Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Nach unten ...oder eher nach oben?

GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P12 / Gen
02.02.2021
02.04.2021
4
2.893
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
02.02.2021 406
 
I'm with you - Vance Joy
Die Regentropfen fallen prasselnd auf meine Schultern. Sie sind schwer. Und groß. Ich atme ein. Der Geruch des Asphalts steigt in meine Nase. Ich verziehe das Gesicht und schaue auf meine Armbanduhr. Noch sechs Minuten. Ich stöhne. Warum bin ich immer so früh? Ich weiß es nicht. Ich setzte meinen schwarzen Rucksack ab und hole meine Kopfhörer heraus. Und mein Handy. Nachdem ich mir die Kopfhörer aufgesetzt habe und Spotify auf meinem Handy geöffnet habe, scrolle ich durch meine Songs. Letztendlich höre ich die beruhigende Stimme von Vance Joy. I'm with you. Der Bus kommt schon nach vier Minuten. Ich steige ein. Der Boden ist klatschnass. Ich schlage bei einigen meiner Kumpels ein, bevor ich mich in die vorletzte Reihe setze. Am Fenster. Wie immer. Die Fahrt dauert ungefähr eine viertel Stunde. Aber ich bekomme fast nichts von ihr mit. Versinke in der Musik. In der Trauer. Vor etwa einer Woche hatte meine Mom angerufen. Sie weinte. Ich weiß nicht mehr was sie gesagt hatte. Nur noch an diese drei Wörter. Oma ist gestorben. Ich versuche ruhig zu atmen. Meine Tränen zu unterdrücken. Mit Erfolg. Auch das Brennen in meinen Augen lässt nach. Ich schrecke hoch als der Bus stehen bleibt. Wir sind da. Ich stecke meine Kopfhörer wieder ein und stehe auf. Ich gehe als letzter durch den Gang. Ich hasse das Gedrängel. Als ich mit beiden Füßen auf dem Grundstück der High-School, auf die ich gehe, stehe atmete ich tief durch. So wie jeden der letzten Tage setze ich das Unbekümmerte Gesicht eines beliebten Jungen auf. Nur meine engsten Freunde wissen das mit meiner Oma. Und wie ich darunter leide. Meine Oma war für mich so etwas wie eine zweite Mutter. Wäre es auch noch. Die Erinnerung sticht in meinem Herz. Ich gehe äußerlich lässig und entspannt durch die Gänge. Ein paar Mädchen blicken mich schwärmerisch an. Ich tue so als würde ich es nicht bemerken. Ein paar Leuten sage ich so was wie "Hey, was geht?", oder einfach nur "Hi." . Mathe. Ich schlenderte ich den Klassenraum, wo mir mein Lehrer kurz zunickte. Ich erwiderte die Geste kaum merklich und setzte mich auf meinen Platz in der letzten Reihe.

Heyyy, I'm sorry, dass das Kapitel nur so kurz ist... Jedenfalls hoffe ich dir hat der Einstieg in diese Geschichte gefallen :). Lass doch gerne mal eine Rückmeldung da :P
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast