Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Eine Liebesgeschichte (FF Kíli)

von KiliDurin
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
Fili Gandalf Kili OC (Own Character) Thorin Eichenschild
18.02.2021
14.04.2021
27
29.496
3
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
18.02.2021 332
 
Madlen verschlief mal wieder den halben Tag. Es war bereits halb elf. Sie trottete halb verschlafen in die Küche, wo ihre Mutter war. „Du siehst die Arbeit nicht! Was soll nur aus dir werden?“, schrie Madlens Mutter. Pia, ihre Mutter, war sehr perfektionistisch und ihre Tochter lebte eher in den Tag hinein. Zwei Welten, die gelegentlich aufeinander prallten. Madlen verstand die Welt nicht mehr, was hatte sie denn falsch gemacht? Nach einem sehr unterkühltem Frühstück, ging ihre Mutter zur Arbeit und Madlen in ihr Zimmer. Sie wusste, dass sie zuletzt zu viel Zeit in ihrer Traumwelt verbracht hatte, in der es Hobbits, Zauberer und Zwerge gab.

Ja und ein Zwerg hat es ihr ganz besonders angetan - Kíli. Mit seinen kastanienbraunen Augen, seinen welligen längeren Haaren. Wenn sie ihn immer sah, wurde ihr immer ganz warm ums Herz und müsste lächeln. Warum musste er doch nur sterben? Ach, wäre sie doch Teil von dieser Unternehmung in dem Film "Der Hobbit" gewesen - vielleicht hätte sie ihn retten können. Sie würde alles daran setzen.

Kurz danach beschloss Madlen, die Wohnung zu saugen – wäre da nicht dieser Schwindel. Gerade als sie in der Küche fertig war, wurde ihr endgültig schwarz vor Augen und ihre Kraft verließ sie. Da lag sie nun – bewusstlos.

Sie hatte das Gefühl, sie würde in ein tiefes Loch fallen als sie eine Stimme wahrnahm, die zu ihr sprach: „Herzlich Willkommen. Jetzt kannst du deine Liebe eventuell retten, wenn du bereit dafür bist.“ „Welche Liebe?“ Sie glaubte die Stimme von Gandalf zu hören. „Das wirst du noch früh genug herausfinden, wer oder was deine Liebe ist.“ Da der Zauberer ja wusste, was sie erwartete und mit wem sie unterwegs sein würde, durfte sie nicht so groß sein. Daher wurde sie deren Größe angepasst. Sie spürte einen kurzes ziehen ehe alles vorbei war. Was war passiert? Wo war sie? Und wann hörte sie auf zu fallen? War das denn alles Einbildung?

Sie versuchte sich abzulenken. Sie dachte an ihn – vielleicht half das
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast