Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Der Besuch bei Onkel Timm

von missnini
Kurzbeschreibung
GeschichteLiebesgeschichte / P12 / Het
Benny Handler Sarah Wittner William "Willi" Tagert
30.01.2021
11.04.2021
11
15.501
 
Alle Kapitel
19 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
01.02.2021 932
 
Am nächsten Morgen werden die beiden durch das quietschen der Zimmertür geweckt.
Sarah öffnet erschrocken die Augen und findet sich in Wills Armen. Er hatte sie wirklich die ganze Nacht nicht losgelassen.
"Guten Morgen." trällert Caroline als Sie die Tür öffnet und die beiden zusammengekuschelt im Bett vorfindet.
"Morgen." nuschelt Will verschlafen und lässt Sarah nun los um sich zu strecken.
"Tut mir leid wenn ich störe, gibt die Frau kleinlaut von sich.
"Ich habe geklopft und ihr habt nicht reagiert, ich wollte fragen ob ihr mit uns frühstücken wollt?" fragt Caroline
"Gerne." sagt Sarah bevor Will seiner Tante antworten kann.
Hinter Caroline steht Wills Cousine Lara und späht in das Zimmer rein.
Als Sie Sarah und Will zusammen sieht, verzieht sie ihr Gesicht und stampft wütend davon, bevor man ihre Zimmertür laut ins Schloss fallen hört.
"Lara! In diesem Haus werden keine Türen zugeknallt!" brüllt Timm von unten die Treppe hinauf.
Sarah seufzt
"Was hatte Lara nur? War es wegen Will und ihr oder war Sie immer so drauf?

Beim gemeinsamen Frühstück glänzt Lara auch durch Abwesenheit und so beschließt Sarah beim Abwasch zu helfen, auch wenn das laut Timm die Aufgabe seiner Tochter an diesem Morgen gewesen wäre.
Während Sarah Caroline in der Küche hilft, geht Will mit Timm schon nach draußen in den Stall.

"Du und unser Will, ihr seid wohl doch mehr als nur Freunde oder? möchte Caroline von Sarah wissen.
Sarah lächelt nur sanft und zuckt mit den Schultern während sie einen Teller abtrocknet.
"Ich dachte nur, so vetraut wie ihr heut morgen aneinander gekuschelt wart, müsst ihr euch ja sehr mögen." stellt die Frau fest.
Sarah wird etwas rot.
"Du musst dazu auch nichts sagen." sagt Caro beruhigend und legt ihr eine Hand auf die Schulter.
"Er scheint dich auf jeden Fall mehr wie nur ein bisschen zu mögen."
"Meinst du?" Fragt Sarah schüchtern.
"Ja das ist so." sagt Timm, der plötzlich im Türrahmen steht und grinst.
"Keine Angst, Will hört nichts, der ist draußen bei den Pferden, aber Caro hat recht, Will mag dich sehr, er schwärmt zumindest die ganze Zeit von dir und das vermutlich ohne es zu merken."
Timm nimmt Sarah den Teller aus der Hand.
"Du sollst übrigens raus zu ihm in den Stall kommen, deswegen löse ich dich mal ab." sagt er und lächelt.
Sarah lächelt zurück und nickt.
Im Flur wirft Sie sich ihre Jacke über und geht nach draußen in den Stall.
Als sie ihn betritt steht Will schon dort mit zwei gesattelten Pferden.
"Willst du ein Stück reiten? Ich zeig dir die Umgebung." bietet er an und hält ihr die Zügel auffordernd hin.
"Gerne." sagt Sarah während Sie sich ihre Reitkappe überzieht.
"Du siehst wunderschön aus." haucht ihr Will zu, während er ihr eine Haarsträhne hinter die Ohren streicht.
"Danke Will." gibt sie verlegen von sich und sieht ihm intensiv in die Augen.
Will kommt ihr plötzlich näher so dass seine Stirn schon fast ihre berührt. In Sarahs Kopf spielte alles verrückt, wollte er Sie etwa küssen?
Doch da wird dieser besondere Moment auch schon wieder unterbrochen.

"Hey! Pablo reitest du bestimmt nicht!" gibt Lara schnippig von sich und nimmt Sarah wütend die Zügel aus der Hand.
Sarah sieht die 12 Jährige verdutzt an, wo kam sie eben her? Hatte Sie das ganze Gespräch mit gehört?
"Dein Vater hat gesagt, es wäre absolut ok?" gibt Will von sich und sieht seine Cousine verdutzt an.
"Ist es aber nicht!" sagt sie wütend und führt den Araber nun von den beiden Weg.
Will und Sarah satteln also ein anderes Pferd und reiten kurz darauf vom Hof.

So schön wie die Zweisamkeit mit Will auch war, aber Sarah ging die Sache mit Lara nicht aus dem Kopf.
Was hatte das Mädchen nur gegen Sie? Das musste Sie unbedingt herausfinden.
Will führt Sarah zu einer Wiese mit einer Traumhaften Aussicht.
Die Pferde machen sie an einem Baum fest und lassen sich auf einer Bank nieder.
Will hatte Sarahs Gedankenverlorenen Blick schon bemerkt und ihm fiel sowieso immer gleich auf wenn die Blondine etwas beschäftigte.
"Was ist los?" fragt er besorgt
"Sag du es mir, was hat deine kleine Cousine nur gegen mich?"
"Hat sie doch gar nicht."
"Will, du brauchst es nicht schön zu reden, irgendwas hat Sie doch."
Will zuckt mit den Schultern
Natürlich war es ihm aufgefallen, er konnte aber sagen was er wollte, Sarah würde ja eh nicht locker lassen bis die Sache geklärt war. Dafür kannte er Sie zu gut um das zu glauben.
"Ich weiß nicht, Sie ist eben in der Pubertät meint Timm."
Sarah sieht auf ihre Schuhspitzen und versucht sich daran zu erinnern ob sie mit 12 eigentlich genauso drauf war.
"Hör auf dir darüber Gedanken zu machen und genieß die Zeit hier." sagt Will aufmuntern und legt ihr einen Arm um die Schulter.
Sarah lässt ihren Kopf auf seine Schulter fallen und sieht ihn wieder mit großen Augen an.
Will streicht ihre Haare zur Seite, kommt ihr näher und im nächsten Moment liegen seine Lippen schon auf ihren.
Sarah hatte nicht damit gerechnet, es kam so plötzlich. Glücklich verschränkt Sie ihre Hände in seinem Nacken und die beiden vertiefen den Kuss.
Für beide war es als würde ein Feuerwerk in ihrem Bauch stattfinden und die ganze Welt stand plötzlich still.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast