Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die Verdammten des Krieges

GeschichteDrama, Fantasy / P18 / Het
Draco Malfoy Fenrir Greyback Hermine Granger Magische Wesen OC (Own Character) Ronald "Ron" Weasley
05.02.2021
16.05.2021
70
48.791
15
Alle Kapitel
122 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
05.02.2021 341
 
AN: Betaleserin ist darkdragon27 ~ Hilf mir zu heilen // Danke für deine Unterstützung :) Reviews und Empfehlungen sind auch sehr gerne gesehen. Ich halte mich weder eins zu eins an die Bücher noch an die Filme.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Zitternd drückte er sich an die Wand seines Zimmers und versuchte keinen Ton von sich zu geben, als er Geräusche vor seiner Tür hörte, die immer näher kamen. Schließlich sah er sich einem mittelgroßen, sandfarbigen, struppigen Wolf gegenüber, dem der Geifer aus dem Maul tropfte.

,,Ver-verschwinde."

Der Wolf knurrte nur drohend und öffnete bereits sein Maul, um zuzuschnappen, als eine weitere Stimme dazukam

,,Jackson verschwinde da. Dieser Leckerbissen gehört mir."

Kurz zuckte der Wolf, Jackson, und knurrte erneut bis der Andere das Knurren bedrohlich erwiderte und deutlich machte, wer hier das Sagen hatte, sodass sich die Kreatur zurückzog und seinem Alpha Platz machte

Dieser kam nun auf den jungen Mann zu, kniete sich zu ihm hinunter und strich ihm mit seiner massigen Hand über den Kopf, den der Junge sofort zurückzog und somit gegen die Wand stieß

,,Shh...ich habe nicht vor dir was zu tun. Keine Sorge. Mein Name ist Fenrir Greyback."

Der Junge, welcher gerade mal um die 16 Jahre alt zu sein schien, überlegte, ob er diesen Namen schon jemals gehört hatte aber ihm sagte er nichts.

,,Und wie heißt du, mein Leckerbissen?"

Hatte er ihn gerade Leckerbissen genannt? Egal..er hatte gerade viel zu viel Panik um darüber weiter nachzudenken

,,Jake...Miller."

,,Schöner Name, Jake."

,,Was haben sie jetzt mit mir vor?"

,,Ach nichts Besonderes nur mein Rudel etwas erweitern, wenn du so willst."

Und das nächste, was Jake spürte, war ein rasender Schmerz, bevor es um ihn herum dunkel wurde und er bewusstlos gegen die Wand sackte, während Greyback mit blutigem Mund und irrem Grinsen auf ihn hinabsah

,,Irgendwann sehen wir uns noch wieder, mein Wölfchen."

Schon drehte er sich auf der Stelle, nachdem er seinen Leuten das Ende der Jagd verkündet hatte und war wenige Augenblicke später verschwunden.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast