Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

"Das zweite Ich"

von SaFe
GeschichteHorror / P18 / Gen
10.01.2021
10.01.2021
5
4.972
1
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
10.01.2021 450
 
Schiller und Watson fuhren zu der Wohnung von Chloe Martens. Schiller klopfte an der Tür, aber niemand öffnete.

„Miss Martens, hier spricht die Polizei. Machen Sie sofort auf oder wir brechen die Tür auf.“ rief Watson, während sein Partner nun lauter an die Tür klopfte.

Als nach fünf Minuten noch immer nichts passierte, sahen sich die Kollegen an. „Dann eben auf die harte Tour.“ sagte Schiller und trat mit dem Fuß gegen die Tür. Nach zwei Tritten brach die Tür nach innen auf und die Kollegen betraten mit gezogener Waffe die Wohnung.

Schiller zeigte auf die Küche, wo er Chloe entdeckte hatte.

Watson nickte und zielte mit seiner Waffe auf die junge Frau.

„Chloe, ich bin´s Watson. Bitte heben Sie langsam die Hände und kommen Sie auf mich zu.“

Ganz langsam drehte sich die junge Frau um.
Beim Grinsen auf dem Gesicht von Chloe, wurde es den Polizisten wirklich kalt.

„Hallo, Jungs. Wie geht’ s euch?“ fragte die junge Frau. Watson glaubte zu sehen, dass die Augen rot aufleuchteten.

„Miss Martens, ich muss Sie mit aufs Revier mitnehmen. Also machen Sie uns bitte keine Schwierigkeiten.“ sagte Watson.

Auf einmal fing sie an zu lachen und warf mit einem Messer nach Schiller. Sie traf ihn an der Schulter und er schrie vor Schmerzen auf.

„Ich bin nicht Chloe, darf ich mich vorstellen? Ich heiße Kate und ich liebe es zu töten.“ Sie warf mit einem weiteren Messer nach Watson. Er wich der Klinge aus und schoss auf Sie.

Sie duckte sich hinter der Frühstückstheke und huschte auf Schiller zu. In ihrer Hand ein weiteres Messer. Watson schoss weiter auf sie und traf sie in die Schulter, doch das schien sie gar nicht zu stören.

Schiller richtete sich auf, doch bevor er regieren konnte war sie bei ihm und stieß das Messer in seine Brust.

„Schicke Waffe.“ sagte sie und nahm die Waffe von Schiller an sich. Sie zog den Schlitten nach hinten und drückte ab. Ihre erste Kugel traf Watson ins Bein. Er keuchte vor Schmerzen auf und doch schaffte er es weiter auf sie zu schießen.

Auf einmal standen sie sich gegenüber.

„Wer sind Sie?“ fragte Watson.

„Das ist jetzt nicht mehr wichtig.“ sagte Kate. Sie drückte gleichzeitig mit dem Polizisten ab. Ihre Kugeln drangen in die Brust des gegenüber ein und beide fielen gleichzeitig tot auf den Boden.

Die Nachbarn hatten die Schüsse gehört und die Polizei gerufen. Die Polizisten fanden drei Leichen vor und die Untersuchungen begannen, doch schließlich fand man nichts heraus.

Wie es schien hatte es Chloe Martens geschafft, Schiller zu überwältigen und dann hatten sich Watson und sie sich gegenseitig erschossen. Der Fall wurde nach drei Wochen Untersuchung geschlossen und war damit vom Tisch.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast