Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Liebe ist das grösste Abenteuer

KurzgeschichteLiebesgeschichte / P12 / Gen
Old Firehand Tante Droll Winnetou
21.01.2021
29.01.2021
2
1.658
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
21.01.2021 738
 
Schon zu Beginn der Abenteuer rund um den legendären "Schatz im Silbersee" hatte ein anderes "Abenteuer" begonnen:

Als die 21jährige bildhübsche Ellen Butler,neben der ihr stolzer Ehemann,der 23jährige  Tonkawa-Indianer Nintropan-Homosch("Kleiner Bär")sass, ihr Kind in den Armen wiegte und ihm dann ihre schöne Brust gab, da erinnerten sich beide
daran,wie und wo alles begonnen hatte. Und sie bekräftigten das,was sie am Silbersee zu "Pa", dem Ingenieur Butler,dem,
Vater von Ellen, zum Vater des "Kleinen Bären" und zu Old Firehand,Winnetou und der Tante Droll gesagt hatten:

"Wir wissen und es ist uns klar,dass es nicht leicht sein wird! Viele werden nicht kapieren,warum ich mit einem "Roten"
verheiratet bin, und unser/e Kind/er wird/werden als "Halbblut" von manchen gemein behandelt werden!
Aber wir beide werden fest zusammenhalten,immer, und wir werden unser Kind/unsere Kinder beschützen!"

Ellen war 13, als sie mit "Pa" auf dem Arkansas River auf dem "Dogfish" unterwegs war:
Ein Zirkusunternehmer hatte in einem Käfig einen Schwarzen Panther mitgehabt,und nachdem das Raubtier den Kopf
seines Wärters zermalmt hatte,war es ausgebrochen und hatte auf dem Flusssteamer für Chaos und Entsetzen gesorgt!

Selbst der anwesende grosse Westmann Old Firehand hatte der Bestie keinen Einhalt gebieten können!
Aber der mutige junge Indianer "Kleiner Bär", damals 15,hatte Mut und Umsicht gezeigt:

Er war mit dem Mädchen ins Wasser gesprungen, ein gutes Stück von der Stelle entfernt,wo der Panther über die
Reling hinweg in den Arkansas setzte.

Während das Raubtier daraufhin von dem skurillen,aber sehr tüchtigen Westmann Tante Droll erschossen wurde,
schwamm Nintropan-Homosch mit dem Mädchen unter dem Steamer hinweg - und Ellen war gerettet!

Sie schenkte ihrem Retter einen kleinen goldenen Ring und bekam ein Stück Leder - sein Totem:"Das wird dich
beschützen!"

Die Liebe der beiden Jugendlichen wuchs,als sie am Silbersee wieder zusammentrafen:
Der wunderschöne See,von Bergen und Wald umgeben, glich einem mit Quecksilber gefüllten  Becken.

Der junge Indianer trat näher,lüftete seine Kopfbedeckung und küsste dem schönen Mädchen wie ein wahrer Gentleman
die Hand: "Ich habe nicht gedacht,die weisse Miss wiederzusehen!
Wir werden auf dem See fischen und im Wald jagen,und ich werde dir alle Blumen und Pflanzen und alle Sterne
des Himmels zeigen! Wird die weisse Miss mir das erlauben?"

Oh ja,Ellen erlaubte es ihm! Die junge Liebe erblühte,und bald kam es zum ersten Kuss!

Und die beiden,das junge weisse Mädchen und der junge Indianer,hielten es für notwendig, mit allen,natürlich
mit ihren Vätern, aber "auch" mit den Westmännern, mit Old Firehand,mit der Tante Droll,die/der die beiden Tonkawa-
"Bären",Vater und Sohn("Er ist ein richtiger Mann!"),schon lange kannte, und mit Winnetou,dem grossen Häuptling
der Apatschen,ein ausführliches Gespräch zu führen!

Old Firehand erinnerte sich an seine grosse Liebe,die Assiniboin-Indianerin Ribanna,mit der er so glücklich gewesen war
und die ihm den Sohn Harry (in der ersten Firehand-Geschichte von Karl May war`s noch eine Tochter!)geschenkt hatte.
Der skrupellose Tim Finnetey/Parranoh hatte Ribanna und das kleine Schwesterchen von Harry ermordet!

Aber der grosse Westmann Old Firehand würde seine grosse Liebe nie vergessen:
"Da ich selbst mit einer Indianerin verheiratet war, und da mein Sohn das ist,was eure Kinder sein werden,ein "Halbblut",
(so wie übrigens auch der Westmann Old Surehand und sein Bruder Apanatschka,von der Indianerin Kolma Puschi
und dem Weissen Bender stammend, "Halbblüter" waren!)
kann ich EURE Liebe gut verstehen! Und ihr werdet selbst wissen,dass IHR es nicht leicht haben werdet! Und Euer
Kind auch nicht!"

Die Tante Droll sagte: "Ich kenne dich,Nintropan-Homosch,schon so lange! Du wirst das schaffen! Und du(er zwinkerte
der hübschen Ellen zu)wirst ja an der Seite unseres jungen Helden,des tapferen Kleinen Bären, und an der Seite Eures
Kindes sein!"

Und Winnetou: "Wenn sich mein junger roter Bruder und meine tapfere junge weisse Schwester ihrer Sache sicher
sind, dann wünsche ich euch für eure Liebe alles Glück,das Manitou euch geben kann!"

Der "Kleine Bär" küsste die strahlende Ellen und bekräftigte: "Wir werden glücklich sein und unser Kind glücklich
machen! Howgh!"
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast