Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Zauberhafte Zauberscherze

von Reva
GeschichteHumor / P16 / Gen
Dolores Umbridge Fred Weasley George Weasley OC (Own Character)
23.02.2021
26.02.2021
2
1.568
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
23.02.2021 604
 

Ein kleiner humoristischer Mehrteiler, in dem ich Umbridge zur Weißglut treiben werde. :D


******


Die Abmachung



»Dorothy, Liebes? Weißt du die Antwort?«
Alle Blicke lagen sofort auf dem siebzehnjährigen Mädchen, das bisher gelangweilt seinen Notizzettel bekritzelt hatte, während Dolores Umbridge vorn ihren Monolog hielt. Erschrocken starrte Dorothy Umbridge an. »Nein«, stammelte sie und Umbridge belächelte sie nur. »Das ist nicht schlimm, Liebes. Aber du solltest aufpassen«, säuselte sie und Dorothy kroch vor Scham die Röte ins Gesicht. Sie spürte förmlich die vorwurfsvollen Blicke der anderen in ihrem Nacken.
»Typisch … aber sie ist halt Umbridges Liebling«, erklang es da tuschelnd hinter ihr. »Jeder andere hätte nachsitzen müssen!«
Dorothy senkte wütend den Blick. Sie konnte doch nichts dafür, dass Umbridge ihr alles durchgehen ließ. Sie selbst hatte die Frau, die erste Untersekretärin ihres Vaters war und trotzdem die Stelle als Lehrerin für Verteidigung gegen die dunklen Künste in Hogwarts übernommen hatte, doch auch noch nie gemocht.
Sie war sich sogar immer sehr sicher gewesen, dass Umbridge ihrer Mutter den Rang bei ihrem Vater hatte ablaufen wollen. Und nie hatte sie es deutlicher gespürt als bei den regelmäßigen Abendessen mit ihren Eltern und dieser Person. Schlimmer war nur noch, dass Umbridge sie wohl so behandelte, weil sie ganz genau wusste, wie nahe Dorothy und ihr Vater sich standen.
Es läutete zum Ende der Stunde und Umbridge beendete kurz darauf endlich den Unterricht. Nicht jedoch, ohne ihnen ein ganzes Kapitel ihres Lehrbuches als Lektüre bis zur nächsten Stunde aufzubrummen. Unzufriedenes Gemurmel erklang, ehe sich die ersten schnell aus dem Staub machten. Bei keinem anderen Lehrer verließen die Schüler so fluchtartig den Raum wie bei Umbridge.
Dorothy wollte ebenfalls so schnell wie möglich verschwinden und sich in der Bibliothek verkriechen. Sie hatte gerade Buch, Feder und Pergament in ihrer Tasche verstaut, als jemand sie bewusst anrempelte. »Sorry, Dottylein. War keine Absicht«, höhnte Helen Parker und ihre Freundinnen kicherten leise. Dorothy seufzte. Sie war es wirklich leid. Die ganze Zeit war sie nur 'Tochter des Zaubereiministers' oder 'Umbridges Liebling'.
Während sie ganz in Gedanken versunken hinter den Mädchen aus dem Raum schlurfte, fiel ihr Blick auf die Weasleyzwillinge, die in ihrem Jahrgang und genau wie sie in Gryffindor waren. Beide beugten sich gerade über etwas, das Dorothy nicht erkennen konnte und tuschelten aufgeregt.
Dorothys Augen weiteten sich.
»Hey! Fred, George!«, rief sie und stolperte beinahe über ihre eigenen Füße, als sie hastig versuchte, den beiden zu folgen, die schon fast im nächsten Gang verschwunden waren. Die Zwillinge blieben stehen und musterten Dorothy abschätzig. »Ich brauche eure Hilfe«, sagte die schnell, woraufhin die beiden kurz verdutzte Blicke tauschten. Dann grinsten sie.
»Wobei, Dolly?«, fragte George unschuldig und Dorothy schnaubte wütend. »Nenn mich nicht so!«, fauchte sie. Dann glätteten sich ihre Gesichtszüge wieder etwas, ehe sie ruhiger fortfuhr: »Umbridge. Ich will bei ihr nachsitzen.«
Kurz wurden ungläubige Blicke getauscht. Bis Fred Dorothy mit einem Grinsen tadelte: »Dolly, Dolly, Dolly. Willst du braves Töchterchen etwa zu einem Tunichtgut werden?« Dorothy verdrehte die Augen. »Ihr bringt die Lehrer doch regelmäßig auf die Palme. Könnt ihr mir nicht helfen?«, flehte sie beinahe. »Umbridge muss endlich damit aufhören, mich wie ihren Liebling zu behandeln.«
Die Zwillinge grinsten eigenartig und Dorothy fragte sich für einen Moment, ob sie die richtige Entscheidung getroffen hatte, als sie die beiden angesprochen hatte. Während ihr schon Angst und Bange wurde, sah sie dabei zu, wie sich die Zwillinge stumm einigten.
»Okay, Dolly. Wir helfen dir. Dafür musst du aber einige unserer Produkte testen.«
Dorothy zögerte. Mit einem Blick auf Umbridge, die gerade aus dem Klassenraum gewackelt kam und sie breit anlächelte, nickte sie jedoch schnell.
»Abgemacht!«
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast