Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

You Repaird Me {Moonlight Lovers}

GeschichteDrama, Fantasy / P12 / Gen
OC (Own Character)
10.01.2021
10.01.2021
17
9.319
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
10.01.2021 464
 
Ich bin zurück. Viel Spaß.

V: Vater
Oc: Own Charackter
------------------------------------------------

Oc pov.:

Ich betrete das verlassene Haus. Aus einem verstaubten Schrank hole ich eine alte Schachtel. Darin sind alte Sachen meiner Mutter. Also die die ich nie kennen gelernt habe. In der Schachtel ist ein Notizbuch. Doch eigentlich ist es ein Tagebuch. Ich nehme es raus. //Mal sehen ob sie etwas über die Morde weiß,// denke ich. Natrülich glaube ich nicht daran. Aber, probieren geht über studieren. Entschlossen schlage ich die erste Seite auf. Ein Zettel segelt her runter. Ein Brief. Mein Name steht darauf. Verwirrt nehme ich ihn in die Hand und entfallte ihn.

Meine geliebte Tochter,
wenn du diesen Brief liest gibt es mich nicht mehr. Ich bitte dich dieser Aufforderung nur nachzugehen wenn der Mörder von vor 26 Jahren wieder da ist. Sein Name ist Neil. Du musst ins Gutshaus und die jenigen finden, die dort leben. Sag ihnen wer du bist. Es ist sehr wichtig. Ich wünschte ich könnte die mehr sagen. Aber ich liebe dich.
Eloise.

Wie gestochen springe ich auf. Sie wusste doch etwas. Aber die Info ist streng geheim. Das spüre ich sofort. Mit ganzer Kraft sprinte ich nach Hause, renne in mein Zimmer und packe einen Rucksack. Dort schmeiße ich erst Kleidung rein. Dann ein Buch, mein Handy, ein Ladekabel und ein paar Kopfhörer. Mit der Tasche will ich gerade ins Bad um ein Zahnbürste einzupacken, da steht mein Vater vor mir.

,,Wo willst du hin?," fragt er.

,,Weg," antworte ich knap.

Ich gehe an ihm vorbei und packe Zahnbürste, und Handtücher ein.

V: ,,Du gehst nirgendwohin!"

Oc: ,,Oh doch. Ich gehe dahin wo es mir passt."

Endlich sehe ich ihn an. Sowohl mein als auch sein Blick funkelt wütend.

Oc: ,,Und weißt du was? Es ist überall besser als hier."


Ich lasse ihn verwirrt stehen. Schnell ziehe ich meine Schuhe an und flüchte aus dem Haus. Im Rennen sehe ich auf mein Handy. //Die Bahn kommt gleich. Dem Himmel sei dank.// Ein Blick zurück verrät mir das mein Vater schon hinter mir her läuft. Aber auch die Bahn ist schon hinter mir. Ich setze zum Endspurt. Die Bahn hält einige Meter vor mir. Doch ich werde nicht langsamer. Eine Masse will in die Bahn. Genau dazwisch quetsche ich mich. In dem gewussel und mit meinen 1,56 gehe ich unter. So schaffe ich es in die Bahn ohne gesehen zu werden. Ich sehe wie mein Vater sich verwirrt im Kreis dreht.

Timeskip:

Die Bahn hält und ich stehe am Bahnhof eines Dorfes. Es liegt etwas auserhalb von Shinyuku, gehört aber immer noch dazu. Ich laufe dir Treppen hoch. Dort ist es. Eine Reihe von Geschäften und Häusern. Das Gutshaus steht ziemlich weit weg. Man muss erst durch einen Wald.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast