Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Zweimal Blond, bitte!

GeschichteHumor, Liebesgeschichte / P18 / MaleSlash
Deidara Itachi Uchiha Naruto Uzumaki Sasuke Uchiha
03.01.2021
06.02.2021
24
54.925
5
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
03.01.2021 754
 
Es war ein windiger und kühler Herbsttag. Die Blätter der Bäume hatten sich schon in kräftigen Orange- und Brauntönen gefärbt und ließen sich nach und nach auf dem Boden nieder.

Sasuke mochte den Herbst. Auch wenn seine Frisur oft mit dem Wind zu kämpfen hatte und die verregneten Tage sich mehrten, konnte er dieser Jahreszeit einiges abgewinnen, wie zum Beispiel nicht mehr alleine vom Atmen zu schwitzen.


Genervt stöhnte der schwarzhaarige Student und sah seine Kommilitonen aus einiger Entfernung an.

Heute sollten sie nämlich nicht wie üblich in den Hörsaal kommen, sondern sich mit Professor Kakashi vor dem Tor des Universitätsgeländes treffen.

„Dann kommt mal näher, Freunde! Na, macht schon!“, rief der Professor mit der Maske vor dem Mund zu seinen Studenten.

Wie es sich für einen Unterrichtenden des Faches Modedesign gehörte, trug er einen schwarzen, taillierten Anzug mit einem dunkelblauen Hemd darunter. Seine Schuhe waren poliert und seine Krawatte passte perfekt zur Reversnadel, die das Wappen der Uni trug.

„Wie ihr sicher wisst“, fing Kakashi an „habt ihr in einem halben Jahr euren Abschluss und tragt dann alle hoffentlich den Titel ‚Bachelor of Fashiondesign‘. Ihr solltet euch ja im vergangenen Monat ein Konzept für eine kleine Kollektion erarbeiten und diese auf Papier bringen.“

Während der Grauhaarige anfing zu erzählen, setzte die Gruppe sich hinter ihm in Bewegung. Sie steuerten geradewegs auf die, wie sie es liebevoll nennen, ‚Werkstatt‘ zu.

Dieser Gebäudeabschnitt war, wie alle auf der Universität von Konoha, modernisiert worden und mit allem ausgestattet, was das Herz begehrte. Unten befand sich der Bereich der Tischler und Innenarchitekten, darüber tobten sich die Künstler aus und zwei Etagen weiter oben befand sich eine Näherei mit vielen Räumen, in denen zu Zeiten des Abschlusses die Studenten ihre Kollektionen vorbereiten konnten.

Und auf gerade diese Etage steuerten sie zu.

In einem größeren Raum nahmen Sie gemeinsam Platz und warteten auf das, was folgen sollte.

„Nun gut, da wir alle jetzt vollzählig sind können wir ja mit dem interessanten Teil beginnen.“, begann Kakashi erneut und setzte sich vorne auf einen der gut gepolsterten Stühle.

„Als Designer könnt ihr eurem kreativen Kopf freien Lauf lassen. Jedoch muss man in der realen Welt natürlich mit Einschränkungen rechnen. Ihr könnt nicht einfach drauf los designen und davon ausgehen, dass man es euch auch abkauft. Also habe ich mir zusammen mit Professor Iruka etwas überlegt.“

Mit diesen Worten trat auch schon der eben genannte Professor durch die Gläserne Tür und lächelte, als er die kleine Truppe sah.

Dieser trug ein weißes Hemd mit einem roten Pulli und eine dunkelbraune Hose. Seine Haare waren zu einem abstehenden Zopf gebunden und über seine Nase zog sich eine Narbe.

„Hallo zusammen. Ich bin Iruka, Professor der Fächer Marketing und Finanzen. Ich freue mich mit euch arbeiten zu dürfen.“

Er nahm neben seinem Kollegen Platz und überließ ihm wieder das Wort.

„Also… Da ich genug Fragezeichen in euren Gesichtern sehe, werde ich mal auf den Punkt kommen. Jeder von euch wird in Partnerarbeit mit einem Studenten aus Professor Irukas Klasse eine Kollektion basierend auf euren Vorbereitungen kreieren. Und weil wir der Realität so nah wie möglich kommen möchten, soll sich diese auch hinterher in unserem Online-Shop und unserer Universitätsboutique verkaufen. Das wird ungefähr in drei Monaten sein, also zum Neujahr.“

Leises Getuschel füllte den Raum und die Atmosphäre wurde angespannter, aber auch aufgeregter.

Nur Sasuke blieb unbewegt auf seinem Platz ganz vorne und schaute weiterhin aus dem Fenster.

Wer würde sein Partner werden? Doch hoffentlich keine Tussi, die wie viele der Mädchen auf dem Campus hoffnungslos in ihn verliebt war. Dass er sich schon vor Jahren als Schwul geoutet hatte schien seine Fangirls reichlich wenig zu interessieren.

Iruka räusperte sich und ergriff nun wieder das Wort: „Nun gut. Wir wollen euch nicht weiter auf die Folter spannen, und deswegen nenne ich jetzt der Reihe nach euren Namen und dann den eures Partners. Als letztes sag ich euch noch die Nummer des Raumes, in den ihr ihn antreffen könnt. Sie sind mindestens genauso gespannt wie ihr.“

Er erhob sich und hielt ein Blatt Papier vor sich, von dem er begann abzulesen.

Sasuke wusste, dass er erst recht spät genannt werden würde, deswegen machte er sich nicht die Mühe direkt hinzuhören.

Seine Ohren schalteten auf Durchzug und seine Augen waren starr auf den Baum vor dem Fenster gerichtet, dessen Blätter wild in den Windböen tobten.


„…Hyuuga, Neji. Dein Partner ist Nara, Shikamaru und er ist in Raum 10.“

„…Tenten…“

„…Raum 3…“


Und dann.


„Uchiha, Sasuke. Dein Partner ist Uzumaki, Naruto. Gehe bitte zu Raum 7.“
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast