Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Doppeltes Chaos

OneshotAllgemein / P16 / MaleSlash
Death the Kid Soul Eater
30.12.2020
30.12.2020
1
3.385
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
30.12.2020 3.385
 
Hey Leute, ja ich lebe noch^^
Diesmal hab ich mich mal an Soul Eater versucht und ja mir ist bewusst, dass Weihnachten schon vorbei ist^^
Dennoch viel Spaß



Doppeltes Chaos

"Maka, wann kommst du denn endlich? Wir müssen langsam los. Wegen dir kommen wir noch zu spät und du weißt doch, dass Arachne und Medusa es hassen, wenn man zu spät kommt", mahnte Soul genervt die Waffenmeisterin, die nun endlich ihre Tür öffnete und heraustrat. Sie trug ein schwarzes Kleid, dessen Rock mit kleinen Schneeflocken verziert war. Ihre Haare hatte sie zu einem Zopf zusammengflochten und passend zum Kleid trug sie schwarze Absatzschuhe. "Bin doch schon da", seufzte sie und musterte ihn kurz. Er trug einen einfachen, schwarzen Anzug und unter dessen Jackett hatte er ein weißes Hemd. "Was willst du mit dem Rucksack?", fragte sie nun neugierig, als ihr dieser auffiel. Der kleine, schwarze Rucksack fiel auch nicht sofort auf, hatte er doch die gleiche Farbe wie der Anzug. "Oh ehm, der... Also da sind meine Sachen drin. Fahrzeugpapiere, Portemonnaie und so", sagte Soul zögernd und seine Wangen wurden leicht rot, ein Zeichen, dass er sie grade anlog. "Ach? Jetzt auf einmal? Sonst hast du das alles doch in deinen Jacken- oder Hosentaschen. Also was ist in dem Rucksack?", fragte sie zuckersüß und kam langsam auf Soul zu, der nicht gewillt war, zu antworten oder den Rucksack abzulegen. "Außerdem warst du es doch, der sagte, dass Rucksäcke uncool sind, wenn ich mich richtig erinnere", grinste Maka, doch Soul verdrehte nur die Augen. "Meinungen kann man ändern. Ich hab halt festgestellt, dass sie eben doch ganz praktisch sind. Du beschwert dich doch ständig über meinen Fahrstil. Da kann mir doch immer mal was aus den Taschen fallen", versuchte er es, doch er sah sofort, dass Maka ihm kein bisschen glaubte. "Was ist in dem Rucksack?", fragte sie fordernd und Soul schluckte. Warum nur war seine Meisterin so neugierig? "Gut. Du lässt mir keine Wahl", sagte sie schließlich, als Soul nicht antwortete und flötete lieblich: "Blair~!" Scheiße! Die notgeile Katzenhexe hatte ihm jetzt wirklich noch gefehlt! "Was gibt es denn Maka-chan?", fragte die, wie immer freizügig gekleidete Hexe, die neuerdings ständig in Makas Zimmer war. "Soul möchte unbedingt eine Umarmung von dir", grinste Maka unheilvoll  und bevor Soul auch nur ausweichen konnte, wurde er von Blair angesprungen. Durch den Schwung fiel er nach hinten und rang nach Luft, was sich als schwer erwies, drückte Blair ihm doch ihre Brüste mitten ins Gesicht. "So Soul, du hast die Wahl. Lass mich in deinen Rucksack schauen und ich hol Blair zurück, oder du weigert dich und wirst weiter von Blair zu Tode geknuddelt", flüstert Maka ihm zu, was Blair aber auch hörte und anfing zu lachen. "Na gut", nuschelte Soul und Blair ließ freiwillig von ihm ab, ebenfalls neugierig, was in dem Rucksack war. Eher widerwillig nahm Soul ihn ab und öffnete ihn. "Wofür brauchst du denn ein Seil?", kam es auch sofort irritiert von Maka und auch Blair schaute verwirrt. Soul hingegen schloss seinen Rucksack, schulterte ihn wieder und schnappte sich seinen Schlüssel. "Das ist egal, wirst du aber sicher noch sehen und jetzt sollten wir los. Ich hab keine Lust mir das Gemecker von Arachne und Medusa anzuhören", wehrte er ab, schnappte sich Makas Arm und zog sie hinter sich her.

"Musstest du so rasen? Ich hatte Angst runterzufallen, du Idiot", meckerte Maka, als sie abstieg. Soul rollte jedoch nur mit den Augen. "Hättest du nicht so getrödelt, hätte ich nicht so schnell fahren müssen. Du weißt, wie die beiden sind", murrte er und lief rüber zu Kid, der gelangweilt gegen eine Wand lehnte. Liz und Patty hingegen plapperten ihn zu, doch der Shinigami-Sohn hatte schon längst abgeschaltet. "Ah das seid ihr ja endlich", unterbrach er das Geplapper seiner beiden Waffen und stieß sich an der Wand ab, lief auf Maka und Soul zu. "Ja Maka hat getrödelt", grummelte Soul und verbiss sich ein weiteres Kommentar, als Kid plötzlich an seinem Jackett rumnestelte, da es wohl nicht symmetrisch war. Maka hingegen lief zu Liz und Patty, ließ den beiden Jungs ein wenig Zeit für sich. Die beiden hatte sich dazu zwar nicht geäußert, doch vermutete das Mädchen, dass die beiden Jungs ein Paar waren. "Hast du es etwa Maka gesagt?  Sie  hat so wissend geschaut", fragte Kid auch gleich, doch Soul schüttelte den Kopf. "Nein, noch nicht. Hat bis jetzt thematisch einfach nie gepasst, aber ich glaub, sie ahnt was. Wissen es Liz und Patty?", kam die Gegenfrage. "Naja, sie sind jetzt schon so weit, dass sie sich sicher sind, dass ich einen Freund habe. Nur wer es ist, wissen sie noch nicht genau oder eher sie sind sich nicht einig. Liz vermutet, dass du es bist, Patty hingegen wechselt alle paar Tage ihre Meinung, wer es sein könnte. In ihrem Visier waren schon Crona, Black Star oder Oxford", meinte Kid leicht belustigt und auch Soul musste grinsen. "Da hat die liebe Liz aber einen guten Riecher. Du, ich weiß, du willst damit eigentlich noch warten, aber die Mädchen vermuten es doch eh schon. Wollen wir es heute vielleicht öffentlich machen? Also nur vor den drei und natürlich Arachne und Medusa. Die beiden werden es schon nicht verraten, wenn wir nicht wollen. Sie sind schließlich keine Tratschtanten", meinte Soul vorsichtig. Er konnte sich zwar schon denken, dass öfter mal Sprüche kommen werden, die aber nicht ernst gemeint wären, so fies waren ihre Freunde nicht, aber so wäre es leichter, sich mall allein mit Kid zu treffen. "Ja. Ich denke, sie sollten es erfahren. Und da Black Star verhindert ist, wirds auch keiner weiter erzählen", lachte Kid. Sie alle mochten Black Star zwar, doch jeder wusste, dass er eine gewaltige Plaudertasche war, die kein Geheimnis für sich behalten konnte. Allerdings wurden er und Tsubaki von Tsubakis Familie zu einem Fest eingeladen und es wäre sehr unhöflich gewesen, abzulehnen.

Geschlossen als Gruppe gingen sie schließlich rein, wobei Kid ein fettes Grinsen im Gesicht trug. Auf die neugierigen Fragen von Liz und Patty, die wissen wollten, wieso ihr Waffenmeister so grinste, war das doch eher ungewohnt, wich er gekonnt aus. "Da seid ihr ihr ja endlich! Wir warten schon ewig!", rief Medusa, als sie die Besucher erblickte und schon hing Soul in einer schraubstockartigen Umarmung, die auch kurz danach Kid und die Mädchen traf. Arachne hingegen stand lächelnd hinter ihrer Schwester und schüttelte den Kopf. Obwohl Medusa erwachsen war, wurde sie zu einem richtigen Kleinkind, wenn es Weihnachten wurde. "Schön dass ihr da seid. Wir freuen uns sehr, dass ihr Zeit habt", begrüßte auch sie die Gäste, umarmte diese ebenfalls, aber sanfter als ihre Schwester. "Ich hoffe ihr habt Appetit mitgebracht. Ich befürchte nämlich, dass wir viel zu viel gekocht haben", lachte sie und führte ihre Gäste ins Esszimmer, in dem ein riesiger Tisch voller Leckereien stand. "Wow, das ist wirklich ne Menge zu Essen", strahlte Patty und stürmte auf den Tisch zu, zog ihre Schwester mit sich. Die Augen der beiden funkelten gierig und mn konnte sie förmlich sabbern sehen. Maka beobachtete die beiden grinsend. Liz und Parry waren immer so fröhlich und aufgedreht, vor allem wenn es um leckeres Essen ging. Dass Arachne und Medusa wundervolle Köcheninnen waren, wussten sie noch vom letzten Jahr, wo sie zum Schluss alle nach Hause rollen konnten. Soul hingegen beachtete das Essen kein Stück. Sein Blick lag eher auf Kid, der in eine Art Schockstarre gefallen war, als er den bunt geschmückten Weihnachtsbaum erblickte. Die bunten Kugeln und Figuren hingen wild durcheinander an dem Baum. Das Lametta war wild darüber verteilt und die Lichterketten waren in seltsamen Schlingen um die Zweigen gewickelt. "Ah du hast den Baum entdeckt Kid. Ist er nicht wunderschön? Wir haben und beim Schmücken viel Mühe gegeben", freute sich Medusa und lachte. Auch Arachne konnte sich ein Kichern nicht verkneifen, wusste sie doch um das Problem des Shinigami-Sohnes, genau wie ihre Schwester, die das aber ständig zu vergessen zu schien. Vielleicht machte sie es aber auch absichtlich, um Kid zu ärgern, dessen rechte Augenbraue auffällig zuckte. Auch Liz und Patty schien das aufgefallen zu sein, denn beide ließen ein leises "Oh oh" verlauten und als wäre das das Startzeichen gewesen, stürzte Kid sich auf den Weihnachtsbaum und begann, die Lichterketten abzuwickeln, sehr zur Belustigung von Medusa, die wie eine Verrückte kicherte. Auch die Versuche von Liz und Patty Kid vom Neuschmücken des Baumes abzuhalten zeigten keine Wirkung. Kid war wie im Wahn.

"Oh man. Mit Kid kann man echt nirgendwo hingehen", sagte Maka seufzend zu Soul, neben dem sie inzwischen wieder stand. "Naja mit so einer Zwangsstörung ist das eben nicht so leicht", stimmte er zu und nahm seinen Rucksack ab. Verwirrt beobachtete Maka ihn dabei, wie er das Seil herausnahm. "Was hast du vor Soul?", fragte sie alarmiert, doch er grinste sie an. "Ich helfe ihm nur ein bisschen mit seiner Zwangsstörung klar zu kommen." Maka musste schlucken. Souls Grinsen konnte man schon fast als dämonisch bezeichnen. So grinsend ging er auf Kid zu und zog ihn einfach vom Baum weg, die Arme um dessen Bauch geschlungen. "Jetzt beruhige dich doch mal. Wenn du dich den Rest des Abends mit dem Baum arrangieren kannst, hab ich heute noch eine Überraschung für dich und jetzt setz dich brav an den Tisch", raunte Soul ihm ins Ohr und bescherte ihm damit eine gewaltige Gänsehaut. Er konnte sich irgendwie schon denken, was diese Überraschung sein würde und er freute sich schon darauf. Dennoch setzte er sich eher widerwillig auf seinen Platz, war doch der Baum noch immer nicht symmetrisch angeordnet und zudem machten Liz und Patty es nur noch schlimmer, die zusammen mit Medusa die abgehängten Kugeln, Figuren und Lichterketten wieder anhingen. Und das auch noch wahllos! Fast sofort wollte er wieder aufspringen, doch auch Soul schien damit gerechnet zu haben. Schnell stellte er sich hinter Kid und Band ihn schnell und geschickt mit dem Seil an den Stuhl. "Als kleine Hilfe von mir", flüsterte er und grinste dann die anderen an. "Damit dürft der Baum in Sicherheit sein", sagte er fröhlich und setzte sich neben Kid. "Dann wollen wir mal essen, bevor es kalt wird, oder? Wäre doch schade um das schöne Essen", lenkte er ab. Die anderen sahen ihn noch immer verblüfft an. Vor allem Arachne und Medusa schienen die Augen rauszufalllen. Maka, Liz und Patty waren ebenfalls verblüfft, hatten sie die beiden noch nie >so< vertraut gesehen. Arachne fing sich schließlich als erste und fragte fast schon mütterlich: "Haben wir da irgendwas verpasst?" Ertappt wurden beide Jungs rot um die Nase und senken die Köpfe. "Setzt euch doch erstmal", brachte Kid schließlich raus und neugierig setzten sich die anderen mit an den Tisch.  Doch statt zu reden, fing Soul an erst den Mädchen und dann Kid und sich selbst die Teller zu füllen. "Wir warten noch auf eine Antwort", flötete Medusa und fast schon panisch sah Kid zu Soul, der die Hand des Shinigami-Sohnes nahm und vorsichtig drückte, ihn dabei ermutigend ansah. Schließlich nickte Kid ihm zu und atmete dabei nochmal tief durch. "Naja also Kid und ich sind ein Paar", sagte Soul schließlich, was ein Quietschen bei den Mädchen auslöste. Zudem hielt Liz ihrer Schwester die offene Hand hin, die etwas widerwillig einen Geldschein reinlegte. Hatten die jetzt etwa wirklich darüber gewettet? "Oh das freut mich", zwitscherte Medusa und fing sofort an mit Liz, Patty und Maka darüber zu reden, wie niedlich sie das doch fanden, was die Jungs dazu brachte, die Augen zu verdrehen. Es war einfach total uncool als süß oder niedlich betitelt zu werden. Arachne hingegen saß einfach nur lächelnd da und aß gemütlich. Sie war wirklich froh, dass sie die anderen eingeladen hatten.

Das Essen verlief dann ohne weiter Zwischenfälle. Sie plapperten und aßen, bis ihnen praktisch die Bäuche platzten. Liz und Patty hatten kurzerhand Maka zu sich eingeladen und Kid einfach zu Soul ausquartiert, die das aber beide nicht zu stören schien. Maka wollte den Jungs ihr Privatsphäre lassen und Kid hatte so oder so vorgehabt, die Nacht bei Soul zu verbringen. "Tschüssi! Ich hoffe ihr bringt zu Silvester Tsubaki und Black Star auch noch mit!", verabschiedete sich Medusa, der wohl der Wein, den die beiden Schwestern zum Essen getrunken hatten, nicht so wirklich bekam. Sie kicherte und giggelte am laufenden Band, aber laut Arachne war das normal und damit vollkommen unbedenklich. "Ja Schwesterchen das machen sie und du gehst jetzt am besten ins Bett, du bist nicht mehr ganz nüchtern", sagte Arachne und zog ihre Schwester energisch ins Haus. Dann sah sie noch mal raus und winkte den anderen zu. "Tschüss! Bis Silvester", sagte sie und schloss dann die Tür, nachdem sie mit dem "Tschüss!" der anderen wohl zufrieden war. "So Jungs. Wir verziehen uns dann und damit ihr eure Ruhe habt, hab ich Blair angerufen. Sie wird heute auch bei Liz und Patty übernachten. Gern geschehen", flötete Maka zum Schluss und grinste. Sie war sich irgendwie sicher, dass Blair den Jungs eben keine wirkliche Privatsphäre geben würde. Zum Glück hatte die Hexe die Einladung ohne Frage angenommen. "Ehm Danke... Schätz ich", grinste Soul etwas verlegen und auch Kid wurde ein wenig rot, wusste er doch, was Maka da andeutete. Schnell verabschiedeten sich die Freunde voneinander, wobei Kid nicht drum rum kam von Liz und Patty geknuddelt zu werden, wobei sie ihm auch noch Glückwünsche ins Ohr flüsterte, was seine Gesichtsfarbe nicht grad verbesserte. Zu Fuß machten sich die Mädchen auf den Weg zu Kids Haus, wo sich Liz und Patty einquartiert hatten, als sie zu seinen Waffen wurden. Soul hingegen gab Kid seinen zweiten Helm und setzte sich auf sein Motorrad, Kid hinter sich, dessen Arme um Souls Bauch geschlungen waren, sich an ihn schmiegte. Dann fuhren sie los.

"Oh Blair du bist ja schon da", freute sich Maka, als sie die Hexe auf einem Kürbis vor der Tür  sitzen sah. In ihrer Hand hatte sie auch einen kleinen Rucksack, wahrscheinlich die Wechselklamotten, um die Maka sie gebeten hatte. "Nya~ Ich hab mich gleich auf den Weg gemacht, als Maka-chan mich darum gebeten hat", schnurrte sie und sprang leichtfüßig von ihrem Kürbis. Dann stellte sie sich hinter Maka und schmiegte sich an diese. Verwirrt sahen Liz und Patty, dass die junge Waffenmeisterin das auch zu ließ, wenn auch mit leicht genervten Gesichtsausdruck. "Maka? Haben wir da irgendwas verpasst?", fragte Patty irritiert. "Nicht wirklich. Blair ist in letzter Zeit sehr kuschelwütig und das lässt sie an mir aus, keine Ahnung warum", seufzte sie und hörte Blair kichern. "Weil Maka-chan so niedlich ist." Ein weiteres Seufzen verließ die Lippen der Meisterin, wodurch ihr die leicht kritischen Blicke entgingen, die Liz und Patty miteinander tauschten. "Na egal. Dann lasst uns mal einen schönen Mädelsabend machen", meinte Liz schließlich enthusiastisch und schloss die Tür auf, ließ die "Meute" rein.

Für Souls Geschmack kamen sie viel zu schnell an der Wohnung an, die er sich mit Maka und Blair teilte. Die Fahrt hätte ruhig länger dauern können, genoss er doch die Kuscheleinheit seines Freundes, auch wenn ihn die Klamotten doch etwas stören und so zog er Kid einfach hinter sich her, nachdem er das Motorrad abgeschlossen hatte. Die Tür aufzuschließen gestaltete sich dann schon als etwas schwieriger, da Kid sich an seinen Rücken drückte und ihm ins Ohr raunte: "Bekomm ich jetzt meine Überraschung?" Seine Arme waren wieder um Soul geschlungen, die Hände auf dessen Bauch. Kid begann zärtlich Küsse auf Souls Nacken zu verteilen und eine seiner Hände rutschte gefährlich tiefer. So brauchte Soul länger als sonst, um die Tür zu öffnen, doch endlich sprang sie auf und ungeduldig zog Soul den Shinigami-Sohn in die Wohnung, knallte die Tür zu. "Oh ja jetzt bekommst du deine Überraschung und sie wird dir sicherlich gefallen", knurrte er schon fast, zerrte Kid in sein Zimmer und schubst ihn dort auf sein Bett. Mit einer fließenden Bewegung streifte er sich das Jackett ab, köpfte sein Hemd auf und ließ auch das von seinen Schultern gleiten. Kid beobachtete ihn dabei, doch auch er fing an, sein Hemd aufzuknöpfen, doch Soul war schneller, setzte sich schließlich auf Kid und fing dessen Händ ein. "Also eigentlich sollst du heute nur fühlen. Auspacken und arbeiten tu ich", schnurrte er ihm ins Ohr, leckte anschließend darüber. Dann holte er etwas unter seinem Kopfkissen hervor, dass er da schon vorausschauend deponiert hatte. Verwirrt sah Kid umständlich zu seinen Händen über seinen Kopf, als er das Klicken hörte und etwas Festes an seinen Handgelenken spürte. Soul hatte ihn wirklich mit Handschellen ans Kopfteil des Bettes gekettet. "Was hast du vor?", fragte er etwas unsicher. So etwas hatten sie nämlich noch nie gemacht. "Ich geb dir nur etwas Reitunterricht", raunte Soul und Kids Augen würden groß. Sonst lag er selbst meistens unten und musste meistens mit der Waffe darum rangeln, wer oben liegen durfte. Jetzt aber war Soul freiwillig der nehmende Part und Kid wurde nur noch aufgeregter. "Na dann zeig mal, was du drauf hast", forderte er und stieß mit seiner Hüfte ein Stück nach oben und Soul ging darauf ein. "Na dann pass mal gut auf", sagte er und küsste dann gierig den Liegenden, der nur zu gerne mitmachte. Er ruckelt an den Handschellen, wollte er seinen Freund doch berühren, doch die Dinger hielten. Als Soul sich dann schließlich dem Hals widmete, die Hände nebenbei Kids Hose öffnete, verabschiedete sich der Verstand des Shinigami-Sohnes und er gab sich einfach völlig seinem Liebsten hin.

Zufrieden wachte Kid am nächsten Morgen auf. Sein Kopf lag auf Souls nackter Brust und er hörte den Herzschlag des Anderen. "Guten Morgen Schatz", brummte Soul, der wohl schon einige Zeit wach lag. "Morgen", nuschelte er und schloss einfach wieder die Augen. Er fühlte sich einfach unheimlich wohl. "Hey. Nicht nochmal einschlafen. Wir sollten langsam aufstehen. Es ist schon fast Mittag", lachte Soul, doch Kid brummte. "Ich will nicht." "Na gut. Aber nicht so lange, ok? Wir wollten uns doch heute mit den Mädels und Black Star treffen", stimmte Soul schließlich zu und schloss auch nochmal die Augen und schlief schließlich ein. So hörte er auch das Klacken des Türschloss nicht. "Glaubt ihr die Jungs sind schon wach?", fragte Liz kichernd und Blair grinste. "Das kann ich euch gleich sagen", lachte sie und riss begeistert die Tür zu Souls Zimmer auf, erstarrte. Maka, die hinter sie getreten war, wurde rot, als sie in das Zimmer sah. Die beiden Jungs lagen kuscheln und wahrscheinlich nackt im Bett. Ihre Klamotten lagen verstreut auf dem Boden und waren das da Kopfschellen am Kopfteil des Bettes? Nun würden Liz und Patty aber auch neugierig und kamen dazu. Liz wurde ebenfalls rot, als sie die Handschellen erblickte. Patty hingegen fing laut an zu lachen, was die Jungs schließlich weckte. "Oh ihr seid schon da", brachte Soul nur raus und zog instinktiv die Decke höher, um sich und Soul soweit zu bedecken, dass nur noch ihre Köpfe rausguckten. "Ja wir wollten nach euch sehen und das war wohl auch gut so", lachte Blair und Liz grinste mit. "Ihr solltet euch vielleicht anziehen", kicherte sie und Maka räusperte sich. "Und so schnell wie möglich auch die Handschellen wegpacken. Black Star und Tsubaki wollten gleich kommen", sagte sie und wie auf Stichpunkte knallte die Haustür auf und sie hörten ein lautes: "Black Star ist da!" Erschrocken sahen sich Kid und Soul an und frustriert stöhnend ließ Kid sich zurück sinken. "Na super. Das kann ja heiter werden."
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast