Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Don't forget to breathe.

GeschichteSchmerz/Trost, Liebesgeschichte / P16 / Mix
Harry Styles Liam Payne Louis Tomlinson Niall Horan OC (Own Character) Zayn Malik
07.01.2021
30.05.2021
18
22.791
4
Alle Kapitel
31 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
12.04.2021 1.135
 
Hier erstmal eine längere Einleitung, sorry...
Vor allem durch die Schule und meine Online-Verpflichtungen bin ich in letzter Zeit sobald ich ein bisschen mehr Zeit überhaupt habe recht demotiviert zu schreiben. Ich weiß schon genau wie die Geschichte weitergehen wird und bis auf das exakte Ende ist alles entschieden. Mir fehlt es tatsächlich einfach an Motivation um in meiner Freizeit nicht einfach herumzuliegen und Musik zu hören. Ich werde versuchen wieder auf das nächtliche Schreiben umzusteigen und somit etwas mehr zu schaffen, aber versprechen kann ich natürlich nichts. Mein Wunsch ist es diese Geschichte spätestens ab Mai bis Anfang Dezember wöchentlich zu aktualisieren. Ob das klappt sehe ich dann xD Für diejenigen die aber allgemein an meinen Texten interessiert sind, gibt es in wenigen Tagen noch etwas^^
All the love :3
______________________________

'Cause everything that you thought I would be
Has fallen apart right in front of you

~ Numb (Linkin Park)

Kapitel 13

Primrose's PoV:
Primrose musste sich eingestehen, dass sie jetzt schon jegliches Zeitgefühl verloren hatte, was jedoch keineswegs ungewöhnlich für sie war. Da sie jedoch die Tage in einem kleinen Taschenkalender abhakte wurde ihr schnell wieder klar, dass heute ein weiterer freier Tag war und erst morgen die Proben beginnen würden. Doch es war etwas anderes, das heute ihre Aufmerksamkeit einforderte. Cowell schien den Vertrag fertig zu haben und sie sollte ihn heute noch einsehen. Sobald sie diese Nachricht bekommen hatte war sie auch vom Tisch der Anderen aufgestanden und war zurück in ihr Zimmer gegangen. Cowell wollte extra ins Hotel kommen, also müsste sie ja später eh wieder runter. Wahrscheinlich hätte sie sich in einer normalen Situation keine großen Gedanken gemacht, es war ja nur ein Jahr - doch Liam's Sorge darüber hatte sie nicht vergessen. Wenn er selbst nichts davon hielt blieb auch sie skeptisch.

Es dauerte nicht lange bis der Manager an ihre Hotelzimmertür klopfte, dann eintrat und einen erschreckend dicken Haufen Papiere auf ihren Schreibtisch fallen ließ. Als er dann stehen blieb, lehnte sich Primrose wieder in einer abweisenden Haltung zurück.
"Ich denke ich kann das alleine durchgehen."
"Wollen Sie den Vertrag nicht unterschreiben?", hakte der Ältere skeptisch nach und ihr Ton wurde schnell professioneller. Er konnte ruhig wissen, dass sie sich mit Verträgen auskannte und sich nicht verarschen lassen würde.
"Das werde ich wohl möglich tun, aber erst nach Überprüfung der Konditionen.", meinte sie deswegen kühl und hielt ihm schlicht wieder die Tür auf. Sie hatte kein Bedürfnis sich gut mit Cowell zu verstehen, sie konnte ihn eh nicht sonderlich gut leiden. Deswegen interessierte sie auch nicht sein merkbar verärgerter Blick, als er sie an die Frist erinnerte und dann ging.
Mit einem genervten Seufzen ließ sie sich auf den Schreibtischstuhl fallen und beugte sich dann über die Unterlagen.

Harry's PoV:
"Okay und was sollte das jetzt?", meinte er gereizt, nachdem Rose wortlos aufgestanden und verschwunden war. Liam schüttelte nur irritiert den Kopf.
"Vielleicht ihr Therapeut oder so.", warf er noch ein und biss wieder in das Brötchen, scheinbar sich der Blicke nicht bewusst.
"Wieso hat sie denn überhaupt einen Therapeuten?", meinte dann auch Louis. "Ich meine es ist schon klar, dass etwas sein muss, damit jemand sie unbedingt hierherbringen musste, aber außer dass sie sehr verschlossen ist, erkenne ich dazu nicht wirklich einen Grund."
Harry gab einen zustimmenden Laut von sich. Natürlich war Primrose immer angespannt und empfindlich, aber sie war am ersten Tag ja sogar von selbst in die Stadt gegangen, also wo war das Problem? Liam seufzte leise und schob dann seinen Teller von sich.
"Wie ihr bereits wisst, ist sie eigentlich Tänzerin. Und sie ist- war wirklich gut darin, sie hat Ballett getanzt und hätte auch ihren Abschluss am Royal Ballet gemacht. Deswegen habe ich auch nie viel Zeit mit ihr verbracht, sie war immer unterwegs und ihre Mum wollte nicht, dass sie sich von ihrer Berufung ablenken lässt. Dann sind die beiden aber auf dem Weg zu einem Auftritt in einen Unfall verwickelt worden." Einen Moment lang schwieg der Brünette, bevor er fortfuhr. "Ihre Mum ist noch vor Ort gestorben und Primrose wurde mit einigen äußeren und inneren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Das andere Auto ist gerade auf sie zugekommen und dementsprechend haben beide einiges abbekommen. Primrose hatte dabei sogar noch Glück... Sie hatte gebrochene Rippen, die aber keine weiteren inneren Verletzungen ausgelöst haben, außerdem überall Prellungen, einen doppelt gebrochenen Arm und eine Luxation der Hüfte..."
Fassungsloses Schweigen hatte sich über den Tisch ausgebreitet und auch Liam fiel es merklich schwer weiterzureden mit dem Gedanken, dass seine Schwester hätte sterben können.
"Fast alles ist gut verheilt, aber durch die Luxation in der Hüfte durfte sie eine lange Zeit nicht mehr tanzen und irgendwann hat ihr das Royal Ballet eine Ablehnung für die Abschlussprüfungen geschickt. Primrose hat vorher immer online über Choreographie recherchiert und einige Kurse belegt, doch nach dieser Absage war sie völlig fertig. Und da hatten wir ihr noch nicht mal gesagt, dass ihre Mum tot war... Der Arzt dachte wir hätten es ihr gesagt und empfahl ihr daher einen Psychotherapeuten und es war wohl denkbar ungünstig, dass sie es so erfahren hat. Ich denke sie wollte danach einfach nichts mehr mit uns zu tun haben und das war ja auch verständlich. Sie hat zwar angefangen zur Therapie zu gehen, aber sich seitdem nicht mehr bei uns gemeldet. Primrose ist kaum noch aus dem Haus gegangen und dann dachte mein Dad, dass er sie irgendwie wieder zurück ins Leben holen muss und ja... hier sind wir..."
Liam schluckte am Ende, nachdem seine Stimme heiser geworden war und Niall legte unterstützend seinen Arm um die Schulter des Anderen. Keiner wusste wirklich was er dazu sagen sollte, auch Harry nicht. Teile davon wusste er, doch das hier war mehr gewesen, viel mehr als er erwartet hatte. Sie brauchte die bedingungslose Unterstützung, die Liam ihr geben wollte, aber wenn sie selbst nicht den Mund aufmachte, was konnte Harry schon für Rose tun. Jedoch stand nun außer Frage, dass sie ihr helfen würden, das war wohl klar. Da half auch nicht, dass Primrose lieber alleine auf dem Hotelzimmer bleiben wollte. Auch wenn dem Lockenkopf eine weitere Frage auf den Lippen brannte, behielt er das für sich, wollte nicht, dass es falsch herüberkam. Stattdessen war es Louis, der wieder das Wort ergriff.
"Wollen wir dann mal zu ihr hoch und noch einmal mit ihr reden? Sie sollte wissen, was wir wissen und hat dann gleich eine Gelegenheit ihre Abneigung gegen uns spezifisch zu erklären.", meinte der Brünette sachlich und auch die Anderen nickten zustimmend. Wie beschlossen standen sie daher alle auf, brachten ihre Sachen weg und machten sich auf den Weg zurück in Primrose's Stockwerk.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast