Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Familie Lucas: Teil II / Maria (* 1787)

von kira 21
GeschichteFamilie, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Lady Lucas Maria Lucas Mr. Bennet Mrs. Bennet OC (Own Character) Sir William Lucas
02.03.2021
22.04.2021
16
16.259
 
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
08.04.2021 918
 
Nervös blickte Maria zur Uhr, es waren erst zehn Minuten vergangen seit Dasiy sie verlassen hatte und die Zofe benötigte sicherlich zwanzig Minuten bis sie Penelope entkleidet hatte. Was war heute Abend in diesem Ballsaal geschehen?, fragte sich Maria immer wieder und rief sich das Gespräch Captain Tilney`s mit seinen Kameraden. ins Gedächtnis: „Tilney, hast du dein Vögelchen schon verlassen?“

Ein anderer junger Offizier fügte hinzu, „Miss Penelope Lucas sucht nach dir. … Du solltest sie als Braut in Betracht ziehen, mein Lieber.“ - „Sollte ich dass?“ - „Ja! Sie ist recht hübsch und darüber hinaus soll sie zehntausend Pfund als Mitgift erhalten.“ - Captain Tilney lachte hämisch bevor er antwortete. „Mein Großvater heiratete die Tochter eines Baronet`s mit zehntausend Pfund, mein Vater vermählte sich mit der Tochter eines Lord`s und ihren zwanzigtausend Pfund und ich werde die Tochter eines Viscount`s heirateten, die vierzigtausend mit in die Ehe bringt. Miss Penelope Lucas ist nur die Tochter eines Knight (43) und nicht hübsch genug um mich zu reizen“

Seine Kameraden hatten betroffen geschwiegen, einen Moment war Maria versucht sich zu Captain Tilney umzudrehen und ihm ihre Meinung zu sagen. Als ob Mr. Bertram es zu ahnen schien war er neben ihr aufgetaucht und hatte sie auf ihre Tante und Penelope aufmerksam gemacht. Gemeinsam waren sie alle zum Souper in den Ball Souper Room gegangen. Während des Essens schien Penelope äußerst angespannt zu sein und ihre Anspannung übertrug sich dann auf Maria. Auf ein unsichtbares Signal hin erhoben sich die Ballgäste um um Tanz in den Saal zurückzukehren.

Vier der sechs Tänze des zweiten Teils des Balles waren vorüber als eine junge Frau vor Penelope auftauchte und mit ihr sprach, leider konnte ich ihre Worte nicht verstehen.

Endlich hörte Maria eine Tür, die sich öffnete und wieder schloss. Maria Lucas erhob sich und eilte in das Zimmer ihrer Schwester herüber.

„Penelope, was ist geschehen?”

„Nichts!“

„Nichts? Weshalb weinst du dann?“

„Oh Maria, ich war so dumm und naiv. … Ich hielt seine Aufmerksamkeiten für Zuneigung und mehr noch …“

Maria nahm ihre Schwester in den Arm und streichelte sie beruhigend.

“Ich glaube er … er hat … die junge Dame verführt.”, Penelope sprach leise fast flüsternd. “Ich liebe ihn so sehr, Maria.”

„Hör mir zu Liebes! Du darfst dir nichts anmerken lassen.“ Miss Penelope stöhnte gequält auf, aber ihre Schwester fuhr unbeirrt fort. „Wie du unserem Onkel sagtest, es war eine unbedeutend Schwärmerei. … Du musst alle mit deinem Benehmen und deiner Gelassenheit davon überzeugen, dass dir der Captain gleichgültig ist. … Ich wollte es dir eigentlich verschweigen, aber ich hörte eine Unterhaltung des Captain`s mit seinen Freunden mit an.”, Maria wiederholte jedes Wort des Gespräches.

Noch einmal umarmte Maria ihre Schwester, „versuch zu schlafen. … Morgen gehen wir einkaufen.”

~~~

Neben Mr. und Mrs. Strageways hatten sich ihre Töchter und Nichten im Frühstücks-Salon eingefunden. Maria stand an der Anrichte um sich ihren Teller mit Kuchen und anderen Süßigkeiten zu füllen, zuerst aß sie immer etwas herzhaftes aber dann brauchte sie etwas Süßes. Ihre Schwester hatte sich nur eine Scheibe Toast und etwas Honig auf ihren Teller gegeben.

„Erzählt, wie war der Ball?“, forderte Miss Julia Strageways ungeduldig ihre Cousinen auf.

Maria lachte, „nun es war ein amüsanter Abend. Wir tanzten und unterhielten uns …“

„Habt ihr jeden Tanz absolviert.“, fragte nun die jüngere Miss Strageways .

„Ich habe diesmal nur wenige Tänze mitgemacht. Es waren sehr viele Menschen anwesend und im Saal war es heiß und stickig.“, antworte Miss Penelope.

„Tante wir wollen heute Morgen einige Einkäufe tätigen.“, bemerkte Maria zu Mrs. Strageways

„Da sich heute unsere Nanny um Julia und Alicia kümmert kann Miss Porter euch begleiten, Dasiy solltet ihr ebenfalls mitnehmen.“

„Natürlich Tante.“

Eine halbe Stunde später verließen die jungen Damen das Haus und betraten wenig später das erste Geschäft.

„Sieh nur Penelope welch schöne Haube.“, Maria zog ihre Schwester in das Geschäft hinein.

„Guten Tag, meine Damen. Womit kann ich dienen?“

„Ich würde mir gerne die Haube im Fenster näher ansehen.“

„Oh natürlich, Madam.“, die Verkäuferin eilte davon und kam wenig später mit der Haube zurück. Eine wunderschön gearbeitet Haube aus blauem Samt, deren Krempe mit Silberfäden bestickt war. Maria drängte Penelope die Haube auszuprobieren und fand sie überaus kleidsam.

„Wirklich Penelope, die Haube ist wie für dich gemacht und sie steht dir hervorragend.“

„Nun Madam, eigentlich wurde diese Haube auf Wunsch von Miss Eleanor Tilney (44) gefertigt.“

„Wirklich?“, erkundigte sich Maria Lucas.

„Oh ja Madam. Leider versäumte es Miss Tilney die Haube bis jetzt zu bezahlen und abzuholen, deshalb legten wir sie heute ins Fenster.“ Die Verkäuferin seufzte, „eigentlich tut mir die junge Dame leid. Ihr älterer Bruder hat wohl wieder einen Skandal verursacht, deshalb ist sie abgereist.“

„Haben die Tilney`s Besitz hier in Somerset?“, fragte Miss Penelope Lucas neugierig.

„Nein Madam, Northanger Abbey (45) liegt bereits in Gloucestershire (46), aber es sind nur fünfundzwanzig Meilen.“

„Wir nehmen die Haube. Bitte packen Sie sie ein.”

„Sehr gerne Madam. Dass macht vier Pfund.“

Als Maria bezahlt hatte und die beiden jungen Damen wieder auf der Straße standen, flüsterte Miss Penelope ihr zu. „Wirklich Maria, es ist nicht sehr freundlich Miss Tilney die Haube vor der Nase wegzuschnappen.“

„Unsinn Penelope, dann hätte sie die Haube gleich beim erteilen des Auftrags bezahlen oder wenigsten anzahlen sollen“


-(43; Knight: http://en.wikipedia.org/wiki/Knight)-

-(44;Eleanor Tilney: http://www.janeitejournal.com/moving-pictures/through-the-eyes-of-a-janeite-2/mansfield-park-2007/pdvd_313/)-

-(45; Northanger Abbey https://en.wikipedia.org/wiki/Lismore_Castle#/media/File:Lismore_Castle_2.jpg)-

-(46; Gloucestershire: https://de.wikipedia.org/wiki/Gloucestershire)-
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast