Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Zusammenstoß

GeschichteAllgemein / P12 / Gen
Gobuta OC (Own Character) Riguldo Rimuru Tempest
25.12.2020
28.12.2020
2
1.085
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
25.12.2020 706
 
[[Goblin Slayer]]

"Willst du wieder in die Stadt?" fragte mich die Rothaarige vom Bauernhof als ich gerade los wollte.
Sie war die Nichte des Bauern und lebte bei ihm seid ihr, und mein, Heimatdorf von Goblins zerstört wurde.
Ich wandte mich ihr zu und nickte kurz bevor ich mich auf den Weg machte. Ich wusste dass sie auf mich warten würde, das machte sie immer wenn ich unterwegs war um Goblins zu töten.
Goblins waren für mich das schlimmste überhaupt und ich hatte mir geschworen alle Goblins auszurotten, niemand konnte mich aufhalten.

"Hey, Orcbolg! Da bist du ja endlich. Was machen wir heute?"
Ich drehte mich zu der Person die mich fragte um und antwortete knapp "Goblins töten". Es war eine Elfe mit Grünen Haaren die von einem Alten Zwerg und einem Echsenmenschen begleitet wurde. "Hahaha du weißt doch das Bartschneider nur solche Aufträge annimmt" sagte der Zwerg zur Elfe.
Der Echsenmensch der die Situation still beobachtete wandte sich mir zu "Wo geht's denn hin Goblin Töter?".
"In die Berge, dort soll ein Goblin Versteck sein. Berichten zufolge soll es schon 3 mal ausgelöscht worden sein aber es kommen immer wieder neue Goblins hervor." Erklärte ich der Gruppe.
"Dann könnte dort ein Portal sein?" Fragte mich eine junge Frauenstimme die sich seitlich näherte. Es war eine noch junge Priesterin die ebenfalls zu unserer Gruppe gehörte. "Das werden wir herausfinden." Antwortete ich ihr, drehte mich um und lief los, meine Gruppe folgte mir. Wir machten uns auf denn weg und besorgten unterwegs noch etwas Proviant.

"Wie gehen wir vor Bartschneider?" wollte der Zwerg wissen als wir die Höhle gefunden hatten. Mein Plan war simpel "Der Eingang der Höhle wird nicht bewacht, das ist ein zeichen das nur wenige Goblins im versteck sind. Wir schicken einen Drachenzahnkrieger mit einer fackel vor. Ich und der Echsenmenschpriester gehen als Vorhut, hinter uns folgt die Priesterin und dann der Zwerg mit der Elfin. Alles weitere sollte klar sein."
Die Gruppe nickte und der Echsenmensch rief einen Krieger damit wir loslegen konnten.
Ich kannte alle Fähigkeiten meiner Gruppe und konnte meist einen erfolgreichen Plan erarbeiten.

Wir waren Gerade mal 40 meter in die Höhle vorgedrungen als uns ca. 30 Goblins entgegen traten. Ich hatte keine Seitengänge bisher festgestellt. Allerdings war mir entgangen das ein großes loch in der Höhlendecke war wo sich ein Champion versteckte der uns den Fluchtweg versperrte. Uns blieb keine Wahl als zu kämpfen…

Wir saßen erschöpft in einen Raum der nach dem Aufenthaltsraum der Goblins aussah, alle Goblins die wir dort antrafen haben wir ziemlich schnell erledigt und es gab nur noch einen Raum zu erkunden der versteckt hinter einem Felsvorsprung mit einer Tür versehen war.
Nachdem wir uns kurz ausgeruht hatten ließ den Zwerg einen Steinhagel vorbereiten und stürmte zusammen mit dem Echsenpriester in den Raum. Aber weit und breit kein Goblin. Dafür fanden wir einen Portal-Spiegel, der in einen Wald zu führen scheinte. "Was machen wir jetzt Bartschneider?" Fragte mich der Zwerg. Während alle auf eine Antwort warteten hatte ich mich schon entschieden. Der letzte Spiegel-Portal führte auf den Grünen Mond, der Heimat der Goblins. Also dachte ich dieser würde auch dahin führen. "Ich gehe hindurch und ihr Werft den Spiegel ins Meer." sagte ich trocken. Die Elfin fing an zu Protestieren "WAS?! Spinnst du Orcbolg? Das ist viel zu gefährlich" "Goblin töter, ich muss der Elfe recht geben. Das schaffst du nicht allein." pflichtete der Echsenpriester ihr bei.
Bevor noch jemand etwas sagen konnte hob ich meine Hand und wand mich denn anderen zu "Ich gehe alleine, werde den Ort auskundschaften, Goblins töten, und einen Weg finden zurück zu kehren. Da dies bereits das zweite Portal ist welches wir finden gehe ich davon aus dass es noch mehr gibt. Diese will ich finden. Ihr haltet euch an meine Anweisung".
Die anderen schauten nicht begeistert, sagten aber kein Ton mehr. Sie wussten das Diskussionen sinnlos waren wenn ich mich einmal fest entschlossen hatte.
Ich stellte mich vor das Portal, schaute noch einmal meine Kameraden an und ging durch das Portal…
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast