Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

I was happier with you

von JaliceTo
OneshotFreundschaft, Schmerz/Trost / P12 / MaleSlash
Sarah Wittner Zoey Stiehler
11.01.2021
11.01.2021
1
1.007
3
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
11.01.2021 1.007
 
I was happier with you

"Zoey warte! Du kannst nicht einfach so davon reiten?! Was ist mit dem Training für die Parade?" - rief Benny empört.
"Sie ist so eine Drama Queen", kam es spottend von Nani.
"Wenn sich etwas nicht um Zoey dreht, versucht sie sich immer in den Mittelpunkt zu rücken. Ekelhaft", hallte Almas Stimme über den Platz.
"Auch wenn ich immer dachte, Chloe wäre die schlimmere von beiden, so ist Zoey das herzlose Monster. Und diese Situation ist nicht das erste mal, dass Miss Stilton uns im Stich lässt", sprach Molly nun abwertend über den schnellen Abgang und das Verschwinden von Zoey.
Anders als ihre Freunde beteiligte Sarah sich nicht an der Diskussion. Sie hatte Zoeys Blick gesehen. Die verletzen grünen Augen und der leidende Gesichtsausdruck hatten nichts mit dem Training für die anstehende Parade zu tun. Und es absolut nicht fair von den anderen, dass sie vor Zoey nun so schlecht über den Captain des Querfeldeinrennens sprachen. Ja Zoey war anstrengend und in Kombination mit ihrem Zwilling waren beide das Drama Team von ganz Horseland. Aber dieser Ausraster eben....der musste einen tieferen Grund haben. Sarah schwang sich in den Sattel und ritt mit Scarlett in die Richtung, in welche Zoey verschwunden war.

Tränen strömten über das Gesicht der rothaarigen 17.Jährigen Reiterin. Sie hatte über die Strenge geschlagen. Schon wieder. Es war nicht das erste mal in diesem Monat. Aber was wussten die anderen schon darüber, was in ihr vorging? Und warum hatte Benny dieses beschissene Idee bringen müssen über ein ´Internationales Freundschafts-Wochenende?´ - Warum hatte dieser Idiot Deutschland nehmen müssen? Warum die Stadt in der Zoey vor Jahren jemanden kennen gelernt hatte, der ihre Welt auf den Kopf gestellt hat?

Warum sah Benny immer in allen Dingen einen Scherz? Wieso war Chloe in diesen Clown verknallt? Und warum war es so schwierig zu reiten, wenn einem die Tränen die Sicht verschleierten? Wie gut dass Zoey sich auf ihre treue Stute Pepper verlassen konnten. Das Pferd kannten den Weg zum Wasserfall und dort würde Zoey Ruhe haben.
Das glaubte die Reiterin zumindest solange, bis Sarah auf einmal mit Scarlett auftauchte und sich besorgt erkundigte, was vorgefallen war oder wie sie helfen konnte.

"Verschwinde Sarah! Ich habe die Kommentare doch gehört! Das Monster mit der roten Mähne soll von Horseland fortbleiben! Ich möchte weder deine Gesellschaft noch irgendwelche Ratschläge. Das würdest du eh nicht verstehen. Pepper und ich sind....glücklich hier....geh einfach weg!", fauchte Zoey die Blondine an.

Sarah allerdings schüttelte den Kopf und legte dem aufgelösten Teenager nur eine Hand sachte auf die Schulter. Auch wenn Zoey deutlich machte, mit niemandem sprechen zu wollen, so brauchte sie gerade Gesellschaft.
"Das glaube ich dir nicht Zoey. Du warst den ganzen Monat schon so aufgewühlt...du weist wenn du reden möchtest, habe ich immer ein offenes Ohr für dich. Bitte sprich mit mir?", bat Sarah und zu ihrer Überraschung wehrte Zoey sich nicht gegen die Hand auf ihrer Schulter.

"Alle glauben ich bin dieses herzlose Monster. Aber das stimmt nicht Sarah. Ihr Name war Harleen - und sie war mein Herzensmensch" - Zoey fuhr sich aufgelöst durch ihre rote Mähne und mied Sarahs Blick. Sie würde genauso über sie urteilen, wie es die anderen taten.

"Magst du mir von Harleen erzählen Zoey?"

Das überraschte Zoey und sie schaute aufgelöst zu Sarah. Die Augen der freundlichen Blondine funkelten ehrlich und interessiert. Eigentlich hätte Zoey mit ihrer Schwester über ihren damaligen Herzensmensch gesprochen...und was sie gerade in diesem Monat mit Harleen verbindet....aber ihre Schwester war seit einigen Wochen auf einem Schüleraustausch in Frankreich. Zoey wollte Chloe nicht belästigen. Und dennoch fasste sie sich ein Herz und erzählte Sarah von ihrem Sommer in Deutschland vor so vielen Jahren.

Zoey erzählte Sarah davon, wie sie in die Kellnerin Harleen in einem kleinen Restaurant gestolpert war. Beide hatten sich in Englisch über die Wildpferde in Frankreich unterhalten und das Eis war erstaunlicher Weise schnell gebrochen. Zoey hatte sich während dieses Sommers in Harleen verliebt und so viel über Deutschland und die Leute die dort leben gelernt. Sie hat ihre Vorurteile gegen dieses Land und die Menschen dank Harleen über Bord geworfen und eine Liebe für das Mädchen entwickelt, wie Zoey es niemals für möglich gehalten hätte.

"....aber jede Liebesgeschichte hat irgendwann ein tragisches Ende. Harleens und meine Liebesgeschichte war nicht vom Schicksal abgesegnet. Ihre Eltern fanden es heraus und....sie haben einen der Sicherheitsmänner auf Harleen angesetzt. Auf ihre eigene Tochter.... Ich habe meinen Herzensmensch blutend in einer kleinen Gasse gefunden - saß tagelang an ihrem Bett im Krankenhaus und habe ihr versprochen, dass sie irgendwann Horseland sehen darf....dass sie sich in dem Erholungszentrum in der Schweiz auf ihre Genesung konzentrieren soll. Meine Eltern haben die Beziehung zum Glück unterstützt und Chloe hat direkt angefangen Pärchen Namen zu überlegen. Harleen wurde wie gesagt in die Schweiz gebracht...vor einem Jahr gab es dort einen Vorfall. Harleen wurde während eines Ausflug gekidnapped mit zwei anderen Mädchen....es gibt keine Spur zu ihrem Aufenthaltsort und....ich habe so schreckliche Angst, meinen Herzensmenschen für immer verloren zu haben....."

Pepper trottete zu ihrem Menschen und rieb ihren Kopf vorsichtig an Zoeys Schulter. Das Mädchen weinte in die Mähne ihrer Stute und Sarah zog Zoey vorsichtig in eine Umarmung.
"Es tut mir so unendlich Leid für dich Zoey. Das konnte niemand wissen. Danke, dass du es mir erzählt hast", sprach Sarah leise und sie wusste sich nicht anders zu helfen. Selten sah man Zoey von dieser Seite und alles was Sarah jetzt tun konnte, war ihr die Unterstützung anzubieten, die sie brauchte.
"I....Ich war einfach viel glücklicher, wenn ich bei Harleen war....ich vermisse sie so schrecklich und die Ungewissheit hat genau heute vor einem Jahr angefangen...es macht mir so viel Angst...."

Vielleicht war Zoey ja ein herzloses Monster - aber auch Monster hatten es verdient sich zu verlieben und einfach nur glücklich sein zu dürfen - oder?

ENDE
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast