Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Der Zeltausflug

von missnini
GeschichteLiebesgeschichte / P12 / Het
Sarah Wittner William "Willi" Tagert
28.12.2020
18.01.2021
13
16.957
 
Alle Kapitel
21 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
18.01.2021 783
 
Fast zwei Wochen ist komplette Funkstille zwischen Will und Sarah.
Mit Tränen in den Augen sitzt sie Zuhause auf ihrem Bett und starrt auf ihr Handy.
Auf Anrufe und Nachrichten reagierte Will nicht und Sie hatte das dringende Bedürfnis mit ihm über etwas wichtiges zu reden.
Gerade betritt ihr Vater den Raum und setzt sich neben seine Tochter aufs Bett.
Er legt ihr eine Hand auf die Schulter und wischt ihr liebevoll die Tränen weg.
"Ich ertrage es nicht dich so zu sehen meine Prinzessin."
Sarah weint nun stärker und lehnt sich an ihren Vater.
Er zieht sie in eine innige Umarmung und streichelt ihr den Rücken.
"Fahr doch einfach mal hin, wenn er nicht reagiert, das kann doch nicht wahr sein."
"Er will nicht mit mir reden, das ertrage ich nicht, ich bin sowieso emotional im Moment am Ende Papa."
"Soll ich mit ihm reden?" fragt ihr Vater nun
"Um Himmels willen, nein!"
"Sarah, du musst es ihm sagen, ich hab ihn kennengelernt und ich kann mir nicht vorstellen dass ihm das egal ist, er sollte es wissen."
Sarah wischt sich die Tränen weg und atmet tief durch.
"Sarah egal was passiert und egal was er dazu sagt, deine Mutter und ich stehen immer hinter dir."
"Danke Papa."
Was war nur so wichtig dass sie so dringend mit Will reden musste? Und was sollte er wissen?

Sarah macht sich am späten Nachmittag mit gemischten Gefühlen auf den Weg zur Ranch.
Sie musste wirklich dringend mit Will reden denn sie hatte etwas erfahren das nochmal alles änderte und vielleicht würde er ihr jetzt zuhören.
Als sie ankommt, laufen ihr Benny und die Mädchen schon freudig entgegen.
Alma zieht die Blondine sofort in ihre Arme.
"Seht ihr, ich wusste Sarah hält ihr Wort und besucht uns." stellt Alma freudig fest.
Sarah lächelt nur zart
"Aber du siehst irgendwie nicht gut aus Sarah, du bist so blass im Gesicht." bemerkt Molly
"Mir geht es auch ehrlich gesagt momentan nicht besonders gut." gibt Sarah zu und sieht sich um.
"Ist Will hier?" fragt sie
"In seinem Zimmer." antwortet Benny und deutet auf das Wohnhaus.
Sarah bemerkt die fragenden Blicke der anderen auf ihr.
"Er wartet sicher auf dich, er wusste ja dass du ihm noch die Jacke vorbei bringen willst die er dir beim Zeltausflug geliehen hat." wirft Benny schnell in die Runde.
Er wusste dass er Sarah aus der Patsche helfen musste, sie sollte mit Will reden können ohne dass die anderen Verdacht schöpften.
Es war wichtig dass die beiden miteinander redeten denn Benny konnte sehen wie schlecht es Will ging seit Sarah weg war.
Sarah nickt Benny dankend zu.
"Danke Benny, ich hab die Jacke in meiner Tasche, ich bringe sie ihm schnell." sagt Sie und schnappt sich ihre große Handtasche vom Beifahrersitz.

Sarah klingelt an der Haustür und es dauert einen Moment bis die Tür geöffnet wird.
Anders als erwartet öffnet nicht Eva-Marie, sondern Will persönlich.
Mit großen Augen sieht er Sarah an, wahrscheinlich hatte er nicht mit ihr gerechnet.
"Sarah, was willst du? Lass mich bitte endlich in Ruhe."
Will sah auch nicht gerade gut aus, richtig fertig sogar, als hätte er die letzten Tage nicht viel Schlaf gehabt.
"Wir müssen dringend reden Will."
"Ich möchte aber nicht mit dir reden."
"Will bitte, hör mir doch zu."
Ich weiß dass du es nicht so gemeint hast."
"Sarah lass mich inruhe, ich will nicht mit dir reden und jetzt geh deinen Weg und lass mich mein Leben normal weiterführen ok?"
"Aber ich muss mit dir reden, es ist wichtig!?"
"Es ist alles gesagt!"
"Will es ist wichtig!"
Dann schlägt er ihr die Tür vor der Nase zu.
Sarah steht die Verzweiflung ins Gesicht geschrieben und dicke Tränen kullern ihr über die Wangen.
Benommen geht sie zurück zum Auto und braucht einen Moment um sich zu fangen, bevor sie nachdenklich vom Hof fährt.
Es war wohl sein letztes Wort und Sarah war sich sicher, egal was sie ihm sagen würde, er würde seine Meinung ihr gegenüber nicht mehr ändern.


.........................................................................
Hallo, wie gesagt das letzte Kapitel ohne Happy End.
Die Fortsetzung ist die Geschichte
- das Wiedersehen -
Ein großes Danke falls ihr die Geschichte zu Ende gelesen habt und vielen Dank für sie Reviews.
Vorallem an Reading-maike ein großes Dankeschön! Du hast mir bei jedem Kapitel ein nettes Review da gelassen.
Demnächst werde ich eine neue Geschichte über Sarah und Will schreiben.
Liebe Grüße an alle.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast