Probleme statt finden konnte. Zwar war meine Übelkeit noch nicht viel weniger geworden,- doch ich freute mich immer mehr auf den großen Tag und sehr zu meiner Freude machte meine zukünftige Schwiegermutter einen Salat, den ich wundersamerweise so gut vertrug, sodass ich mal für eine längere Weile nicht brechen musste. Ich beschloss nun häppchenweise davon zu essen und noch ahnte ich nicht, dass dieser Salat schon ganz bald in meiner jetzigen Schwangerschaft einer meiner Lieblingsspeisen werden sollte. ,, Ach Marina- Schätzchen , ich bin ja so froh, dass du morgen meinen Sohn heiraten wirst ,- ich hatte schon richtige Angst, ich würdet nicht mehr zusammen kommen, als ihr kurz getrennt wart. Ich wusste einfach von Anfang an, dass du die Richtige für Bill bist und dass ihr mich tatsächlich schon jetzt zur Oma macht,- kann ich fast noch gar nicht richtig fassen . Dann auch noch Zwillinge, das ist so schön,- seitdem kommen bei mir sämtliche Erinnerungen hoch bevor Tom und Bill geboren sind . Deine Übelkeit erinnert mich sehr an meine damalige Schwangerschaft und bevor eure Babys da sind, bin ich gerne für dich da und kümmere mich um dich, Süße . Weil ich weiß, dass so eine Schwangerschaft mit Zwillingen nicht immer ein Zuckerschlecken ist ", wurde Simone plötzlich das erste Mal total mütterlich zu mir und gab mir einen Kuss auf die Wange. ,, Aber du wohnst doch in Hamburg, wie willst du dich dann öfter um mich kümmern ?", fragte ich total verdattert. ,, Mach dir darüber mal keine Sorgen,- ich fühle mich verantwortlich für dich, weil du meine Enkelkinder unter deinem Herzen trägst und weil du das erste Mal Zwillinge bekommst . Aber jetzt möchte ich dich schon jetzt in deinem Brautkleid sehen, ich kann es einfach nicht bis morgen abwarten . Du siehst bestimmt aus, wie ein Engel und auch, wenn es ein wenig schade ist, dass ich keine eigene Tochter habe,- so habe ich wenigstens eine schöne Schwiegertochter ", gab sie mit einem liebevollen Blick zur Antwort und kramte mein Hochzeitskleid aus dem Schrank. Es war wirklich ein Traum von einer Schönheit , was ich mir ganz alleine ausgesucht hatte und es war absolut nicht einfach dies vor Bill zu verstecken. Mir ein schweineteures Kleid von über 1000 € aussuchen zu dürfen war der erste Teil seines Hochzeitsgeschenk für mich sowie er es ganz schelmisch nannte. Simone weinte vor Freude, als sie mich damit sah und auch ich glaubte zu träumen, als ich mich damit im Spiegel betrachtete ,- wobei es schon Überredung brauchte bis ich es endlich mal anzog. Denn eigentlich wollte ich es vorher nicht anziehen, sondern erst am Tag meiner Trauung. Dennoch erfüllte ich meiner Schwiegermutter diesen Wunsch und war sehr erfreut über ihre Reaktion. Ich ging mit meinem Kleid ein paar Schritte durchs Haus, weil ich so neugierig war von dem Gefühl, wie ich mich morgen fühlen würde und hatte das Gefühl, ich würde darin schweben. Es war so überwältigend, sodass ich es am liebsten gar nicht mehr ausgezogen hätte. Im
letzten
Moment schafften wir Frauen es zurück in mein Ankleidezimmer bevor Bill und Tom das sehen konnten, als sie wiederkamen und es war wirklich total knapp. Beinahe wäre die Tradition vor einer Hochzeit dadurch flöten gegangen , weil Bill mich schon vorher um ein Haar als Braut gesehen hätte. So als ob nichts gewesen wäre, zog ich mich wieder um und ging mit Simone zu den beiden. Es wurde noch eine sehr schöne Zeit mit den dreien und am späteren Abend fuhr Tom noch einmal los zum Flughafen um Nicole abzuholen. Meine beste Freundin nun schon vor meiner Hochzeit bei mir zu haben, machte ich mich nur noch glücklicher , sodass ich richtig hibbelig wurde. Wir unterhielten uns noch eine ganze Weile , aßen etwas zusammen und schauten einen Film zusammen, auf den wir alle Lust hatten. Natürlich blieb den anderen nicht verborgen, dass Bill und ich ziemlich scharf aufeinander waren,- weshalb es uns auch sehr schwer fiel in der Nacht vor der Hochzeit nicht in einem Zimmer zu schlafen. Doch wenn ich schon kirchlich heiraten konnte, womit ich im Leben nicht mehr gerechnet hatte, so wollte ich schon möglichst jede Tradition in die Tat umsetzen. Obwohl es ebenso total komisch war, übernachtete ich demnach nun mit Simone und meiner Besten im Gästezimmer ,- während Tom und Bill im Schlafzimmer übernachteten. Am nächsten Morgen war es nicht gerade so einfach meinem zukünftigen Mann nicht übern Weg zu laufen , aber wenigstens war das Haus groß genug, sodass es irgendwie klappte. Schon relativ früh am Morgen verzogen sich genau deswegen die Tokio Hotel- Zwillinge zu Tom nach Hause um sich dort für die Hochzeit fertig zu machen. Währenddessen machten wir drei Frauen uns bei mir und Bill schick,- was bei Nicole und Simone natürlich um einiges schneller ging als bei mir als Braut. So halfen mir die beiden am Ende noch ein wenig wie zum Beispiel mit meinen Haaren , damit ich zum Schluss wirklich wunderschön aussah. Ich hasste es zwar anzugeben, aber in dem Moment fand ich mich so hübsch wie noch nie zuvor in meinem Leben. ,, Du bist so wunderschön Marina und ich kann es gar nicht erwarten euch gleich vorm Altar zu sehen ", schwärmte die Mutter meines Traumtypen und weinte vor Freude. ,, Ja, ich finde es auch wirklich mehr als hübsch und danke, dass ihr mir noch geholfen habt ", bedankte ich mich, bekam ebenfalls Tränen in den Augen und lächelte die beiden zufrieden an. ,, Süße, ich freue mich ebenfalls so sehr für dich und Bill,- ich wünsche euch echt nur das Beste . Wenn du glücklich bist, dann bin ich es auch ", meinte Nicole zu mir und umarmte mich liebevoll. ,, Ich weiß nicht, wann ich sonst in meinem Leben so glücklich war außer bei den Geburten meiner Kinder ", sagte ich aus vollstem Herzen und schaute ganz verliebt auf ein Foto von Bill, was neben mir lag. ,, Ihr Süßen, wir müssen jetzt aber langsam wirklich los, sonst kommt die Braut  noch zu spät zu ihrer eigenen Hochzeit ", drängelte uns Simone und ich stellte fest, dass wir uns nun wirklich beeilen mussten. Der Weg zur Kirche kam mir länger vor als er war und ich war gespannt, ob wirklich alle da sein würden, die von meiner Seite zugesagt hatten. So ein bisschen hatte ich auch den Verdacht, dass deswegen so ziemlich alle kamen, weil ich ja wahrhaftig einen Star heiraten wollte und das alles dadurch noch einen zusätzlichen Reiz hatte. Meine Gäste wurden von  der Tokio Hotel - Security in Limousinen vom Flughafen abgeholt und zur Kirche gebracht . Die Gäste, die mein Darling eingeladen hatte, kamen entweder alleine oder in Begleitung von Georg und Gustav. Herzlich und liebevoll begrüßte ich meine Familie , Bekannte und Freunde. Vor allem war ich sehr glücklich darüber, dass die Verwandtschaft  meines Vaters ( meine entferntere Familie )  tatsächlich kam ,- weshalb bei mir die ersten richtigen Freudentränen liefen. Nach der emotionalen Begrüßung krallte ich mich hilfesuchend vor lauter Nervösität an meinem Stiefvater Lothar fest , der mich ganz stolz zum Altar zu Bill führte,- wobei ich fast über meine eigenen Füße stolperte. Ebenso meine Mama konnte ihre Tränen kaum verbergen, sodass viele Taschentücher nicht trocken blieben. Doch das Schönste bezüglich der Gäste war, dass meine drei Kinder Charleen, Mikel und Jacen da waren. Sie konnten das alles gar nicht richtig glauben und waren ziemlich aufgeregt. Tatsächlich würde ihre Mama heute den coolen Bill von Tokio Hotel heiraten. Die Tatsachen, dass mein richtiger Papa tot war,  dass der richtige Papa von meinem Schatzi nicht da war aufgrund diverser Streitigkeiten zwischen ihm und den TH- Zwillingen und dass der Stiefvater von den beiden ebenfalls nicht da war,- machte mich zwar irgendwie ziemlich traurig,-  aber ich ließ mir dadurch nicht meine Freude an dem Tag nehmen. Der Grund warum Gordon, der Stiefvater meines Lieblings nicht da war , war weil er Simone vor knapp einem Jahr nach einer sehr langen gemeinsamen Zeit fremd ging und sie sich danach von ihm getrennt hatte.


Ich bekam eine Gänsehaut desto näher ich dem Altar kam, meine Hände fingen an zu schwitzen und durch die Hochzeitsmelodie nahm ich fast alle nur noch wie in einem Trance wahr. Bill sah mich mit einem warmen Blick und funkelnden Augen an, wobei er zärtlich meine Hände nahm und ich ein Schritt auf ihn zuging. Danach nickte ich meinem Stiefvater tapfer zu, der sich dann auf seinem Platz neben meiner Mutter setzte. ,,Heute sind wir zusammen gekommen um diese beiden jungen Menschen in den Bund der Ehe zu führen. Wer gegen diese Vermählung ist, möge bitte jetzt sprechen oder für immer schweigen ", fing der Pfarrer an zu reden und mein Blick blieb bei Georg hängen , der trotz aller Bemühungen ein wenig wehmütig schaute, was in dem Moment zum Glück nur mir auffiel.  Nachdem der Pfarrer aufmerksam alle Gäste betrachtete , schaute er mich und Bill lächelnd an,- woraufhin er seine Rede fortsetzte. ,, Bill Kaulitz, möchte Sie die hier anwesende Marina Irene Christina Normann zur Ehefrau nehmen, sie lieben und ehren bis dass der Tod euch scheidet ? ", fragte der Geistliche mit einem ernsten Tonfall.
,, Ja, ich will ", sagte Bill leise und schaute mich dann so liebevoll an sowie ich es noch nicht von ihm kannte. ,, Und so frage ich auch dich Marina Normann, möchten Sie den hier anwesenden Bill Kaulitz zum Ehemann nehmen, ihn lieben und ehren bis dass der Tod euch scheidet ? ", kam ebenfalls die Frage bei mir an und meine Knie wurden total weich. ,, Ja, ich will ", schluchzte ich, fing an zu heulen und schaute meinen Mann erwartungsvoll an. Jetzt wollte ich nur noch seine Lippen auf meine spüren und die Bestätigung haben, dass wir tatsächlich ein Ehepaar waren, weil ich glaubte, ich träume. ,, So erkläre ich Sie hiermit zu Mann und Frau , - Sie dürfen Ihre Braut jetzt küssen ", wandte sich der Pfarrer wiederholt zu Bill und lächelte zufrieden. Ich merkte, dass er sich kaum zurückhalten konnte, aber es irgendwie schaffte ,- denn seine Küsse verrieten mir förmlich , dass er mich am liebsten auf der Stelle leidenschaftlich zur Extase gebracht hätte. Doch bis zu unserer Hochzeitsnacht mussten wir uns noch eine Weile gedulden, weshalb wir uns nur brav küssten und den Gedanken an Sex versuchten zu verdrängen. Alle fingen an zu jubeln und zu klatschen , was mich wieder in den realen Moment versetzte und so schaffte ich es mich meinem Mann fürs Erste abzuwenden. Mit zittrigen Fingern unterschrieb ich ziemlich nervös mit Kaulitz und ich musste echt dreimal hinschauen um das wirklich endlich zu glauben und wir hatten Glück, dass wir das ohne viel Aufwand beim Standesamt nur abgeben mussten. So wurde ich am 28.08. 2023 kaum zu fassen die Ehefrau von einem extravaganten Sänger und ich wusste, dass ich diesen Tag niemals vergessen würde. Sowie ich es mir gewünscht hatte ertönte beim Verlassen der Kirche das Lied von Queen ,, Somebody to Love " ,- worüber ich mich total freute. Nach ein paar schönen und lustigen Fotos , die alle ganz erfreut machen wollten, ging es ganz schnell zu unserer Hochzeitsparty. Meine Kinder klammerten sich stolz an mich und lächelten auf jedem Bild voller Glück. Ich traute meinen Augen nicht bei der ganzen wunderschönen Atmosphäre im Partygebäude , die mir geboten wurde und das alles hatte Bill für mich organisiert, weil er mich über alles liebte und mir einen wunderschönen Tag machen wollte. Unsere Party fing zuerst einmal ruhiger an, weil  alle erstmal so ein bisschen vertrauter miteinander werden mussten und nachdem durch Musik die Stimmung schon ein wenig gelöster wurde, kam ein weiterer großer Moment. Ich hatte mich zwar so sehr auf diesen Moment gefreut, aber jetzt dachte ich jemand würde mir die Luft wegdrücken. Mit zitternden Knien betrat ich die kleine Bühne und tritt nervös vor zum Mikro. Ich atmete tief durch und faltete hastig den Zettel auf, auf dem ich das Gelübde für Bill geschrieben hatte. ,, Mein lieber Bill, heute ist unser schönster Tag gekommen, an dem wir uns endlich das Ja- Wort geben. Es erscheint mir noch heute fast wie ein Traum dich jemals wirklich getroffen zu haben , so war ich doch vorher nur ein Fan wie jeder andere von dir, von denen du unzählige hast. Mit Freude und Schmunzeln denke ich an unsere erste persönliche Begegnung zurück , die sofort mein Leben veränderte . Dass wir uns schon bald darauf lieben würden, habe ich in dem Moment noch nicht ahnen können. Davor dachte ich , nie wieder einen Mann zu treffen, mit dem ich alt werden wollen würde ,- jedoch das Schicksal meinte es anders , sodass es uns zusammen führte. Dein erstes ,, Ich liebe dich " zu mir war mit das Schönste, was ich in meinem Leben gehört habe und seitdem wusste ich immer mehr, dass wir für immer zusammen gehören. So sage ich dir jetzt ,, Ich liebe dich " und möchte nie mehr ohne dich sein. Ohne dich zu sein bedeutet für mich der innerliche Tod und fängt an wie auf Drogenentzug. Nichts lieber als das würde ich dich wie eine Droge an mich binden, dich jeden Tag sehen, für dich da sein, mit dir alles durchstehen, dich lieben, dich spüren und dir treu sein für immer auf all meinen Wegen. Denn nach dir kommt nichts . Ich liebe dich, deine Frau Marina ", trug ich mit einem liebevollen Ton vor und währenddessen fing ich immer mehr an zu heulen. Mit Tränen in den Augen kam Bill mir auf der kleinen Bühne entgegen, küsste mich und umarmte mich zärtlich, woraufhin wiederholt viele anfingen zu klatschen. Daraufhin trat mein Darling vor , hielt meine linke Hand und ich merkte, dass er genauso nervös war wie ich. Total unbeholfen drehte Bill das Mikro, damit ihn alle hören konnten und weil er mich direkt ansehen wollte. ,, Meine geliebte Marina, du kamst in mein Leben, als ich schon fast nicht mehr daran glaubte jemals nochmal glücklich in der Liebe zu werden und seit unserer ersten Begegnung bereicherst du mein Leben. Ich konnte fast nur noch dich denken und wenn ich dich sah, schlug mein Herz gleich höher, sodass ich schnell wusste, dass ich dich liebe. Nun stehe ich als dein Ehemann neben dir und das ist mit das Schönste, was ich bisher in meinem Leben erlebt habe . Du bist nicht mehr wegzudenken und ich freue ich immer mehr auf unsere Zwillinge. Durch die Schwangerschaft fühle ich mich mit dir noch mehr verbunden und ich freue mich auf eine tolle Zukunft mit dir . Meine Liebe zu dir kann ich gar nicht richtig in Worte fassen, ich weiß nur, dass diese gigantisch ist . Du hast mir gezeigt, wie es ist wieder an die wahre Liebe zu glauben und nie wieder möchte ich ohne dich sein. Die kurze Zeit ohne dich brachte mich fast um und desto glücklicher war ich, als wir endlich wieder zusammen gekommen sind. Jede Phaser in mir schreit nach dir und all meine Sinne kennen nur noch dich, weil ich dich  liebe . Möge ich dich für immer glücklich machen, denn nach dir kommt nichts ", trug er stammelnd  sein Gelübde für mich vor und nun liefen ihm ebenfalls Tränen über die Wangen. Wir schauten uns nur noch überglücklich an und knutschten uns leidenschaftlich, wobei Gustav total passend das Lied von Britney Spears ,, Born to make you happy " anmachte , was mich sofort an die erste Party mit Tokio Hotel erinnerte , auf der ich das erste Mal mit meinem Mann tanzte. So fing die Party erstmal richtig an und die Stimmung wurde immer ausgelassener. Zwar war es ein wenig schwer für mich auf Alkohol zu verzichten, aber die Gesundheit meiner noch ungeborenen Zwillinge war mir wichtiger. Einige wussten erst durch Bill`s Gelübde von meiner Schwangerschaft und wünschten mir erfreut viel Glück und das Beste. Langsam wurde es Zeit , dass Bill und ich unsere tolle Hochzeitstorte anschnitten , was irgendwie total lustig wurde, weil Georg , Gustav und Tom coole Sprüche abließen. Nach  spaßigen Hin und Her hielt ich meine Hand beim Anschneiden der Torte oben und schon war klar, wer von uns in der Beziehung die Hosen an hatte. Aber so viel sollte sich ja für mich in Zukunft nicht ändern, weil Bill mir sowieso schon längst fast jeden Wunsch von den Augen ablas.

Nachdem die Hochzeitstorte und ebenfalls das herzhafte Menü total gut bei den Gästen ankam , wurde das Spiel ,, Die Brautentführung " gespielt, bei dem Georg, Tom , Nicole  und Andreas (Andy) der beste Freund der TH- Twins total viel Spaß hatten mich vor Bill zu verstecken. Es war tatsächlich total witzig und es dauerte auch eine geraume Zeit bis mich mein Liebling gefunden hatte. Als mein Traumkerl und ich für eine kurzen Weile dann im Versteck kurz alleine waren, wären wir beinahe übereinander hergefallen , sodass wir unsere Hochzeitsnacht beinahe vorgezogen hätten,- doch da einige andere Kollegen von Bill wissen wollten wo er ist und uns fanden, kam es nicht dazu. Ich merkte immer wie stark mein Verlangen wurde und ich wusste je mehr ich mich jetzt in der Nähe meines Ehemannes auffielt, desto schlimmer wurde das. Weil ich uns absolut nicht in eine peinliche Situation bringen wollte, entschloss ich mich für den Rest der Party mehr bei meiner Familie aufzuhalten. Bis ich noch einmal die Zähne zusammen beißen musste um nicht die Kontrolle zu verlieren, weil Bill und ich ja auch noch den sogenannten Eröffnungstanz als Brautpaar tanzen mussten. Dennoch klappte es besser als ich dachte und danach wurde die Party noch besser, weil auf einmal viele Lust hatten zu tanzen. Währenddessen fiel mir richtig auf, dass Tom und Nicole immer mehr zusammen hangen und scheinbar großes Interesse füreinander hatten, worüber ich mich sehr freute. Es schien so als ob die beiden schon immer irgendwie aufeinander abfuhren, es aber halt nicht so rausließen , weil Tom vorher noch mit Heidi zusammen war und Nici mit Ronny. Ich bekam richtiges Kribbeln bei der Vorstellung, dass meine beste Freundin mit meinem Schwager zusammen kommen könnte,- jedoch wollte ich den Gedanken noch nicht so  weit spinnen, weil ich noch gar nichts Genaues wusste. Auf meiner Hochzeit lief folgende Musik, bei der irgendwie für jeden was dabei war,- obwohl nicht jeder immer alles gut fand : Britney Spears, David Bowie , Annie Lennox, Nena, Depeche Mode , Queen, Roxette, einige coole Charts aus den 90ern, andere diverse Dinge aus den 80ern und zu guter Letzt bevor wir alle  die Party total glücklich beendeten,- lieferten Tokio Hotel noch einen genialen Auftritt ab, der ebenfalls zum Hochzeitsgeschenk gehörte, was Bill mir bereitete. So endete eine wirklich geniale Hochzeitsparty und unbesorgt wusste ich danach, dass jeder unserer Gäste einen Übernachtungsplatz hatte. Damit Bill und ich in unserer Hochzeitsnacht wirklich ganz ungestört alles genießen konnten,- quartierten wir uns ganz alleine in Tom`s Haus ein ,- was dieser uns selbstverständlich überließ. Währenddessen übernachteten meine drei Kinder Charleen, Mikel und Jacen, meine Eltern, Nicole, Georg, Gustav, seine kleine Tochter, Linda und Simone bei uns im Haus,- womit der Platz langsam aber sicher dann doch ein wenig eng wurde. Die vielen anderen Gäste hatten im Hotel, was nicht weit weg war ihre Hotelzimmer . Erst als ich wusste, dass jeder einen guten Schlafplatz hatte, konnte ich mich voll und ganz auf meine Hochzeitsnacht einlassen, die mein Schatzi und ich die ganze Zeit schon  so sehr entgegen schmachteten. Mit Lovesongs von Phil Collins und Annie Lennox tanzten wir im Schmusetakt zuerst einmal im Wohnzimmer , wobei wir uns liebevoll küssten und langsam immer mehr entkleideten. Ich genoss die Nähe, die Küsse , die Wärme und die aufsteigende Geilheit meines Mannes mehr denn je , sodass ich mich nur noch gedankenverloren mit ihm aufs Bett des Gästezimmers fallen ließ . Bill verwöhnte ausgiebig meinen Körper, indem er seine Zunge mehr als zärtlich über jede Stelle  gleiten ließ und als er merkte, wie sehr erregt ich war,- wendete er auch noch eine Technik an, die mich förmlich verrückt werden ließ. Statt dass er wie sonst auch seinem eigenen Verlangen nachgab, brachte er mich für den Anfang erstmal richtig schön mit der Zunge und einem Spielzeug  zum Kommen bevor er schließlich endlich mal in die Vollen ging,- wonach ich nach einer Weile nur noch bettelte. Als meine Sexbombe nun endlich in die Vollen ging , genoss ich seinen geilen Schwanz so intensiv in mir sowie noch nie vorher. In dem Moment wünschte ich mir , dass dieser Zustand nie ein Ende hatte, sodass ich Bill mit einem ausgehungerten Stöhnen versehentlich einen etwas schmerzlichen Knutschfleck verpasste . Immerhin gab mir mein Kerl mehr als unmissverständlich zu verstehen, dass ich meine erste Nacht als Frau Kaulitz mit allen Sinnen genießen sollte,- was ihm erfolgreich gelang. In dieser Nacht schaffte ich es tatsächlich zum ersten Mal in meinem Leben beim Blasen zu schlucken , was Bill völlig um den Verstand brachte,- weil er das so krass von mir noch nicht kannte. Selbst ich war von mir total beeindruckt, weil ich nie gedacht hätte das jemals zu schaffen, obwohl ich beim Verwöhnen eines Mannes mit den Jahren immer besser wurde. Ich wusste noch nicht mal voran es lag. Wahrscheinlich waren es zum einen meine Hormone durch die Schwangerschaft und die Tatsache, dass ich endlich verheiratet war. Danach war mein Schatzi auch so fertig, dass wirklich gar nichts mehr ging und unsere Hochzeitsnacht beendet war,- nachdem jeder von uns mit der jeweiligen Geilheit nicht zu kurz kam. Ich fühlte mich, was das Blasen anging, wie ein Teenager, der generell ,was Sex anging Blut geleckt hatte und freute mich schon total aufs nächste Mal . Bill zeigte mir eine Leidenschaft, die ich so noch nie bei einem Kerl erlebt hatte und es sprühte nur so aus ihm heraus, sodass ich mich selbst schon richtig erschrocken hatte. Es glich schon fast einem Porno und ich war echt mehr als froh, dass wir nur unter uns waren. Ich hatte das Gefühl in meiner Hochzeitsnacht gerade einen Weg in meinem Sexleben geebnet zu haben, den ich bisher noch nie gegangen war und ich freute mich total darauf. Eine Hochzeitsnacht sowie sich diese wohl jede Frau mit ihrem Mann wünschte und die hatte ich auch noch mit dem Sänger Bill Kaulitz. Ich meine , - was gab es schon Geileres als das? So schlief ich glückselig neben meinem Ehemann am 29. August 2023 so gegen 8 Uhr morgens als Marina Irene Christina Kaulitz ein. Wenn es vorher noch keinen Beweis dafür gab, dass Träume durchaus wahr werden konnten, dann gab es ihn definitiv jetzt .
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast