Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Last Hope of Humanity

MitmachgeschichteAbenteuer, Freundschaft / P16 / Gen
OC (Own Character)
03.01.2021
07.02.2021
3
4.994
1
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
03.01.2021 1.090
 
„Du musst dich beeilen! Wenn sie dich erwischen, dann ist alles vorbei!”, schrie die Stimme eines Digimon durch den unerträglichen Lärm, der von den Attacken der feindlichen digitalen Monster verursacht wurde. Das angesprochene Digimon nickte heftig, obwohl es seinen Blick abwenden musste, um nicht von den Lichtern geblendet oder von Staub in den Augen erwischt zu werden.
„Aber ich kann dich hier nicht zurücklassen!”, sagte er dann noch hinterher, aber sein Gegenüber ließ sich nicht erweichen. „Mein Leben ist nicht wichtig! Es ist jetzt nur wichtig, dass du das hier in die Welt der Menschen bringst! Wenn du das nicht schaffst, wird es den Menschen genauso ergehen wie uns!”
„Ganz ehrlich, Angemon, ich weiß nicht, warum du den Menschen unbedingt helfen willst!”, sagte das Digimon, dessen Name Wizardmon lautete, nun leicht gereizt. „Du weißt sehr gut, warum ich den Menschen helfen möchte!”, erwiderte Angemon gehetzt. „Die Menschen haben ihre Fehler, ja! Aber sie sind nicht alle so! Und du würdest genauso denken, wenn du besser über sie Bescheid wüsstest! Deswegen bitte ich dich: bring die Spirits in die Welt der Menschen und trage dafür Sorge, dass sie von den richtigen gefunden werden, damit sie ihre Welt vor der Zerstörung bewahren können!”
Wizardmon zitterte vor Anspannung, während er die stählerne Truhe fest in den Händen hielt, in denen sich die Spirits der zehn legendären Digikrieger befanden, welche die DigiWelt in uralter Zeit schon einmal gerettet hatten.
Aber nun hatten die Digimon diese Hoffnung nicht.
„Geh!”, forderte Angemon erneut. „Ich halte sie auf, solange es geht! Komm dann wieder und unterstütze die Truppen der Digiengel!”
Die Dringlichkeit in seiner Stimme gab Wizardmon den letzten Anstoß, und so rannte er so schnell wie möglich quer über das von Löchern durchsiebte Schlachtfeld bis hin zu einem Wald, der wie von Zauberhand von den Zerstörungen unberührt war.
Wizardmon rannte zielstrebig in den Wald hinein, in dessen Mitte sich eine große Lichtung mit einem uralten Baum befand. Dies war der Ort, wo die neugeborenen Digimon aus ihren Eiern schlüpften und aufgezogen wurden.  
In der absoluten Mitte des Waldes, direkt vor dem Stamm des Baumes, befand sich ein Wirbel aus blauer Energie, der scheinbar ins vollkommen Endlose führte. „Das muss es sein. Der einzige Weg in die Welt der Menschen”, dachte Wizardmon leise, während er die Kiste hochhielt und langsam auf das Portal zuging.
„Hoffen wir, dass du Recht hast, Angemon”, sagte er noch, bevor er die Kiste mitten in den Wirbel hineinwarf, wo die Spirits sofort verschwanden und sich in Nichts auflösten. Gleich darauf schloss Wizardmon mithilfe seiner magischen Kräfte auch das Portal.
„So. Das wird es ihnen sehr viel schwerer machen, in die Menschenwelt zu gelangen”, dachte er zufrieden.  
Doch dann erstarrte er: von der Seite näherte sich eine gigantische Gestalt, die die Erde mit jedem Schritt beben ließ. Das ganze Digimon schien aus Schatten geformt zu sein, die alles Licht in seiner Nähe verschluckten.
Die anwesenden Baby-Digimon stieben aus Angst auseinander und versteckten sich so schnell wie möglich zwischen den Bäumen, aber Wizardmon wusste, dass sie dort nicht sicher sein würden.
„Gib mir das, was mir rechtmäßig zusteht”, sprach das unbekannte Digimon mit einer so tiefen Stimme, dass Wizardmon die Zähne klapperten. „Dazu ist es zu spät”, gab Wizardmon zurück, wobei er erstaunt war, dass er überhaupt den Mund aufbekam. „Du wirst sie nicht bekommen.”
Die Gestalt stieß ein tiefes Lachen aus und trat weiter vor. „Du bist ganz schön frech in Anbetracht deiner Situation. Ich wäre vorsichtiger, wenn ich du wäre. Schon alleine deshalb.”
Nun griff er in seinen schattenhaften Körper und holte eine Gestalt hervor, bei deren Anblick Wizardmon fast das Herz stehenblieb. Es war ein menschliches Digimon, dessen obere Gesichtshälfte vollständig von einem metallenen Helm verdeckt war. Ein Stab lag lose in seiner Hand, und seinen gefiederten Flügeln waren jede Menge Federn ausgefallen, als wäre er fachmännisch gerupft worden.
„Angemon!”, rief Wizardmon fassungslos und fiel auf die Knie.





Gleichzeitig fielen in der Welt der Menschen, mitten in der Großstadt Tokyo, in tiefer Nacht mehrere Lichter vom Himmel, die aber inmitten der strahlenden Lichter der Stadt niemand bemerkte. Jedes von ihnen landete an einem anderen Punkt und legte sich ebendort nieder.  
Dort warten sie nun auf ihre neuen Besitzer.
Die, denen es bestimmt ist, die Welt zu retten.





Und damit ein herzliches Willkommen zu dieser neuen Digimon MMFF!
Genau wie gefühlt alle meine Kolleginnen und Kollegen bin auch ich wieder richtig im Hype, was Digimon Frontier angeht, deshalb musste ich das hier einfach schreiben!
Diese Geschichte hier spielt natürlich nach den Ereignissen von Frontier, aber die alten Digikrieger werden hier keine Rolle spielen.
Denn es ist so: die Spirits der zehn legendären Digikrieger passen sich demjenigen an, den sie auserwählten. Ergo bedeutet es, wenn ein Charakter den Spirit des Lichtes hat, nicht automatisch, dass derjenige zu Lobomon oder KendoGarurumon wird.  
Deshalb lasse ich euch dort freie Auswahl.
Aber wo wir schon dabei sind, erst einmal die Regeln:


- wie man es kennt, keine Mary Sues und Verwandte
- jeder Charakter hat nur EINEN Spirit
- kein Digimon darf doppelt vertreten sein
- man ist nicht an das originale Digimon des Spirits gebunden
- die Ancient-Digimon werden auch eine Rolle spielen (mehr dazu im Steckbrief)
- die Story spielt in Japan, also sollten eure Charaktere auch von dort sein. Auswanderer sind natürlich in Ordnung.



Das sollten aber auch alle Regeln sein, hier nun der Steckbrief sowie die vergebenen Digimon:


Vergebene Digimon

BurningGreymon & AncientGreymon (weiblich)

MegaSeadramon & AncientMermaimon (weiblich)

Sistermon & AncientMarymon (weiblich)

KaiserLeomon & AncientMervamon (weiblich)

Username:

Vorname:

Nachname:

Alter (10-19):

Größe:

Gewicht:

Geburtstag:

Heimat:



Aussehen:

Link* (ersetzt keine Beschreibung):

Augen:

Haare & Frisur:

körperliche Verfassung:

Hautfarbe:

Kleidung (ein Standardoutfit):



Charakter


Persönlichkeit (min. 100 und max. 350 Wörter):

Kurze Zusammenfassung:

Stärken:

Schwächen:

Ängste:

Träume:

Vorlieben/Mag:

Abneigungen/Mag nicht:

Hobbys:



Vergangenheit:

Familie*: (Name, Alter, Verhältnis)

Vergangenheit in Stichpunkten:



SPIRIT


Hauptspirit:  

Level:

Typus:

Attacken (+ Beschreibung):

(Dieser Punkt ist nur für tierische Digimon)

Hast du Schwierigkeiten, den Spirit zu kontrollieren:



Für diesen Abschnitt gilt Folgendes: entweder nehmt ihr ein bereits existierendes Digimon mit „Ancient” im Namen, oder ihr erfindet ein eigenes. Bei Letzterem erwarte ich aber eine gute Beschreibung und, falls vorhanden, ein Bild.


ANCIENT-DIGITATION

Name:

Level:

Typus:

Attacken:


Ändert sich die Persönlichkeit als Digimon:

Besondere Eigenschaft (z. B. wesentlich größer o.Ä.):

PAIRING AND STUFF


Sexualität:

Darf der OC in eine Beziehung kommen:

Wie weit darf die Beziehung gehen:




SONSTIGES


*Themesong:

*Lebensmotto:

*Wünsche:

*Ideen:

*Anregungen:




Ansonsten wäre es das von meiner Seite. Ich wünsche euch viel Spaß beim Schreiben eures Steckbriefs und freue mich auf spannende Charaktere!
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast