Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Kaffee mit Maske

von TorisFF
OneshotAllgemein / P12 / MaleSlash
18.02.2021
18.02.2021
1
1.043
5
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
18.02.2021 1.043
 
Disclaimer: Alle Charaktere dieser Story gehören nur sich selbst und ihr Handeln ist ein reines Produkt unserer blühenden Fantasie.

**********


Sie betraten den großen Pausenraum an dem alle brav getrennt oder zumindest weit auseinander saßen. Ohne sich abzustimmen, steuerten beide den Kaffeeautomaten an. Wenig später hatten sie beide einen Pappbecher in der Hand, den Max gerade an den Mund führen wollte. „Maske!“, sagte Flo laut. „War ich doch schon!“ Augenrollend und kopfschüttelnd zog Flo Max den Mund-Nasen-Schutz nach unten, bevor dieser sich Kaffee darüber schütten konnte. „Ach so! Ich gewöhn mich irgendwie nicht an die Dinger bzw. wenn ich sie mal oben hab, dann vergess ich total drauf“, nahm er die Maske nun ganz ab und steckte sie in die Hosentasche. „Ich hab’s gemerkt“, murmelte Flo, als er daran dachte, wie oft er Max seit gestern irgendwo mit Maske gesehen hatte, ohne dass es gerade notwendig gewesen wäre. Der Masken-Held scannte gerade den Raum und sagte: „Am runden Tisch ist noch n Platz frei.“ „Du hast zu viel CO2 inhaliert, hier ist kein runder Tisch“, entgegnete Flo und suchte nochmal den Raum ab, ob er ihn vielleicht nicht doch übersehen hatte. „Ich meinte runder Tisch wie in Roundtable“, grinste Max seinen jetzt wieder Kollegen und längst guten Freund an. Florian schaute erst erstaunt, grinste dann ebenso. „Vielleicht hab ich daran schon gedacht.“ „Echt?“, kam es freudig von Max. Flo zuckte die Schultern „Theater fand ich schon immer spannend.“ „Du würdest es lieben! Die Bühne ist… die Bühne!“, leuchteten Max' Augen. Flo lachte „So geil, dass dir die Worte fehlen?“ „Ja, is echt geil. Und wär richtig cool, wenn du mal bei nem Stück mitmachen würdest. Der Kirtzel hätte jedenfalls nix dagegen. Und Uta sowieso nicht. Aber beeil dich mit überlegen, am rounden Table stehen sie nämlich schon Schlange!“, schlug er Florian zwinkernd auf die Schulter und deutete auf die Sitzecke, die noch frei war „Wollen wir die nehmen?“ „Hab schon von eurer Beliebtheit gehört. Erich hat mir gestern im schönsten Wienerisch vorgeschwärmt, wie sehr er sich drauf freut“, antwortete Flo und ging Richtung Couch. Max folgte ihm lächelnd und mit nicht zu unterdrückendem Stolz auf ihr neues Projekt, das immer mehr Formen annahm.
„Viel Text haben wir in den nächsten Szenen ja nicht, aber nochmal durchgehen schadet nicht, oder? Ich find ja, mein Tobi ist n bisschen eingerostet“, seufzte er, während er sich – mit Corona-Abstand – neben Flo auf die Couch fallen ließ. „Geht mir mit Boris nicht viel anders. Und dieses Doppel-Ding fordert mich schon ganz schön“, stimmte der zu und blätterte im Skript herum. „He, du hättest ruhig sagen können, dass mein Tobi nach wie vor top ist!“, lehnte sich Max rüber und boxte seinem nicht lobenden Kollegen an die Schulter. „Fishing for compliments? Echt jetzt? Dir fehlt die Bühne, das Publikum und die Lobhudelei der Fans danach wohl wirklich, was?“ „Klar fehlt mir das! Und wie! Bühne ist halt...“ „... Bühne“, ergänzte Flo und beide lachten, bevor sie sich endlich an das Durchsprechen ihrer nächsten und damit auch letzten Szenen machten.
   
***

„Was hängst du eigentlich schon wieder am Handy?“, fragte Flo und guckte Max über die Schulter. „Ich checke das Video von deinem Handy-Unfall. Das muss dann auch auf Insta“, murmelte der konzentriert und Flo grinste. „Futter für die Fans, hm?“ „Klar, muss ich doch ausnutzen, dich wieder an meiner Seite zu haben“, gab Max ebenfalls grinsend zurück. „Die vergessen uns schon nicht. Du siehst ja, wie sie auf die kleinste Andeutung eines Toris-Comebacks reagieren“, meinte Flo. Max zuckte bloß mit den Schultern. „Schadet trotzdem nicht. Außerdem erinnert das so schön an nen anderen Handy-Unfall. Im Schnee.“ Er grinste erneut. „Wie gut, dass niemand weiß....“ „... es war kalt und die Bank wie Eis“, ergänzte Flo und schüttelte lachend den Kopf. „Ich friere echt immer noch, wenn ich nur dran denke“, sagte Max und schüttelte sich. „Ach komm, so schlimm wars nicht. Die Szene war schließlich ziemlich schnell im Kasten. Und außerdem war sie... herzerwärmend.“ Flo lächelte. „Awww... Florian Frowein, der Romantiker“, grinste Max und Flo hob eine Augenbraue. „Da kenn ich noch andere“, entgegnete er. „Keine Ahnung, wen du meinst“, murmelte Max. „Ist klar“, sagte Flo und grinste. „Aber mit der Anspielung auf die Szene kriegst du sie sicher.“ „Krieg ich sowieso. Alle, die ich will“, sagte Max und schenkte Flo ein übertriebenes Zahnpastalächeln. „Spinner“, erwiderte der nachsichtig lächelnd. „Was denn? Dir muss ich ja nicht erzählen, wie das läuft, du Möchtegern-Influencer“, gab Max zurück und lachte – noch lauter, als er sah, wie Flo die Augen verdrehte. „Möchtegern-Influencer... pah...“, sagte der und seine Mundwinkel zuckten. „Traummann. Noch bin ich Traummann. Das gefällt mir besser. Und passt zu mir.“ Er wackelte übertrieben mit den Augenbrauen und nun war es an Max, die Augen zu verdrehen. „Eingebildet bist du gar nicht... Traummann“, sagte er und Flos Grinsen wurde noch eine Spur breiter. „Klingt besser. Viel besser. Vor allem, wenn du es sagst“, meinte er und zwinkerte Max zu, als sie ihre Plätze einnahmen für die nächste Szene. Max schüttelte bloß den Kopf – und konnte sich ein Lächeln doch nicht verkneifen.

***

„Gut geworden?“, beugte sich Flo über Max' Handy, der gerade das Backstage-Video für die Fans checkte. „Mit uns zwei, wie solls da sonst werden?“, hob Max grinsend den Kopf und schob nach: „Dir ist klar, dass dein ‚Stange-Halten‘-Spruch ne Steilvorlage für die Insta-Fans ist?“ Flo zuckte mit den Schultern „Egal. Die meisten dort haben doch echt Humor.“ „Stimmt. Und ne blühende Fantasie“, lachte Max. „Sag bloß, du liest immer noch dieses Fanfiktion-Zeugs?“ Max zuckte mit den Schultern. „Du nicht?“ „Weniger. Also bis auf einen ganz bestimmten Autor“, zwinkerte Flo. „Ah, verstehe, Insta-Influencer sein verbraucht deine wertvolle Zeit“, grinste Max. Flo rollte die Augen und boxte ihn in die Schulter. „Au! Hast wohl immer noch deine Traummann-Muckis, was?“, war Max wieder am Grinsen. „Eifersüchtig?“ „Auf die nicht.“ „Flo, kommst du?“, hörten sie Lea rufen und sahen sie winken. „Dein Typ wird verlangt.“ „Dich zu heiraten hab ich nicht so stressig in Erinnerung“, seufzte Flo und setzte sich in Bewegung. „Hey, wann krieg ich ne Antwort wegen der runden Sache?“ Flo drehte sich über seine Schulter, grinste und sagte zwinkernd: „Bald.“


**********

maybe tbc
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast