Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

GrappaLiebe (Teaser)

KurzgeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P18 / Gen
Boris Saalfeld OC (Own Character) Tobias Ehrlinger / Saalfeld
18.12.2020
18.12.2020
1
541
4
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
18.12.2020 541
 
Hallo Ihr Lieben!
Freut mich meeega, schaut Ihr hier rein! Wie gesagt, dies ist die Geschichte von Laurenz. Und wo der ist, da ist auch Tobias (und sein Boris) nicht weit.  Dennoch sind die beiden Unexpected-Boys „nur“ Nebendarsteller, daher gibt's hier nur einen Teaser :-)
Die ganze Story findet Ihr unter Prosa/Liebe/Allgemein/"GrappaLiebe"

Freu mich us, wenn Ihr Euch mit auf diese kleine Reise macht!
Eure

Outoftheblue|ootb
**************

„better times are coming“
@poetriesgram

Laurenz war nach der Trauerfeier noch lange mit Tobias und seiner Familie zusammengesessen. Gemeinsam nochmal über Rubi sprechen, ein Bier mit seinem besten Freund trinken, diesen nochmal richtig in den Arm nehmen, das hatte gut getan, war wichtig gewesen. Fuck, Tobias hatte heute seinem geliebten Vater das letzte Adieu sagen müssen! Laurenz war noch nicht auf vielen Beerdigungen gewesen, hatte auf keiner geweint. Heute, so wie viele der Anwesenden, war er verdammt froh gewesen, Taschentücher dabei gehabt zu haben. Allein die Rede von Tobias Mutter Burgl hatte ihn umgehauen. Und auch Tobias hatte es geschafft, ein paar Worte zu sagen. Mann, das war so unglaublich stark von ihnen und was sie gesagt hatten, war so ehrlich, so liebevoll gewesen; dieser Abschied besonders und von tiefer Schönheit.
Ursprünglich wollte Laurenz bei den Ehrlingers übernachten, aber er entschied sich spontan anders. Irgendwie kam ihm plötzlich vor, er würde morgen stören, dass es besser wäre, wenn die Familie unter sich sei. Und Tobias hatte ja seinen Freund Boris an der Seite.
Fest drückte Laurenz nun seinen Kumpel zum Abschied an sich „Ruf an. Jederzeit“, sagte er über Tobias Schulter und zog ihn nochmal fester an sich. „Danke. Auch dass du heute da warst.“ „Ehrensache.“ Ein letztes Schulterklopfen, dann wandte sich Laurenz Boris zu „Ich brauch dir nicht sagen, dass du auf ihn aufpassen sollst?“, deutete er Richtung Tobias. Boris schüttelte kaum merklich den Kopf. Laurenz nickte kurz und umarmte nun auch ihn „Ein Glück, dass er dich hat“, sagte er leise und fühlte das wirklich so. Nicht auszudenken, wenn die beiden nicht die Kurve gekriegt und Tobias nun zur Trauer auch noch Liebeskummer hätte!
Mit einem „Komm uns bald wieder besuchen“, fischte nun Burgl Laurenz in eine Umarmung. „Mach ich und… alles Gute“, wusste er nicht recht was sagen. Noch schwerer tat er sich, als es nun daran war, sich von Tobias Schwester Carmen zu verabschieden. Ohne groß darüber nachzudenken drückte er auch sie an sich und flüsterte ein „Du schaffst das. Hast jetzt ja einen besonders großartigen Schutzengel.“ Er spürte ein leichtes Nicken auf seiner Schulter und hörte ein Schniefen das ihm so unglaublich zu Herzen ging, dass er sie nochmal fester drückte und über ihren Rücken streichelte. Als sie sich lösten versteckte Carmen ihre Tränen mit einem tapferen Lächeln. Einmal mehr war Laurenz beeindruckt wie stark sie alle die Situation meisterten. Er winkte mit einem „Auf bald!“ nochmal in die Runde und ging zum Auto.
Körperlich und geistig müde ließ sich Laurenz auf den Fahrersitz fallen und machte sich auf den Weg nach München. Sie waren für heute zwar nicht verabredet, aber dennoch fuhr er direkt zu Barbara. Freute sich auf eine Umarmung von ihr nach diesem so krassen Tag.

…weiter geht’s hier

Hope to read you there :-)
Eure,
Outoftheblue|ootb
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast