Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Olympia 2021

von Norwegen
SammlungHumor, Freundschaft / P16 / MaleSlash
Bokuto Koutarou Hinata Shouyou Iwaizumi Hajime Kageyama Tobio Kuroo Tetsurou Sakusa Kiyoomi
01.01.2021
31.01.2021
5
2.327
10
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
01.01.2021 517
 
Hey~

Und ein frohes neues Jahr! Ich hoffe, dass Ihr alle gut reingerutscht seid.
Da das Jahr 2021 ja das Jahr der Olympiade werden soll, habe ich mir überlegt, dass ich heute mit meinem Jahresprojekt starte und zwar dieser Sammlung.
Sie wird größtenteils Drabble beinhalten, aber vielleicht auch mal den ein oder anderen One Shot.
Die Updates werden eher unregelmäßig folgen, auch wenn ich eine Drabble vorgeschrieben habe.
Der Plan ist es, dass das letzte Kapitel dann am 31.12.2021 online kommen soll.

Für Wünsche und Anregungen bin ich immer offen. :D

Dann wünsche ich Euch an dieser Stelle viel Spaß beim Lesen!

Mimi~
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Einzug

Iwaizumi Hajime kam sich vor wie ein Lehrer, dabei war er nur athletischer Trainer. Und das nicht irgendeiner Mannschaft, sondern der japanischen Volleyballnationalmannschaft.
Die Olympiade 2021 in Tokyo stand an und er freute sich auf dieses Ereignis. Seine Mannschaft war vielleicht etwas speziell, aber sie waren stark und darauf war er stolz.

Worauf er nicht stolz war, war die Aufgabe, die er erteilt bekommen hatte. Das Management hatte ihm ein Klemmbrett in die Hand gedrückt. Auf diesem stand die Zimmereinteilung, die irgendjemand schon vorgenommen hatte. Heute war der Einzug in olympische Dorf. Ein kurzer Blick über das Klemmbrett hatte Hajime verraten, dass es – ganz vorsichtig ausgedrückt – interessante Wochen werden würden.

  „Iwaizumi, mit wem bin in einem Zimmer?“ Voller Vorfreude kam Koutarou auf ihn zugelaufen. Wenigstens einer mit guter Laune.
  „Warte kurz…Mit Yaku“, antwortete er nach einem kurzen Blick auf das Klemmbrett.
  „Super! Yakkun! Wir sind in einem Zimmer!“ Und schon rannte der Wingspiker in die Richtung des Liberos. Hajime schüttelte nur mit dem Kopf.

  „Und, wie ist die Zimmeraufteilung, Sensei?“ Tetsurou war grinsend neben ihm aufgetaucht und nahm ihm das Klemmbrett aus der Hand. Den bitterbösen Blick, den Hajime ihm zuwarf, ignorierte er gekonnt.
  „Kageyama und Hinata…Da musst du aber aufpassen, dass die beiden nachts überhaupt schlafen.“
  „Ich bin nur ihr Trainier, nicht ihr Kindermädchen. Und so lange es nicht dem Training schadet, ist es mir egal, was sie in ihrer freien Zeit tun“, sagte Hajime ernst, woraufhin Tetsurous Grinsen noch breiter wurde.
  „Aber mal etwas anderes: Wie hast du es eigentlich geschafft, dass Koutarou nun doch ins Dorf gezogen ist?“ Er erinnerte sich noch genau daran, was für langwierige Diskussionen er mit der Eule geführt hatte, da dieser einfach nicht einsehen wollte, warum er ins olympische Dorf ziehen musste, obwohl er doch in Tokyo wohnte.
  „Das, mein Freund, haben wir einzig und allein Keiji zu verdanken. Er ist immerhin der Einzige, der es schafft, diesen Idioten zu bändigen.“ Tetsurous Blick wanderte zu seinem besten Freund, der sich angeregt mit Morisuke unterhielt.
  „…Will ich wissen, wie?“ Skeptisch zu er zu Tetsurou. Er wusste nicht, ob er die Antwort auf diese Frage überhaupt wissen sollte.
  „Nun, sagen wir es so: Ich weiß zwar nicht, was Keiji genau zu ihm gesagt hat, aber ich denke, dass Koutarou etwas hat, worauf er sich freuen kann, wenn er wieder nach Hause kommt.“ Sein Grinsen sagte mehr als tausend Worte.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
400 Wörter
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast