Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Fremde, Freunde, Partner (A Katsuki Bakugo x Oc ff)

GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P12 / Mix
Eijiro Kirishima Izuku Midoriya Katsuki Bakugo OC (Own Charakter) Ochaco Uraraka Shoto Todoroki
01.02.2021
02.03.2021
5
8.737
3
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
23.02.2021 1.470
 
Sorry das es erst jetzt kommt, aber ich war irgendwie nie zufrieden ಠಗಠ
                               
Jetzt viel Spaß...


                                              _____⭐_____

,,Das habt ihr sehr gut gemacht.", lobte All Might die vier als sie in den Raum kamen. Die vier bedankten sich und stellten sich wieder zu ihren Mitschülern. ,,So! Das nächste Team Held wird...", er zog einen weiteren Zettel, ,,Izuku Midorya und Ochako Uraraka! Und das Team Schurken werden...", All Might wühlte in den Kasten Rum, bis er erneut ein Zettel zog, ,, Katsuki Bakugo und Tenya Iida!" Die weißhaarige schaute besorgt zu Deku, der sichtlich angespannt war. Als Bakugo und Tenya in das Gebäude gingen, folgten ihnen Ochako und Deku nach zehn Minuten. Akari spürte Yui's Anspannung sofort und fragte:,, Hey, warum so angespannt?" ,,Das bin ich doch- Oh...", erst da bemerkte die Weißhaarige, dass sie den Monitor angestart hatte.
Als wenige Minuten vergingen spürte die ältere, zwar keine Anspannung, sondern einen leichten Schlag in der Nähe ihrer Hüfte. Sie schaute dort hin und sah, dass sich kleine blaue Funken um Yui's Finger wirbelten.
//Anscheinend bemerkt sie es selbst nicht...// meinte Akari als sie zu ihrer Partnerin sah. Die weißhaarige war vollkommend auf den Kampf zwischen Deku und Bakugo fixiert und bemerkte nicht Mal Akari die sie anstupste und wie die blauen Funken verschwanden. ,,Was ist den los?", fragte die Jüngere nun als sie aus ihrer 'Trance' erwachte. ,,Sei Mal nicht so angespannt! Denn beiden wird schon nichts passieren...", Als beide wieder auf den Monitor schauten, war die Hälfte des Gebäudes zerstört. ,,Das geht wirklich zu weit!", meinte nun Momo die neben Yui stand. ,,All Might! Du musst das stoppen!", sagte nun auch Yui. Doch All Might schaute nur weiter auf dem Monitor und bewegte, geschweige sagte nichts.

,,All Might! Die bringen sich gegenseitig um!"

Schlussendlich bewegte sich All Might und verkündete, dass das Team Held gewonnen hatte. ,,Du hast maßlos übertrieben!!", meckerte Akari Bakugo an, der sie gekonnt ignorierte. ,,Hallo!? Hör auf mich zu ignorieren! Ich rede mit dir!" ,,Lass ihn Akari... Der wird mit dir nicht reden.", meinte die Weißhaarige, doch die ältere ließ nicht locker. ,,Katsuki Bakugo! Hör auf mich zu ignorieren und rede mit mir!"

,,WAS WILLST DU VON MIR?!"

,,ICH WILL, DASS DU DEIN EGO RUNTER FÄHRST UND DICH BEI IZUKU ENTSCHULDIGST!"

Yui fühlte sich fehl am Platz und wusste nicht, was sie machen sollte. Einerseits schätzte sie die Aufforderung von Akari, doch andererseits wusste sie von Deku, dass er das nie tun würde. Sie seufzte frustrierend aus und hoffte einfach, dass sich die beiden nicht Angriffen und zu ihrem Glück taten sie es auch nicht, sondern schrien sich nur an. ,,Die beiden werden nicht gleich damit aufhören, oder?", Ochako stand neben Yui und schaute dem Geschehen zu. ,,Nein, dass glaube ich nicht." Als sich die beiden Freunde umdrehten hörten sie nur eine Explosion hinter ihnen und schauten wieder nach hinten. ,,Was ist den jetzt passiert?", fragte Momo und hielt, sowie die anderen, ihre Arme vor ihrem Gesicht. ,,Keine Ahnung.", meinte nun Yui und wedelte mit ihrer Hand vor ihr, um den Staub vor ihren Augen zu entfernen. Als sich der Staub lichtete erblickte die Klasse einen wutentbrannten Bakugo, allerdings keine Akari. ,,Wo ist Akari?!", der Schock saß tief in Yui, allerdings verschwand sie wieder als Eijiro fragte:,, Wie ist sie da hochgekommen?" Nun schaute jeder hoch zur Decke und sahen Akari die sich an die Wand gekrallt hatte. ,,Die Decke ich mindestens sechs Meter hoch...", sagte nun ein Schwarzhaariger. Wenige Momente später stand die Goldhaarige ohne verletztungen auf dem Boden. ,,DAMIT DAS KLAR IST!", Akari drehte sich zu Bakugo, ,,SO WIRST DU MICH NICHT LOS!" ,,OK! Die Stunde ist vorbei!", meinte All Might und verschwand. ,,Wohin will er denn so schnell?", fragte nun ein Frosch Mädchen.

~~~~~~
,,Hey Yui! weißt du, welche Stunde wir jetzt haben?", fragte Akari grinsend und freundlich, als währe nie was gewesen. ,,Ähm...", Yui war verwirrt, warum war sie denn jetzt so? Aber sie beantwortete die Frage trotzdem. ,,Und mit wem haben wir Englisch?", fragte sie weiterhin grinsend. ,,Mit Present Mic. Warum fragst du?" Akari seufzte und sagte:,, Weil ich erstens noch nicht den Stundenplan auswendig gelernt habe und zum zweiten, weil ich vorbereitet sein möchte, wann ich taub werde." ,, Verstehe. Wegen deinen Katzenohren hörst du Sachen ja besser und lauter.", meinte Yui und blieb stehen, als sie merkte, dass Akari ihr nicht mehr folgte. ,,Was ist los?" ,,Ich bin keine Katze!", protestierte sie dann. ,,Aber du-", Akari unterbrach sie und erklärte ihr, dass sie keine Katze sei, sondern ein Karakal und das doch keine Katze so hoch springen könnte. ,,Oh, Wow... Du nimmst das ja schon als Beleidigung auf." ,,Das ist ja auch eine Beleidigung!", meinte die ältere immer noch eingeschnappt und mit verschränkten Armen. ,,Oh... Dann tut es mir Leid. Ich wusste es nicht...", beschämt verbeugte sich die Weißhaarige und schaute auf dem Boden. ,,Ach...", verlegent kratzte sich die ältere an ihren Kopf, da sie es nicht gewohnt war, dass man sich so entschuldigte, ,,Schon vergessen..." Da schaute Yui sie erfreut an und führte sie mit Gelächter durch die Schule ins Klassenzimmer.
,,Du sitzt neben mir! Ich habe mich schon gewundert, warum ein Leerer Platz neben mir ist.", lächelte die weißhaarige und die beiden setzten sich als Tenya schrie, dass der Lehrer kommen würde und keine Minute später trat Present Mic in die Klasse. Die Stunde verlief für jeden eigentlich ziemlich gut, bis für Akari, wenn Present Mic plötzlich anfing zu Schrein. Schlussendlich war die Stunde auch vorbei und die Goldhaarige lehnte sich entspannt nach hinten. ,,Hörst du noch was?", scherzte Yui und Akari nickte.

~~~~~~
Als die Stunden nun vorbei waren standen Akari und Yui vor dem Tor der Schule. ,,Sag Mal... Hast du vielleicht Lust, mir die Stadt zu zeigen?", fragte Akari. ,,Mh? Klar! Warum nicht?", und schon rannte die jüngeren zu einem Auto und Akari folgte ihr. ,,Klar bin ich vorsichtig. Ich bin ja nicht alleine.", meinte Yui schnell und als sie die Erlaubnis hatte zerte sie Akari mit sich. ,,Wo hast du vorher gewohn?", fragte Yui nun neugierig. ,,In Deutschland in einer klein Stadt." ,,In Deutschland? Du kannst aber ziemlich gut Japanisch!", bewundert schaute Yui sie an. ,,Ja eigentlich bin ich auch hier aufgewachsen, aber anscheinend hat sich sehr viel verändert. Das Café war damals noch nicht hier.", sagte die Goldhaarige und zeigte auf das gegenüber liegenden Café. ,,Oh ja! Das ist eins der besten Cafés! Sie haben die leckersten Kuchen.", Schwärmte sie nun. ,,Wollen wir dann was holen?", fragte Akari belustigt, als die Weißhaarige vor Freude hochsprang. Da das Café ziemlich voll war, fanden sie erst nach genauem Suchen einen freien Platz und setzten sich schnell hin. Yui hatte eine Frage, doch wusste nicht wie sie sie Formulare sollte bis ein Kellner kam und die beiden Fragte war sie den haben wollten. ,,Ich hätte gerne die gefrorene Blüte.", sagte Yui und lächelte den Kellner an, der es aufschrieb. ,,Du musst das auch nehmen! Die schmeckt fantastisch!", meinte Yui und Akari nahm sie dann auch. ,,Sag Mal Akari... Bist du hier alleine hergezogen? Da du ja sagtest, dass deine Eltern, nun ja..."

,,Ermordet wurden?"

,,Ja..."

,,Du kannst es laut sagen, ich habe damit schon abgeschlossen. Und außerdem wollte ich mich entschuldigen wegen der Reaktion von heute. Nur siehst du der Frau ziemlich ähnlich...", meinte die ältere lächelt und erst jetzt bemerkte die Weißhaarige die spitzen Eckzähne ihrer Begleitung. Sie sahen nicht gefährlich aus, im Gegenteil, sie betonten ihre Rosa Augen.

,,Ach!", sie Weißhaarige wedelte ab, ,,Diese Reaktion ist vollkommen verständlich!"

,,OK. Also zu deiner Frage: Nein, ich bin mit meinen Adoptiveltern hierhergezogen, weil ich eine Einladung bekommen habe.", erklärte sie. ,,Interessant! Ich musste leider die Prüfung machen.", sagte sie. ,,Ihre Bestellung, meine Ladys.", sagte der Kellner und stellte ihr Essen auf den Tisch. Yui bezahlte die Rechnung und begann zu essen. Durch der blauen Lotusblüte errinerte sich Akari an den Vorfall von heute.

,,Du, Yui?"

,,Mh?"

,,Ist Musikalische Illusionen wirklich dein Quirk?", Yui schaute die Goldhaarige verwirrt an und meinte:,, Klar, warum fragst du?" ,,Mh... Weil ich heute etwas bemerkte habe...", erklärte sie. ,,Und was?", nun war Yui neugierig. Was hatte sie den heute bemerkt, als sie ihr Quirk benutzt hatte?
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast