Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ich bleibe bei dir!

KurzgeschichteRomance, Fantasy / P12 / Gen
Graf Dracula Mina Murray / Harker
31.12.2020
04.01.2021
2
1.119
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
31.12.2020 395
 
Vor langer Zeit hatte Vlad,der Herrscher von Transsylvanien, seine Frau Elisabetta unendlich geliebt!

Aber er musste in den Krieg gegen die Türken ziehen. Leider schickte der intrigante Grosswesir eine fingierte
Nachricht an Elisabetta - und leider glaubte sie der Nachricht:

Ihr Mann sei tot,auf dem Schlachtfeld gefallen! Die unglückliche Frau,die ihren Mann so sehr liebte,wollte ohne
ihn nicht mehr leben - und stürzte sich aus einem Fenster des Schlosses!

Als Vlad zurückkehrte, fand er die Leiche seiner Elisabetta vor - umringt von fanatischen orthodoxen Priestern,
die einer Selbstmörderin kein christliches Begräbnis zugestehen wollten!

Vlad war über den Tod seiner Liebsten und die Grausamkeit dieser "Christen" so betroffen,dass er in Zorn geriet -
und dieser Z orn und der grosse Schmerz verwandelten ihn in das "Ungeheuer", das als "Dracula" bekannt wurde!

Jahrhunderte vergingen, und ei n  Mann namens Jonathan Harker kam in Draculas Schloss - und er hatte ein Bild
seiner Verlobten bei sich: Mina war eine wunderschöne Frau - und sah Elisabetta sehr,sehr ähnlich!

Dracula wollte  mit dieser Frau vereint sein!

Mina,eine sehr kluge und sehr gebildete Frau mit einem sehr liebevollen Herzen, sah Dracula z unächst auch als
das "Ungeheuer" an, das ihr nunmehriger Ehemann Jonathan Harker, der Professor Van Helsing und ihre Freunde
ihr gar nicht schrecklich und abscheulich genug schildern konnten!

Aber eines Nachts,da stand ein grosser hagerer,komplett schwarz gekleideter Mann in Minas Zimmer - und verlangte
von ihr,ihm zuzuhören!

Van Helsing und die anderen wollten das "Ungeheuer" "zur Strecke bringen".  
Dracula gelangte in seinem Sarg, von "Zigeunern" über Wasser- und Landwege transportiert, aus England bis fast zu
seinem Schloss.

Der Sarg wurde geöffnet,und Professor Van Helsing griff zu einem Hammer und dem vorbereiteten spitzen Pfahl.

Aber die schöne Mina drängte sich an dem Professor vorbei - und küsste den Mann im Sarg.

Und welche Verwandlung nun geschah: die furchteinflössende Gestalt im Sarg verwandelte sich in den schönen
und stattlichen Mann,der Vlad einst gewesen war,zurück!

Er griff in einen Sack,der im Sarg gelegen hatte, und Mina legte die prächtige Kleidung an,die sich im Sack befand!
Vlad legte ihr noch den Schmuck Elisabettas an und veränderte geschickt Minas Frisur.

Und nun sah sie wirklich wie Elisabetta aus! Hand in Hand, an allen vorbei,gingen die beiden ins Schloss...
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast