Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Alea iacta est

von qNicole
GeschichteAllgemein / P12 / Het
Bob Andrews Justus Jonas OC (Own Character) Peter Shaw
17.02.2021
22.03.2021
29
31.454
7
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
17.02.2021 732
 

Drei Monate. Verdammte drei Monate in denen er nahezu jegliche sportliche Betätigung unterlassen hatte. Die waren nun vorbei. Seine Meniskusverletzung im Knie hatte den zweiten Detektiv ganz schön aus der Bahn geworfen.  Die ersten sechs Wochen waren die härtesten gewesen. Nicht das er in dieser Zeit das Knie überhaupt nicht belasten durfte, nein, zudem hatte Kelly auch noch mit ihm Schluss gemacht.

Sie hatte in der Zeit seiner Verletzung zunächst sehr viel Zeit bei ihm verbracht, aber die Zeit, die sie mit ihm verbrachte wurde immer kürzer, bis sie sich letztlich von ihm trennte. Sie hatte tatsächlich schon einen neuen Freund.
Wer es war, wusste Peter nicht. Er hatte sein Zimmer kaum verlassen. Er hatte so viel Zeit, da er auch seinen beiden Kollegen kaum eine Hilfe bei den Fällen sein konnte. Und Recherche & Archiv, damit konnte und wollte er sich nicht wirklich beschäftigen. Er war Peter, der Sportliche von den Dreien, aber mit seiner Verletzung war er zu gar nichts zu gebrauchen. Aber diese Zeit war nun vorbei.
Er sehnte sich nach dem Meer. Auf dem Board zu stehen. Entschlossen stand er auf.

Am Strand angekommen traf er seinen Kumpel Jeffrey, der ebenfalls zum Surfen an den Strand gekommen war. Es war ideales Surfwetter.
„Hi Peter!“
„Hi Jeffrey!“
„Darfst du endlich wieder?“
„Ja.“ Peter strahlte über das ganze Gesicht.
„Na dann komm. Wir werden ein paar schöne Turns fahren.“
Jeffrey war froh seinen Freund so lebhaft zu sehen. Die letzten Wochen hatte er sich immer mehr von allen zurückgezogen. Er sah richtig blass aus, was für den sonst sonnengebräunten Peter äußerst ungewöhnlich war.
Die erste Welle, die Peter nach dem Aufwärmen nehmen wollte, beförderte den Zweiten direkt wieder vom Board. Nach dem vierten Versuch schaffte er endlich den Top Turn.
Es fühlte sich gut an endlich wieder das Wasser im Gesicht zu spüren und diese Freiheit zu spüren.
Langsam ließ Peter sich auf dem Board wieder ans Ufer spülen. Jeffrey blieb noch auf dem Meer, während er sich in den Sand setzte.

Neben ihm landete ein Beachvolleyball. Er drehte den Kopf und nahm den Ball in die Hand.
„Hey, bekomme ich meinen Ball wieder?“
Er sah in zwei strahlend blaue Augen.
Jeffrey stieß mit seinem Board unter dem Arm zu Peter und dem brünetten Mädchen.
„Hi Kiara. Du kennst meinen Freund Peter noch gar nicht.“
Peter war überrascht, dass Jeffrey das Mädchen kannte. Er hatte sie hier noch nie zuvor gesehen.

„Hi! Vorstellen brauche ich mich nun ja nicht mehr, das hat Jeffrey ja bereits erledigt.“
Verlegen hielt Peter immer noch den Ball in der Hand.
„Bekommen wir unseren Ball wieder?“, wiederholte Kiara lächelnd ihre Frage.
„Aber sicher doch“, brachte er heraus. Er war froh seine Sprache wiedergefunden zu haben.
Lächelnd nahm sie ihm den Ball aus den Händen und lief zurück zum Beachvolleyballfeld.
Jeffrey klopfte ihm auf die Schulter.
„Mann Peter, mach den Mund wieder zu.“
Peter hatte sich wieder gefangen.
„Jeffrey, woher kennst du sie? Ich habe sie hier noch nie gesehen.“
„Wer sich auch zu Hause in seinen vier Wänden verkriecht bekommt halt auch nicht viel mit. Kiara ist seit drei Wochen in Rocky Beach. Sie hat vorher mit ihren Eltern und ihrem Bruder in Argentinien gelebt. Du wirst sie künftig wohl häufiger sehen, wenn du wieder im Training bist und ich dich hier wieder öfter sehe.“
Jeffrey sah das Fragezeichen in seinem Blick.
„Sie ist jeden Tag am Strand. Sie ist quasi so verrückt wie du.“ Er grinste.
„Zumindest habe ich sie hier bislang jeden Tag gesehen, wenn ich herkam. Die meiste Zeit verbringt sie mit Beachvolleyball und sie wird nach den Ferien auf unsere Schule gehen.“
Peter sah zum Beachvolleyballfeld, zudem Kiara zurückgelaufen war.
„Ist das ihr Bruder mit dem Sie da spielt?“
Jeffrey nickte.
„Ja, das ist Benjamín. Aber alle nennen ihn Ben. Er ist ein klasse Surfer.“
„Hey, hast du nicht Lust auf eine Partie gegen die beiden?“, schlug Jeffrey vor.
„Ich weiß nicht, ob ich das mit meinem Knie schon riskieren sollte.“
„Ich denke du bist wieder fit?“
Peter wollte nicht zugegeben, dass das Surfen schon eine Kraftanstrengung für ihn war. Er ärgerte sich über sich selber, dass er nicht zumindest ein wenig Krafttraining während der Zeit zu Hause gemacht hatte. Es hatte sich gut angefühlt, aber er fühlte sich auch ein wenig kraftlos.
„Lass mich erstmal wieder meine alte Fitness wiedererlangen, ich will mich ja nicht gleich blamieren.“
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast