Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Alya's Geschichte

von Aamira
GeschichteRomance, Fantasy / P12 / Het
27.02.2021
27.02.2021
1
1.043
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
27.02.2021 1.043
 
Erstmal ein wunderschönes Hallo an euch!
Ich will nur noch eine kleine Anmerkung machen:
Also es ist eine Fanfiction wo ich zwei Filme vermischt habe. Zwar gehört es zu Crossover, konnte es aber da nicht wirklich zu Harry Potter oder Mittelerde einordnen. Bitte habt mit mir Verständnis.

Ich wünsche euch viel Spaß und hoffe ihr lasst ein Review da

Ich fuhr mit meiner Mutter Anniina und meinem Vater Arvo zum Bahnhof King's Cross. ich würde mein erstes Jahr auf Hogwarts verbringen. Ich würde Freunde finden und viel lernen. Meine Eltern waren auch auf Hogwarts. Mein Vater war ein stolzer Slyherin und meine Mutter eine schlaue Ravenclaw. Sie beide waren beide Halbblüter und ich somit auch. Wir stiegen aus dem Auto aus und holten meinen Koffer aus dem Kofferraum. Wir liefen auf dem Bahnsteig zwischen 9 und 10 . Langsam gingen wir auf die Absperrung zu und gingen unauffällig durch. Auf der anderen Seite erwartete uns der rote Hogwarts-Express. Schnell verabschiedete ich mich von meinen Eltern und nahm den Koffer. Mit schnellen Schritten war ich im Zug und suchte mir ein leeres Abteil. Schnell räumte ich mein Koffer weg und setzte mich an das Fenster. Langsam füllte sich der Zug. Viele Schüler liefen an meinem Abteil vorbei, aber niemand kam herein. Ein Ruck ging durch den Express und setzte sich in Bewegung. Ich packte ein Buch aus und fing an zu lesen. Das Buch handelte um Tierwesen. Die Zeit verging und irgendwann kopfte es an der Abteiltür. Die Tür wurde geöffnet und 5 Personen waren zu sehen. Ein blond langhaariger Mann mit blauen Augen fragte:,, Verzeiht das wir euch stören, doch die anderen Abteile sind voll. dürften wir uns hierher setzten?" und sah mich fragend an. ,,Natürlich" meinte ich. Schnell traten sie ein und schlossen die Tür. Neben mir setzte sich ein Mann mit langen braunen Haaren hin und neben der Tür ein Mann mit schwarzen langen Haaren hin. jetzt schaute ich mir die anderen an. alle hatten lange Haare, entweder Blond oder braun. Für einen Moment schwiegen wir alle, da wir nicht wussten was wir sagen sollten. Nach einiger Zeit fing der Mann neben mir an ein Gespräch anzufangen indem er sich vorstellte:,, Ich heiße Lindir und ihr?" Zuerst war ich überrascht da mich niemand in der Muggle-Schule ansprach weil ich irgendwie " komisch" sei. Da ich freundlich sein wollte antwortete ich ihm : ,,Mein Name ist Alya Storm. Was wollt ihr denn in Hogwarts? Da ihr nicht so ausseht als würdet ihr dort zum Unterrricht gehen." da antwortete der mir Gegenüber von mir mit braunen langen Haaren und braunen Augen:,, Also ich bin Feren, wir sind hier weil wir von Schulleiter Professor Dumledore Hilfe brauchen" Die anderen fingen nur an zu nicken. Die anderen stellten ich auch danach vor. Der, der von mir schräg gegenüber saß stellte sich als Elros vor, er hatte braune lange Haare und braune Augen. Der neben ihn hatte blonde lange Haare und braune Augen und stellte sich als Glorfindel vor. Der, der am Anfang gekopft hatte war Haldir, er hatte blonde haare und blaue Augen. Und der der auf meiner Seite an der Tür saß stellte sich als Erestor vor. ,, seid ihr die einigen von euch oder sind noch andere hier?, fragte ich. ,, Ja es sind noch welche hier. sie haben ein extra Abteil weil sie unsere Herren sind. König Thranduil ist der König vom Grünwald, doch seitdem sich der dunkle Schatten sich dort ansgebreitet hat, wird er Düsterwald genannt. Er ist mein und Ferens Herr", antwortete Elros. Nun begann Erestor mit seiner tiefen doch weichen Stimme zu reden:,, Herr Elrond ist Lindirs und mein Herr. Er ist der Hausherr von Imladris oder auch Bruchtal genannt." Und zu guter letzt begann Haldir zu sprechen:,, Mein Herr und Herrin sind Celeborn und Glaladriel. Sie sind die Herrscher über Lothlorien." Nun fing Feren an zu reden:,, Manche von uns mussten sich verteilen, dadurch sitzen wir nicht zusammen," Wir fingen an zu reden, ich hielt mich aber eher raus und dachte nach. was sind das für Wesen? Alle von ihnen haben lange Haare und die vorderen Strähnnen sind nach hinten geflochten. Und alle haben spitze Ohren. was sind sie? soll ich sie danach fragen? Naja fragen kostet nichts... Und so fragte ich sie:,, ich hab eine Frage. Nun mir ist aufgefallen dass ihr anders seid als Menschen. Hier hab spitze Ohren und euch umgibt eine magische Aura. was seid ihr?" Lindir antwortete mir mit diesen Worten: wir sind Elben aus Mittelerde. Weißt du vielleicht etwas über uns Elben?" ,, Nun ich weiß das ihr die Erstgeborenen seid und Unsterblich seid. Mein Vater erzählte mir dass ihr besonders geschickt im Ungang mit Pfeil und Bogen seid genauso wie im Schwertkampf. Ihr könnt auf lange Distanzen zielgenau schießen. Außerdem habt ihr gute Sinne. ihr könnt shr gut hören, rieschen und schmecken. Ihr bewegt euch mit Eleganz. Die Schmiedekunst der Elben ist legendär. Doch viele haben dieses Wissen vor langer Zeit vergessen. Ihr seid auch begabt im musizieren. Das ist alles was ich weiß. Ich wusste bis jetzt gar nicht wie Elben aussehen, doch jetzt weiß ich es.", erzählte ich während die anderen interresiert zuhörten. ,,Das ist eine Menge. Wenn wir in Hogwarts sind, finden wir sicher Bücher über Elben und generell Mittelerde." Langsam näherten wir uns Hogsmeade und viele Schüler zogen ihre schwarze Schuluniform. ich hatte aber die schon an, dadurch musste ich mich nicht mehr umziehen. Wir redeten noch bis wir am Bahnhof ankamen. Feren half mir meinen Koffer runter zuholen und trug ihn mit seinen starken Armen auf den Bahnsteig. Schnell verabschiedete ich mich von den Elben und lief langsam zur Kofferabgabe damit sie ins Schloss kamen. 'Endlich! Bald bin ich in Hogwarts. Ob es wirklich so aussieht wie es meine Eltern beschrieben? Ob die Länderreien wirklich so schön aussehen? Ob ich wirklich neue Freunde finden werde? In welches Haus werde ich kommen? Wie werden die Lehrer sein und wie wird der Unterricht sein? Wie viel werde ich wohl lernen? welches Fach werde ich mögen und welches hassen? Wer werden meine Freunde sein und wer werden meine Feinde?' Solche Gedanken flogen mir durch den Kopf


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ich hoffe dieses Kapitel hat euch gefallen
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast