Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Alte Liebe währt ewig

Kurzbeschreibung
GeschichteLiebesgeschichte / P12 / Gen
Dr. Anja Licht Franz Hubert
26.02.2021
03.03.2021
19
8.887
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
26.02.2021 424
 
Da war sie. Seine Traumfrau. Anja Licht.
Hubert und Staller standen in der Pathologie, mal wieder ein Mordfall. Dieses mal eine Wasserleiche, der Gestank war unerträglich aber der Anblick von Anja milderte den Gestank ein wenig. Sie war wunderschön.
"Hubsi?" "Hubsi!"
"Ja bin da wos los?", wurde Hubsi unsanft aus seinen Tagträumen gerissen. Hansi stand vor ihm und sagte: "Die Anja hat was rausgfundn"
"Aha und wos?"
"Ja da hob i jetz ned aufbasd...", antwortete Hansi leicht beschämt.
"Mei ihr zwoa ia sads ma scho zwoa soichane", lachte Anja.
"Wos den?!", fragten die beiden gleichzeitig zurück.
"I hob gsogt das des a Selbstmord war, des war koa Mord!", antwortete Anja genervt.
Gut dann war der Fall ja geklärt. Hubert und Staller drehten sich um und gingen aus der Pathologie. Draußen trennten sich auch Hansis und Hubsis Wege. Hansi stieg in den Wagen 3 und Hubsi tat erst so als würde er nach Hause gehen, drehte dann aber um als Hansi weg war und lief zur Pathologie zurück. Endlich war er mit Anja alleine, darauf freute er sich schon den ganzen Tag.
Als er unten in der Pathologie ankam stand sie da. Sie war wunderschön.
Sie dateten sich schon seit einem Monat still und heimlich niemand hatte etwas mit bekommen.
"Willst heid zu mia kemma?", fragte Anja lächelnd.
"Unbedingt", entfuhr es Hubsi.
"Da ist aber einer ungeduldig", flirtete Anja ihren Traummann an. Die beiden kamen sich näher und näher, dann berührten sich ihre Lippen.
"Hab ich dir schonmal gesagt das du unglaublich gut Küssen kannst?", schmeichelte Hubsi seiner Anja.
Die beiden fuhren los und als sie bei Anjas Haus ankamen und drinnen endlich im Warmen standen sagte Hubsi voller Vorfreude:
"Anja, schließ mal bitte deine Augen i hob a Überraschung füa di"
"Oh da bin i amoi gspannd", grinste Anja zurück und schloss ihre Augen.
Hubsi hatte schon alles vorbereitet, alles richtig romantisch mit Blumen, Champanger und ein romantisches Dinner.
"Jetzt kunst de Augn wiada auf macha"
"Wow Hubsi, mei is des liab", freute sich Anja und drückte Hubsi einen dicken Schmatzer auf den Mund.
Sie aßen zusammen, als sie fertig waren fragte Anja: "Womid hob i des eigentlich verdient? Oder wos is da Anlass füa des schene Date"
"I woidad di wos frogn", antwortete Hubsi schon ganz verlegen.
"Und wos?", Anja wurde neugierig.
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast