Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Don't want to stay here - Leonessa

von Elenchen
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P12 / Gen
Leon Vanessa
02.03.2021
11.06.2021
30
35.799
4
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
11.06.2021 1.116
 
Vanessas Sicht:
Ich kam immer noch nicht ganz damit klar, dass Kathy und Maxi mit einander geschlafen hatten, ich hatte Maxi zwar geraten mit ihr zu sprechen, aber damit hatte ich schlichtweg nicht gerechnet. Und jetzt  sagte sie mir dass es ein Fehler war und sie das schon irgendwie regeln würde, ich befürchtete das Schlimmste. Mein, ich nenne es mal Date, mit Fabi, war auch nicht unbedingt toll, zumindest war mir klar geworden, wie sehr ich Leon jetzt schon vermisste, wir mussten das unbedingt wieder in Ordnung bringen und zwar mit der Wahrheit. Ich würde ihm noch bis heute Abend Zeit geben, dann nahm ich die Sache selbst in die Hand. Wir würden gleich alle zusammen einkaufen fahren, deshalb zog ich mir schonmal meine Winterklamotten an, Kathy tat es mir gleich. Zusammen fuhren wir zum Einkaufsladen dort warteten auch schon alle Jungs, wir waren mal wieder die letzten. Fabis Blick entging mir nicht, dass er sich immernoch Hoffnungen machte als wäre ich nicht klar genug gewesen. Ich stellte mich deshalb zu Juli, mit dem ich mich sehr gut verstand, Kathy tat es mir gleich, vermutlich weil sie sich vor Maxi verstecken wollte, aber ich sollte mal nichts sagen. Gemeinsam betraten wir den Laden, es dauerte nicht lange, da spürrte ich eine Hand in meiner, schnell schaute ich zu wem sie gehörte. Es war Leon, er lief stumm neben mir her, so ein Idiot. Jetzt hätte er die Chance irgendwas zu sagen, tat es aber nicht.
Nachdem er fünf Minuten später immer noch nichts gesagt hatte verlor ich die Hoffnung das überhaupt noch irgendwas passieren würde. Ich löste meine Hand von ihm und verschwand im nächsten Gang in der Hoffnung er würde mich nicht verfolgen. Ein bisschen Kindisch kam ich mir dabei vor.

Kathys Sicht:
Ich stand gerade direkt vor einem der Regale, schon wieder hatte ich vergessen was ich eigentlich von hier wollte. "Hallo schöne Frau", hörte ich an meinem Ohr und spürte wie sich zwei Arme um mich schlangen. "Was zum- Maxi?!", brachte ich hervor. "Lass mich sofort los! Sag mal was soll das?", fauchte ich ihn an. "Du erinnerst dich nicht?", fragte er mich ein bisschen Traurig. Shitte! Er erinnerte sich auch noch daran. "Egal was es war, sieh es als Fehler an, es wird nie wieder passieren, zwischen uns ist nichts und wird auch nie was sein und jetzt lass mich in Ruhe", stellte ich klar. "Aber du hast mit mir geschlafen", argumentierte Maxi weitee, ich verdrehte die Augen und gab ihm "Ich hätte auch mit jedem anderen an dem Tag geschlafen", zurück, bevor ich davon lief, damit wäre das auch geregelt.

Maxis Sicht:
Meine Welt brach gerade ein Stück zusammen, sie sah es als Fehler, sie bereute es. Wären wir nicht in einem Einkaufsladen wäre ich sofort davon gelaufen und hätte einen Ort gesucht bei dem ich wieder auf klare Gedanken kommen würde. Verdammt, was sollte ich denn jetzt machen... "Maxi? Alles in Ordnung?", fragte Nerv als er mich entdeckt hatte. "Ja klar, komm weiter", meinte ich zu meinem Bruder. Kathy hatte mir klar gemacht, dass ich keine Chance hatte und genau das machte mich fertig. Ich überspielte das ganze und ging wieder zurück zu Juli und den anderen. Scheinbat wars bei Leon auch nicht so gelaufen wie er es sich vorgenommen hatte. Die Mädchen machten uns wirklich das Leben schwer.

Vanessas Sicht:
Ich musste unbedingt mit Kathy sprechen, gerade war mir Maxi entgegen gekommen und er sah nicht wirklich glücklich aus. Verdammt was hatte sie ihm wohl erzählt? Mein Blick rutschte weiter zu Leon, der fast neben mir lief, verdammt wieso war das alles so schwer? Reden war einfach nicht unser Ding. Vielleicht musste man uns einfach irgendwo einsperren. "Kathy, komm mal kurz ich wollte dir noch was zeigen", meinte ich und zog meine Freundin hinter mir her. "Was willst du Vanessa?", fragte sie mich. "Du hast mit Maxi gesprochen oder?", fing ich sofort an. "Ja natürlich und wir haben das geklärt.", gab sie zurück. "Sieht aber nicht so aus, was hast du mit ihm gemacht?" - "Wieso denn das, wir waren uns einig", erwiderte sie sofort.  "Das würde ich nicht das wir waren uns einig betiteln", sprach ich weiter. "Ich bekomme meine Beziehungen wenigstens auf die Reihe, ich wette du hast nichtmal mit Leon gesprochen", entgeistert sah ich sie an. "Es geht hier nicht um Leon und mich sondern um dich und Maxi", wich ich aus. "Ja klar, rede dir bloß weiter ein dass ich beim Thema Jungs deine Hilfe brauche, Vanessa ihr müsst das klären, die ganze Gruppe leidet darunter dass ihr nicht mit einander redet, also schwing dein Hintern endlich weg von hier und kümmer dich um dein Problem statt mir mit meinen bereits geklärten Problemen zu helfen", fuhr sie mich an. Und ich wusste das sie recht hatte. Mein nächstes Ziel war diesen blöden Streit endlich aus meinem Leben zu schmeißen auch wenn ich wusste das Leon nach der Wahrheit vielleicht noch sauerer auf mich ist als er es eh schon war. Wir gingen wieder zu den anderen, wirklich böse auf Kathy war ich nicht, wir konnten uns stundenlang steiten und würden uns trotzdem danach so gut verstehen wie vorher auch. Ein wunder das es bei anderen Personen nicht so funktionierte. Die Jungs waren schon dabei an drei verschiedenen Kassen unsere Sachen auf zu laden, es musste immer ein 18 Jähriger dabei sein, damit wir alles auch wirklich so kaufen konnten. Schneller als gedacht waren wir wieder aus dem Laden draußen, jedoch mussten wir nun drei ganze Einkaufswagen irgendwie unter uns verteilen. In Nervs Kart passte abgesehen von ihm selbst und Klette noch genug, somit fingen wir an, erstmal alles in das Kart zu räumen. Am ende blieb gar nicht mehr so viel Zeug übrig, das konnten wir perfekt auf alle Motorräder laden, wobei auf meins nicht so viel passte, immerhin musste ich Kathy noch mitnehemen, ich hatte nicht damit gerechnet, das wir soviel besorgen würden. Alle starteten die Motorräder, ich blieb noch kurz und sagte zu Kathy: "Du hast recht, wir bekommen es nicht in die Reihe, vermutlich muss man uns erst einsperren, dass wir mit einander reden", dann startete auch ich den Motor und fuhr den anderen hinterher, Kathys Grinsen konnte ich förmlich spüren.

Was sagt ihr dazu das Kathy Maxi so einfach abserviert hat? Und ob Leon und Vanessa es jetzt endlich hinbekommen... Lasst wie immer gerne ein Review da, darüber würde ich mich einfach unglaublich freuen :) Wir lesen uns
Lene<3
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast