Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Früher war alles besser

von FaizaKay
Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P12 / MaleSlash
Mahiru Shirota Neugear Hatiwelt Sleepy Ash / Kuro Toru Shirota
16.02.2021
05.03.2021
2
1.195
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
05.03.2021 505
 
,,Alles in Ordnung, Sakuya?“
Mahiru half dem Grünhaarigen auf die Beine. Kurz suchte sein Blick nach der schwarzen Katze, diese war allerdings schon verschwunden. ´Ein Problem nach dem anderen.´, dachte Mahiru und zog seinen, mit Zuckerguss beschmierten, Freund mit ins Bad. Er gab Sakuya einen Stuhl und nahm sich ein Handtuch um ihm zu helfen.
,,Tut mir leid..“, murmelte Sakuya, der den Braunhaarigen bewegungslos beobachtete, der ihm so unglaublich nahe war. Sakuyas Gesicht brannte und als sein bester Freund seine Entschuldigung mit einem Grinsen annahm gab der Abkömmling sich einen Stoß und überwand die wenigen Zentimeter zischen ihnen um Mahiru zu küssen.
Als Mahiru den Kuss nicht erwiederte wandt Sakuya den Blick ab. ,,Ich- Ich sollte Kuro suchen..“, stotterte der Eve. Er gab seinem Freund das Handtuch und verließ das Bad.
Der Braunhaarige irrte eine Weile durch die Straßen um sein Haus. Weit war der Faulpelz ja sicher nicht gelaufen, aber er konnte ihn nicht finden und auch auf seine Rufe reagierte keiner, also kehrte Mahiru irgendwann wieder um.
Auf der Party hielt er nach Sakuya Ausschau und fand dieser nach einer Weile im Bad, noch immer auf dem Stuhl, mit dem Handtuch in der Hand.
Sein bester Freund weinte.
Unentschlossen blieb Mahiru in der Tür stehen, schloss sie dann hinter sich und ging vorsichtig auf Sakuya zu. Der Abkömmling hob den Kopf und fuhr sich eilig mit dem Ärmel über die Wangen.
,,Wieso weinst du?“
Sakuya sah Mahiru einen Moment fassungslos an, doch der schien die Frage ernst zu meinen.
Sakuya war selbst überrascht wie stark seine Stimme zitterte, als er aussprach, was er immer versucht hatte zu verdrängen: ,,Ich habe mich in dich verliebt, aber du siehst mich als deinen besten Freund.“
,,Warum sagst du das erst jetzt?“
Bei der Frage fing Sakuya ungewollt an zu lachen. ,,Das kann man doch nicht einfach so sagen. Vor allem nicht zu seinem besten Freund.“
,,Woher soll man dann wissen wer wen liebt? Simple gedacht ist es das beste es einfach zu sagen.“
,,Aber es könnte-“ Sakuya wurde von einem Kuss unterbrochen, der ihm den Atem nahm. Nicht weil er besonders gut war. Nein. Sakuya konnte spüren, dass es Mahirus erster war, aber es war der Kuss, von dem Sakuya geträumt hatte und jetzt war er Real. Seine Finger gruben sich in die braunen Haare und der Vampir zeigte dem Menschen wie man küsste.
Als Mahiru ihn von sich weg schob um Luft zu bekommen strömten tausende von Gedanken durch Sakuyas Kopf, der eben noch leer gewesen war.
Er hatte seinen Schwarm, Mahiru Shirota, geküsst. Mahiru hatte ihn geküsst. Er hatte Mahirus ersten Kuss bekommen.
,,Sakuya?“
Der Abkömmling verdrängte diese Gedanken und sah Mahiru an, der noch immer vor ihm stand.
,,Ich würde es sehr gerne mit dir versuchen. Also möchtest du mein fester Freund sein?“
Mahiru lächelte ihn auf eine Weise an, die ihm einen Schauer über den Rücken jagte. Er konnte nur nicken. Sein Kopf war wieder komplett leer gefegt.
Nein. Ein Gedanke war da.

´Mein Schwarm ist ein verdammter Sadist.´
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast