Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Verloren in einem parallelen Universum

von Peran
Kurzbeschreibung
GeschichteAbenteuer, Sci-Fi / P12 / MaleSlash
Beverly Crusher Data Guinan Jean-Luc Picard OC (Own Character) Wesley Crusher
05.03.2021
05.03.2021
22
61.010
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
05.03.2021 1.968
 
Der Kadett

Die Enterprise befindet sich im Alpha-Leonis-System. Dieses wird von einer grellen, stark abgeplatteten Sonne dominiert. Ein kleineres Sternenflottenraumschiff nähert sich der Enterprise.

Captain Jean-Luc Picard:
"Computerlogbuch des Raumschiff Enterprise NCC-1701-D. Sternzeit 45208.2
Wir befinden uns im Regulus-System und haben ein Rendezvous mit der Hawking. Sie befindet sich auf einem dringlichen Versorgungflug mit nur begrenzt haltbaren Medikamenten. Sie macht nur kurz halt, um den Experten Fähnrich Wesley Crusher und seiner Ausrüstung an Bord der Enterprice zu Beamen. Die Enterprice hat von der Sternenflotten-Akademie den Auftrag erhalten, im Alpha-Leonis-System einige helioseismologische Untersuchungen durchzuführen. Dazu werden wir neuartige Gravitonen-Torpedos einsetzen."


Chief O'Brian hat Dienst im Transporterraum eins und beamt Sternenflottenkadett  Fähnrich Wesley Crusher an Bord der Enterprice. Wesley ist schmächtig, lange Beine. Man könnte glauben, er sei noch ein Teenager, doch seit wenigen Monaten ist das nicht mehr der Fall. Er trägt die rot-schwarze Uniform eines Sternenflotten-Kadetten. An einem Gurt trägt er einen zylindrischen Koffer.

Der schmächtige Kadett Wesley Crusher tritt von der Plattform mit einem Lächeln: "Chief O'Brian!"

Chief herzlich: "Willkommen daheim Wesley."

Wesley schüttelt die Hand mit dem Chief: "Herzlichen Glückwunsch zur kleinen Molly."

Chief: "Sie müssen sie sehen. Sie ist die Doppelgängerin Ihres Vaters."

Wesley Er geht zur offenstehenden Tür des Transporterraums und schaut in den Flur.
"Wo sind die anderen den alle?" Er dreht sich wieder zum Chief um.  "Wissen Sie wo meine Mutter ist?"

Chief: "Der engere Stab ist in einer Sitzung. Sie sollen im Quartier Ihrer Mutter Doktor Crusher warten."

Wesley ist irritiert und enttäuscht. "Chief, sind die Gravitontorpedos an Bord?"

Chief: "Aye! Wir haben Sie auf Sternenbasis 6 an Bord genommen. Der Captain hat die entsprechenden Protokolle ihres Projekts bereits vor Tagen genehmigt."

Wesley wirkt unsicher: "Danke,  ob ich bei der Sitzung mal kurz vorbei sehen kann, um hallo zu sagen?"

Chief: "Ich frage mal nach." Der Chief Tippt auf seine Konsole. "Chief O'Brian an Brücke!"

Der Klingone Lt. Worf via Lautsprecher: "Brücke hier?"

Chief: "Fähnrich Wesley Crusher ist eingetroffen und möchte fragen, ob er kurz in der Beobachtungslaunch vorbeikommen darf, um hallo zu sagen."

Worf mit strengem Tonfall: "Ich denke, das ist vertretbar."

Wesley: "Danke!" Er verlässt mit langem Gesicht den Transporterraum.

Wesley betritt einen dunklen Raum. Licht kommt nur vom Flur in Wesleys Rücken.
Sein Kommunikator piepst:

Crewman via Kommunikator: "Crewman Sil'har an Fähnrich Crusher."

Wesley "Sprechen Sie Crewman."

Crewman Sil'har: "Alle vier Graviton-Torpedos sind hier im Frachtraum eins an Bord. Der erste Torpedo habe ich eben ans Energienetz angeschlossen, damit Sie mit Ihrer Arbeit beginnen können, wann immer Sie wollen. Der Torpedo wird nun aufgeladen."

Wesley: "Danke, hätte keine Eile gehabt. Fähnrich Crusher Ende."
Er stellt sein zylindrisches Gepäckstück gespannt zögerlich ab und macht zaghafte Schritte vorwärts. Die Türe schließt sich automatisch hinter Wesley und es wird noch dunkler. Zwei Sekunden vergehen. Das Licht geht an.

Führungsoffiziere Captain Picard, Leutnant Data, F/O Commander Riker, Lieutenant-Commander Geordi La Forge, Counselor Deanna Troi, Doktor Beverly Crusher, der Klingone Lieutenant Worf und die geheimnisvolle Barkeeperin Guinan im Chor: "Überraschung!"

Dr. Beverly Crusher rennt auf ihren Sohn Wesley zu.

Wesley ist überrascht: "Mum!"

Dr. Crusher umarmt ihn mütterlich. "Willkommen daheim"

Wesley ist begeistert: "Hi Mum!"

Captain Picard schüttelt Wesleys Hand: "Wesley, Willkommen an Bord!"                    
Wesley: "Captain!"

Picard: "Quomodo tua Latinitas est?"

Wesley: "Praestat quam prius!"

Picard: "Oppido bonum. Ihr Latein ist besser geworden, Fähnrich."

Counselor Deanna Troi: "Sie sehen wirklich Fabelhaft aus, Wesley"

Dr. Crusher: "Du machst deiner Kadettenuniform wirklich alle Ehre, Wesley."

Lt. Cmdr. Geordi La Forge trägt einen Visor vor den Augen: "Ich wette, Ihnen laufen alle Mädchen nur so nach."

Die Barkeeperin Guinan trägt als einzige keine Sternenflottenuniform, sondern ein an Afrika erinnerndes blaues Gewand: "In Zehn-vorne will man alles wissen, über Freunde und Beziehungen, bei denen bereits etwas mehr als Freundschaft mitschwingt."

Wesley ist verlegen: "Ich fürchte, dass ich da nicht viel berichten kann."
Um das peinliche Thema zu umgehen, wendet er sich dem Captain zu: "Grüße von Boosby, Captain."

Picard: "Danke! Beherzigen Sie seinen Rat. Sie können stolz sein, dass sie von der Akademie schon in den ersten Semesterferien mit einem Gravitonen-Experiment betreut werden."
                                                                                                                 
Wesley: "Ich danke für Ihre Erlaubnis, es mit der Hilfe der Enterprise durchführen zu dürfen!"

Worf: Er steht mit Commander Riker beim einem sehr dunklen und schwer wirkenden Kuchen, den er zerschneidet:
"Wesley, Tavokianischer Früchtekuchen. Ich habe ihn selbst gebacken."
Worf bietet Wesley ein Stück  an. Data übernimmt das Stück und reicht es an Wesley weiter. Der ist überrascht vom Gewicht und lässt es beinahe fallen.

Der Androide Data: "Wesley, war unser Versuch, Sie zu verunsichern, von Erfolg gekrönt?"

Wesley: "Darauf können Sie wetten. Ich dachte wirklich, ich sei auf dem falschen Schiff!"
Die Partygäste lachen. Data versucht mit den anderen zu lachen, was ihm sehr schlecht gelingt.

Data: "Empfanden Sie unsere Irreführung als angenehm?"

Wesley: "Ja, es macht Spaß, überrascht zu werden."

Der Erste Offizier Commander William T. Riker: "Wesley, Sie sind nicht nur hier wegen der Helioseismologie. Denken Sie auch daran, etwas Ferien zu machen."

Fähnrich Samantha Gates via Geordis Kommunikator: "Fähnrich Gates für Commander La Forge."

Geordi: "Es ist gerade ungünstig, Fähnrich."

Gates: "Sir, ich beobachte auf meinen Anzeigen seit ein paar Minuten eine Art Raumverzerrung, Gravitationsfelder oder so in Frachtraum eins."

Wesley: "Keine Sorge, einer meiner Graviton-Torpedos wurde vorhin ans Energienetz angeschlossen."

Gates: "Okay, alles klar. Entschuldigen Sie die Störung, Sir."  

Guinan  fragt nur aus Höflichkeit: „Um was geht es bei diesen Graviton-Torpedos, Wesley?"

Wesley hingegen berichtet enthusiastisch: "Wir positionieren vier Forschungsraumfähren und die Enterprise als Ecken eines Tetraeders um Regulus-A, B oder C, je nachdem welchen der drei Sterne wir untersuchen wollen. Dann schießt die Enterprise einen GT-XL…“

Guinan: „GT-XL, ist die Bezeichnung für diese Graviton-Torpedos?“

Geordi: „Ja, das ist ein speziell für Helioseismologie entwickelter Torpedo. Er setzt seine Energie zu 99.9% in Gravitationswellen um.“

Guinan ist skeptisch: „Gravitationswellen durchdringen Schilde. Es ist ein wissenschaftlich getarnter Waffentest?“

Wesley: „Keine Sorge, es geht um Grundlagenforschung, Guinan.“

Guinan sieht Wesley mütterlich streng an:  „Gravitonen-Torpedos sind vom zweiten Kitomer-Abkommen als bedenklich eingestuft worden, da sie bei unkontrollierter Explosion bis in Paralleluniversen wirken.“

Wesley: „Sie sind gut informiert Guinan. Sie sind als Bewaffnung verboten, doch das Abkommen erlaubt ihren Einsatz zur Grundlagenforschung, wenn die Ergebnisse allgemein zugänglich gemacht werden, was die Akademie tun wird."

Guinan ist noch nicht zufrieden: "Nicht ausweichen, Wesley. Man darf sich nie selbst etwas vormachen über die Interessen, die hinter der offiziellen Geschichte stehen.“

Die Leute in der Beobachtungslounge teilen sich in solche auf, die Picards Geschichte von der Akademie hören wollen und solche die bei Wesley bleiben, Data gehört zu letzeren.

Data: "Empfinden Sie die Akademie als eine Herausforderung, Wesley?"

Wesley: "Ja, ich dachte, nach meinem Dienst auf der Enterprise würde ich sie mit links absolvieren, aber man lernt dort viel mehr als nur, wie ein Raumschiff gesteuert wird. Wie ist es Ihnen im ersten Jahr ergangen, Data?"

Data: "Obwohl meine Leistungen extrem gut waren, schuf mein Mangel an Verständnis für zwischenmenschliche Beziehungen oft große gesellschaftliche Probleme."

Wesley isst nun endlich vom Kuchen, obwohl die Gefahr besteht, dadurch seine schlanke Linie zu ruinieren. Doch Worf hat ihm bereits einen beleidigten Blick zugeworfen und einen Klingonen zu beleidigen, kann gefährlich werden:
"Zum Beispiel?"

Data: "Insbesondere erinnere ich mich an das Phänomen dieser merkwürdigen Späße deren Opfer ich war."

Wesley: "Davon kann ich auch ein Lied singen. Ein Typ programmierte meine Schalldusche, so dass sie Schlamm über mich ausschüttete. Nach einer Weile habe ich's dem Kerl mit Zinsen heimgezahlt."

Data: "Gut für Sie. Ich fand es auch gesellschaftliche Zusammenkünfte sehr schwierig. Es gab eine Akademietradition den Hawking-Tanz."

Wesley: "Oje, den veranstalten sie immer noch, jedes Jahr."

Data: "Eine ganz besonders peinliche Erfahrung."

Wesley: "Ich weiß ganz genau was Sie meinen, ich kann ja nicht einmal tanzen."

Counselor Deanna Troi: "Wesley, ihre Mutter ist eine begnadete Tänzerin. Fragen Sie sie unbedingt danach und nach guten Holodeck-Lernprogrammen. Sie sind in einem Alter, da kommt Tänzen eine ganz besondere Bedeutung zu. Ein Rat aus Freundschaft und als Schiffscounselor."

Picard: "Sie sollten auf den Rat hören. Als angehender Sternenflottenoffizier sollten sie auch in gesellschaftlichen Dingen bewandert sein."

Dr. Crusher gibt ihm eine ironische Antwort: "Sie lieben ja Smalltalk an Empfängen, Jean-Luc! Aber Wesley ..."

Eine Explosion erschüttert das Schiff. Das Licht flackert.  Die Partystimmung ist auf einen Schlag wie weggeblasen.

La Forge fragt via seinem im Sternenflottenemblem eingearbeiteten Kommunikator an der Brust nervös nach: "Maschinenraum, was ist da los!"

Maschinenraum über Kommunikator: "Energieleitungsbruch bei Frachtraum eins. Ich muss die Energiezufuhr zu Frachtraum abschalten, um einen Plasmabrand zu verhindern."

La Forge denkt, es handle sich nur um einen harmlosen Schaden: "In Ordnung, schalten Sie ab."

Wesley hingegen wird panisch: "Nein, die Energie muss langsam gedrosselt werden, sonst explodiert der Torpedo!"

Maschinenraum gibt La Forge gleichzeitig mit Wesley Antwort: "Ich habe eben abgeschaltet! – Tut mir leid."

Wesley rennt zum Terminal an der Wand der Beobachtungslauch und holt sich ein Diagnoseprogramm des Gravitonen-Torpedos auf den Schirm. Es blinkt rot.
Alle schauen gebannt auf den Schirm, La Forge ist am nächsten bei Wesley und studiert mit ihm die Anzeigen.

Geordi: "Ein Feedback! Captain, wir müssen ihn sofort wegbeamen."

Wesley: "Er explodiert bei der Rematerialisierung."

Riker ist ärgerlich und ist sehr besorgt: "Wesley, ist eine Explosion im Frachtraum besser?"

Wesley: "Natürlich nicht, Sir!"

Data bleibt als einziger gelassen, da er keine Gefühle hat, somit kann er im Gegensatz zu allen anderen keine Angst vor der Zerstörung empfinden: "Ich schlage vor, gleichzeitig mit dem Beamen auf Warp zu gehen."

Picard: "Tun sie es!"

La Forge tippt eilig auf Diagrammen rum: "Beamen und Warp eins ist programmiert, Captain."

Picard: "Energie!"

Wenige Sekunden später explodiert die Waffe draußen im Weltraum. Für einen Augenblick wird die Beobachtungslounge grell von außen beleuchtet. Die Sonne Regulus verschwindet. Einen kurzen Moment ist der Warp-Effekt zu sehen, doch wellenartige Verzerrungen rasen durch das Deck und lassen da und dort was funken. Das Schiff schwankt und alle haben Mühe sich auf den Beinen zu halten. Der Warp-Effekt endet gleich wieder. Außerhalb des Schiffs herrscht völlige sternenlose Dunkelheit. Die Trägheitsdämpfer arbeiten am Limit. Nach ein paar Sekunden Chaos ist eine hellgelbe runde Sonne anstelle von Regulus zu sehen, im Hintergrund steht ein enger greller rötlicher Doppelstern. Die Beleuchtung an Bord schaltet auf Notfall um.

Picard  im strengen Befehlston: "Auf die Brücke!"
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast