Geschichte: Freie Arbeiten / Poesie / Liebe / Fairboten

 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Fairboten

GeschichteAllgemein / P12 / Gen
03.02.2021
03.02.2021
1
171
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
03.02.2021 171
 
Fairboten
VERBOTEN, das Wort Verboten ist nicht fair
Mein Leben ist nicht fair
Ich versperre mir den Weg, meinen Weg
Baue auf eine Sperre vor meine Augen
Damit diese nicht sehen was ich sehen will
Wir sitzen auf dem Ding
Das dem Wort Ding nicht gerecht wird
Das Ding spürt uns, unser Gewicht lasted auf dem Ding, das aus Holz ist
Und uns aushält
Wir halten es aber nicht aus
Dabei sind wir nicht das Ding
Wir müssen nichts tragen, keine Last lasted auf uns
Denkt man
Wenn man von Außen guckt
Wir lehnen nicht an der Lehne
Sondern an unserer Selbst
Geben einander Stand
Halten einander Stand
Denken wir, denkt das Ding
Die Sinne in der Kopfgegend haben sich verabschiedet
Ob das fair war fragst du?
Ne, fair ist nichts außer fairboten
Das Ding hinter unter oder über meiner Brust, keine Ahnung wo das Ding ist,
Macht sich bemerkbar
Pocht als ob es überkocht
Ich schreie es innerlich an
Doch vergesse hierbei dass sich die Sinne der Kopfgegend verabschiedet haben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast