Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Pokémon: Maelstrom Adventures

GeschichteAbenteuer, Romance / P18 / Gen
28.02.2021
28.02.2021
1
2.785
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
28.02.2021 2.785
 
Prolog:


Mit einem glücklichen Lächeln auf dem Gesicht verließ Naruto Namikaze sein Haus in Escissia. Er war ein blondhaariger junger Mann, 15 Jahre alt und hatte blaue Augen sowie jeweils drei Striche auf jeder Wange. Er trug momentan einen blauen Mantel mit schwarzen Flammen die diesen unten säumten sowie eine schwarze Hose und Schuhe, ein weißes Hemd sowie eine Kette an der der Zahn einer ganz besonderen Kreatur oder eher einem ganz besonderen Pokémon hing. Er bekam diesen Zahn von Professor Eich, einem guten Freund aus der Kanto Region der für ihn wie ein Großvater war. Momentan befand er sich jedoch in einem kleinen Dorf in Kalos wo er lebte seit er Mithilfe von Eich die Kanto Region verließ um Abstand von seiner Familie zu gewinnen. Als er die Tür hinter sich schloss spürte er wie etwas an seiner Hose knabberte. Es war sein treuer Gefährte seit etwa 6 Jahren. Naruto fand ihn damals in Kanto im Wald hinter Professor Eichs Labor. Er war damals dabei ein wenig mit den Pokémon zu spielen als er ein einsames männliches Nidoran sah. Es war verstoßen worden da es einen Genfehler hatte der dafür sorgte dass es blaue statt lila Haut hatte. Er nahm es auf, freundete sich mit dem Nidoran an und schenkte ihm schließlich einen Namen. Er nannte es Knabbi, es war kein einfallsreicher aber dafür einzigartiger oder zumindest seltener Name der auch noch gut passte da das Nidoran immer an seiner Kleidung knabberte wenn es irgendetwas wollte. Wie jetzt. Mit einem kleinen kichern kniete sich Naruto hin und sofort wurde ihm ausgiebig durchs Gesicht geleckt. Mit einem kleinen Lachen sprach er

"Okay, okay. Tut mir leid das ich dein Frühstück vergessen habe. Wir holen uns gleich einen Malasada, okay?"

Mit einem glücklichen Schimmer in den Augen antwortete sein Nidoran

"Ni-Ni, Nidoran!"

Der blonde Teenager hob seinen Partner dann hoch und setzte ihn auf seine rechte Schulter.

"So Knabbi, jetzt musst du nichteinmal laufen. Aber wir müssen uns jetzt wirklich beeilen um rechtzeitig nach Illumina City zu kommen."

Knabbi nickte nur, immernoch glücklich und so ging Naruto weiter. Er verließ Escissia und ging einen etwa 300 Meter langen Waldweg entlang und schon war er in Aquarellia. Dort ging er wie versprochen sofort in einen Malasada Laden. Er holte sich einen scharfen Malasada und Knabbi einen süßen. Sie aßen unterwegs und als sie fertig waren standen sie am Eingang zum Nouvaria Wald. Dort fiel einem irgendwie alle 2 Meter ein Käferpokemon auf den Kopf oder vor die Füße. Er war gerade froh das er fast durch war als auf einmal ein Junge mit Käscher und Hut auf ihn zukam, mit einem Pokeball in der Hand.

"Hey du, da du ein Pokémon hast und sich unsere Blicke getroffen haben müssen wir kämpfen!"

Naruto sah den Käferfänger mit zuckendem Augen an

"Dein Ernst? Urgh... In Ordnung dann zeig mal was du drauf hast!"

Er schickte sein Nidoran vor während der Käferfänger ein Purmel in den Kampf schickte. Mit einem enttäuschten Seufzer befahl Naruto

"Los Knabbi! Benutze Ruckzuckhieb, dann Doppelkick und beende es mit Giftstachel!"

Knabbi tat was sein Trainer und Partner ihm befohl. Er setzte Ruckzuckhieb ein und stieß das Purmel weg, dann trat er es zweimal mit Doppelkick während es versuchte sich wieder aufzurichten und zu guter letzt benutzte es Giftstachel. Hierbei nutzte Knabbi seine giftigen Stachel auf seinem Rücken um das gegnerische Purmel zu rammen. Als der schwarze Wurm mit dem weißen Fellkragen und dem Haarbüschel wieder auf dem Boden aufkam hatte er Wirbel in den Augen und war K.O. Der Käfersammler sah enttäuscht nach unten als auf einmal eine geöffnete Hand in sein Sichtfeld kam.

"Da du den Kampf verloren hast musst du zahlen, also mach schon ich habe nicht ewig Zeit!"

Niedergeschlagen kramte der Käfersammler in seinen Taschen und übergab 46 Pokédollar an Naruto. Dieser verstaute das Geld in seiner Krötenbrieftasche. Der blonde Trainer setzte sein Nidoran dann wieder auf seine linke Schulter und ging weiter. Nachdem er den Nouvaria Wald verlassen hatte war er schon ganz in der Nähe von Nouvaria City, also schon fast in Illumina City. Doch zu seinem Unglück schienen viele Trainer eifrig zu sein ihn zu bekämpfen. Und wenn man vom Teufel spricht

"Hey du! Lass uns kämpfen, ich brauche Geld um mir neue Shorts zu kaufen!"

Dies kam von einem etwa 12 Jahre alten Jungen mit schwarzen Haaren und Augen der braune alte Shorts sowie ein weißes T-Shirt und ebenfalls braune Sandalen trug. Der Junge schickte ein Leufeo in den Kampf. Leufeo war ein in Kalos sehr häufig vorkommendes Pokémon vom Typ Normal und Feuer. Es sah aus wie ein Löwenjunges mit einem rotorangen Haarbüschel auf dem Kopf sowie zwei großen und runden hellbraunen Ohren. Es war größtenteils dunkelgrau, im Gesicht und an den Pfoten sowie am Ende seines Schweifes und eben seinen Ohren hellbraun. Naruto sah das kleine Pokémon seufzend an. Leufeos waren nicht gerade die stärksten Pokémon, stark werden sie meist erst nach ihrer Entwicklung. Er selbst schickte wieder Knabbi in den Kampf, immerhin war es bisher auch sein einzigstes Pokémon.

"Knabbi, spring hoch und benutze Ruckzuckhieb auf den Boden um eine Staubwolke zu erzeugen. Dann benutze Doppelkick um den Kampf zu beenden."

Er setzte auf Doppelkick da es eine Kampfattacke war und somit gegen Normal-Typ Pokémon sehr nützlich war. Knabbi tat was er befahl und benutze Ruckzuckhieb auf den Boden wodurch eine große Staubwolke erschien. Diese verwirrte Leufeo und machte seinen Geruchssinn sogut wie nutzlos. Aus der Staubwolke heraus nutzte Knabbi dann Doppelkick und erwischte das Leufeo unvorbereitet. Und damit war der Kampf vorbei. Wieder enttäuscht hob Naruto seinen Partner wieder auf seine Schulter, nahm sein Siegesgekd entgegen und ging weiter. Das gleiche passierte dann noch 2 mal bis er schließlich in Nouvaria City ankam. Als er Escissia verließ war es noch sehr früh morgens, jetzt war es bereits Mittags. Direkt gegenüber dem Eingang nach Nouvaria City befand sich ein Pokémoncenter, daneben eine Boutique und in der Stadtmitte befand sich ein Roselia-Springbrunnen. Außerdem gab es in Nouvaria City noch eine Trainerschule und eine Arena. Die Häuser hatten alle, mit Ausnahme des Pokémoncenters und der Trainerschule grüne Dächer und bestanden aus hellem Stein. Ausserdem waren sie alle mit Blumenkästen verziert.
Naruto war drauf und dran als erstes die Arena zu betreten aber er musste sich beeilen um noch rechtzeitig nach Illumina City zu kommen. Also ging er einfach vom Eingang aus durch die Stadt und am Ausgang wieder raus. Nun befand er sich auf dem sogenannten Parterre-Weg. Dieser war eine von vielen systematisch angelegten Gärten verzierte Straße in deren Mitte sich ein riesiger Brunnen mit aus Marmor bestehendem Figuren von Perlu und Seeper. Dies war, zumindest wenn Naruto der Aufschrift trauen konnte, der sogenannte Perlbrunnen. Naruto betrat mit voller Absicht nicht die Gärten damit ihn nicht schon wieder etliche Trainer herausfordern konnten. Er ging stattdessen einfach geradeaus und betrat die Unterführung die Nouvaria City mit Illumina City verbindet. Sobald er durch diese durch war war er in Illumina City. Er war bisher nicht oft hier und stets von der Größe und Schönheit der Stadt fasziniert. Illumina City war eine kreisförmige Stadt die aus 3 Abschnitten bestand, dem Nordring und dem Südring sowie dem Zentrum wo sich der Prisma Turm befindet. Seines Wissens nach befand er sich momentan im Südring wo auch Professor Platans Labor war. Er sah es auch schon, das Labor von Professor Platan, dem Pokémon Professor der Kalos Region. Es ist ein großes dreistöckiges Gebäude das von einem Zaun umgeben ist. Das Gebäude besteht aus hellem Stein und die Fenster sowie die Tür sind grün umrahmt sowie immer durch zwei dünne grüne Streifen verbunden. Naruto ging zügig zum Labor und betrat es. Der unterste Stock war eigentlich nur eine Lobby, hier befand sich kein Forscher, nur eine Frau die hinter einer Theke saß und Neuankömmlinge begrüßte und aufschrieb, für den Fall eines Diebstahls oder ähnlichem. Die Wand von innen war blau und mit goldenen Verzierungen sowie Säulen in den Ecken. Naruto grüßte kurz der Empfangsdame zurück und betrat dann den Aufzug um in den zweiten Stock zu fahren. Hier werden besonders Pokéballforschungen betrieben. Überall standen Geräte und Forscher mit Klemmbrettern, nur von Professor Platan weiterhin keine Spur.

'Dann ist er wohl im dritten Stock.'

Mit diesem Gedanken drehte sich Naruto um und ging zurück in den Fahrstuhl. Er fuhr dann in den dritten Stock. Hier wurde er auch fündig. Direkt als er aus dem Fahrstuhl ausstieg sah er Professor Platan und ein Mädchen an einem Tisch mit zwei Pokebällen stehen. Der Professor selbst war ein großer Mann mit braunen mittellangen Haaren, grauen Augen und ein paar Bartstoppeln im Gesicht. Er trug momentan einem weißen Mantel, ein blaues Hemd darunter, eine schwarze Hose die von einem Gürtel gehalten wurde und braune Schuhe. Das Mädchen hingegen hatte lange dunkelblonde bis hellbraune Haare und blaue Augen. Sie trug einen roten Hut mit einem schwarzen Streifen, ein schwarzes T-Shirt und einen roten Rock sowie schwarze Strümpfe die an den Oberschenkeln endeten und schwarze Schuhe mit jeweils einem pinken Pokéballmotiv. Sie schien in seinem Alter zu sein. Er entschloss dann bekannt zu machen das er angekommen war.

"Hey Professor Platan, warum sollte ich heute herkommen?"

Sowohl das Mädchen als auch Platan drehten sich zu ihm um und der Professor sprach erfreut

"AH, Naruto! Freut mich dass du es geschafft hast. Komm hierher dann kann ich euch beiden erklären wieso ich euch hergebeten habe."

Naruto nickte und stellte sich neben das Mädchen an den Tisch. Der Professor begann dann

"Ich habe euch beide heute hergebeten um euch um einen Gefallen zu bitten. Wie ihr wisst bin ich ein Pokémon Professor und versuche möglichst viel über Pokémon zu erfahren. Zu diesem Zweck hat ein Freund von mir, Professor Eich aus Kanto, Pokédexe entwickelt. Geräte die wenn ihr ein Pokémon fangt alle wichtigen Informationen über dieses analysieren und speichern. Nun möchte ich euch bitten durch die Kalos Region zu reisen und dabei Informationen über möglichst viele Pokémon zu sammeln."

Nachdem der Professor seine Bitte erläutert hatte dachte Naruto ein wenig nach.

'Nun ich wollte sowieso durch die Kalos Region reisen um alle Arenen und die Liga herauszufordern also warum nicht?'

"In Ordnung Professor, ich bin dabei. Ich wollte sowieso die Arenen herausfordern da muss ich sowieso durch ganz Kalos reisen. Verlass dich auf mich!"

Das Mädchen begann wenige Sekunden später

"Ich machs auch Professor, wie der Junge neben mir möchte auch ich die Arenen in ganz Kalos herausfordern, da sollte das kein Problem sein."

Platan sah die beiden erfreut an.

"Super. Als Belohnung bekommt ihr von mir ein seltenes Pokémon. Wie ihr seht habe ich hier zwei Pokébälle, in diesen Pokébällen sind zwei seltene Pokémon. Ihr dürft jetzt wählen welches ihr wollt."

Analysierend sah Naruto die Pokébälle an. Dann fragte er

"Professor, sind es nicht normalerweise drei Pokébälle? Oder war schon jemand vor uns hier?"

"Nein, das Problem ist nur das das dritte Pokémon bis jetzt jeden Trainer vergrault hat. Daher habe ich es diesmal überhaupt nicht zur Auswahl gestellt."

"Mit eurer Erlaubnis würde ich dieses Pokémon gerne persönlich kennenlernen. Keine Sorge, ich lasse mich nicht vergraulen."

"Nun, wenn du meinst. Ich hole es eben."

Mit diesen Worten ging Professor Platan an seinen Schreibtisch und öffnete dort eine Schublade. Er holte einen Pokéball heraus und schloss sie wieder. Dann hing er zurück zu Naruto und dem Mädchen. Er drückte dann Naruto den Pokéball in die Hand.

"Hier. Mal sehen ob es dich akzeptiert."

Naruto wiegte den Pokéball kurz in seiner Hand, dann drückte er auf den Knopf in der Mitte und veröffentlichte das Pokémon. Als das Licht verblasste konnte man einen kleinen blauen Frosch mit weißem "Schal", zwei weißen Punkten im Gesicht und weißen Händen sehen. Der Rest seines Körpers, mit Ausnahme eines dunkelblauen Streifen zwischen den Augen und den gelben Augen mit schwarzer Pupille, war hellblau. Es handelte sich hierbei um ein Froxy, auch wenn Naruto das bisher nicht wusste. Als das Froxy Naruto mit seinem Pokéball in der Hand sah starrte es ihn böse an, aber Naruto zuckte nichteinmal zusammen. Der blonde Trainer ging in die Hocke und sah Froxy tief in die Augen. Knabbi währenddessen sagte dem Froxy irgendwas von nicht in Pokébällen gefangen sein und ganz viel leckeres Essen, natürlich in Pokésprache. Nach einer Weile streckte Naruto seine Hand aus und das Froxy schloss ängstlich die Augen. Das war bis er spürte wie etwas seinen Hinterkopf streichelte. Langsam öffnete Froxy seine Augen wieder und sah einen lächelnden Naruto der ihn streichelte. Und ab da waren alle Zweifel in Froxy weg. Er hatte zuvor schlechte Erfahrungen mit Trainern gemacht aber am dem Verhalten dieses blonden Menschens und an seinem Pokémon sah er das dieser nicht so war. Mit einem glücklichen Schrei sprang das Froxy auf Narutos Kopf und machte es sich bequem. Immernoch lächelnd sprach Naruto

"Willkommen in der Familie... Quakky!"

Der blondhaarige verstaute den Pokéball von Froxy in seiner Tasche und wandte sich dann wieder an Professor Platan und das Mädchen. Beide waren erstaunt von dem Verhalten von Naruto gegenüber Pokémon. Der Professor fing sich jedoch schnell wieder.

"Ich wusste es war die richtige Entscheidung dich mit dieser Aufgabe zu betreuen. Glückwunsch zu deinem neuen Pokémon."

"Danke Professor."

Dann wandte sich der Professor an das Mädchen

"So, jetzt bleibst nurnoch du. Wähle weise denn das Pokémon das du jetzt wählst wird dich auf ewig begleiten."

Das Mädchen wandte sich den zwei Bällen auf dem Tisch zu. Sie griff dann nach dem rechten und irgendwie hatte sie das Gefühl das er nicht zu ihr passte. Sie legte ihn wieder hin und hob probeweise den linken Ball auf. Diesmal hatte sie das Gefühl er wäre perfekt. Sie drückte den Knopf auf dem Ball und heraus kam ein kleines Fuchspokemon. Das Pokémon hatte blondes Fell, zwei rote Fellbüschel die aus den Ohren kamen und einen buschigen schwanz mit roter Spitze. Die Nase des Pokémon war schwarz, die Augen rot und geschlitzt und die untere Hälfte des Gesichts war weiß. Dies war ein Fynx, auch wenn bisher nur der Professor das wusste. Mit einem glücklichen Lächeln hob das Mädchen das Fuchspokemon hoch und sprach

"Ich nehme dieses hier! Und ich nenne es Kurami!"

Wieder war der Professor froh über die Liebe die die beiden neuen Trainer gegenüber ihren neuen Pokémon zeigten.

"Super, dann lasst mich euch noch eben eure Pokédexe holen."

Der Professor stieg in den Aufzug und fuhr hinunter in den zweiten Stock und ließ Naruto und das Mädchen alleine. Nach ein paar Momenten Stille fragte Naruto schließlich

"Kennen wir uns? Du kommst mir bekannt vor."

Das Mädchen sah Naruto an und sagte

"Du kommst mir auch bekannt vor, aber ich weiß nicht weshalb. Vielleicht sind wir uns schonmal über den Weg gelaufen."

"Oder... Kann es sein das du in Escissia wohnst?"

"Ja das ist richtig."

"Nun dann ist es kein Wunder das wir einander bekannt vorkommen, immerhin wohne ich auch dort."

"Wirklich. Was ein Zufall. Aber ich muss sagen, ich bin beeindruckt wie du mit deinen Pokémon umgehst."

"Nun das Nidoran auf meiner Schulter, ich habe es Knabbi getauft, begleitet mich schon seit sechs Jahren. Es ist für mich ein Teil der Familie. Genau wie Quakky jetzt. Sie sind die Familie die mir meine biologischen Verwandten nie gaben."

"Das ist eine schöne Ansichtsweise. Aber vielleicht sollten wir uns ersteinmal untereinander vorstellen. Ich heiße Serena und du?"

"Naruto Namikaze, aber nur Naruto gefällt mit mehr. Erfreut dich kennenzulernen. Von nun an sind wir Rivalen! Immerhin haben wir beide das selbe Ziel aber nur einer kann es erreichen."

"Ja das stimmt. Aber egal wie es ausgeht, es wird kein böses Blut geben. Okay?"

"Einverstanden Serena-chan."

Amüsiert sah Naruto zu wie Serena leicht errötet, auch wenn dies wohl eher von der plötzlichkeit der Aussage herrührte. Bevor Serena etwas erwiedern konnte kam Professor Platan wieder. Er gab den beiden Trainern ihre Pokédexe, welche auch schnell genutzt und dann verstaut wurden und gab ihnen noch ein paar Tipps mit auf den Weg. So fing das Abenteuer von Naruto an.







So, Shinobi1912 mit noch einer weiteren Geschichte. Ich habe schon so viel da sich manchmal den Überblick verliere aber kann einfach nicht wiedersehen wenn ich eine neue Idee habe. Wie auch immer hoffe der Prolog hat euch gefallen. Würde mich über Reviews sowie konstruktive Kritik freuen.

LG,

Shinobi1912
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast