Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Lehrervor(ur)teile

von Semi89
OneshotHumor, Parodie / P6 / Gen
14.12.2020
14.12.2020
1
366
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
14.12.2020 366
 
Lehrervor(ur)teile


„Ach, du bist Lehrer?“ Die übliche Frage.
Die folgenden Worte sind meistens ne Plage.
Vorurteile und Kurzsichtigkeit,
zeugen bei vielen oft nur von Neid.

Doch möchte ich es heut nicht versäumen,
mit den Vorbehalten aufzuräumen:
Lehrer haben vormittags Recht und nachmittags frei,
der Tag dauert schließlich von Acht bis um Zwei.

Bevor ihr euch noch ein bisschen weiter empört:
Habt ihr schon mal vom gebundenen Ganztag gehört?
Und hier kommt direkt eine weitere Frage:
Halten sich bei euch Freizeit und Arbeit die Waage?

Was macht ihr spät abends, zu fortgeschritt´ner Zeit?
Ich korrigiere noch schnell eine Klassenarbeit.
Machen wir weiter mit den vielen Vorurteilen,
Bevor wir zu lang bei dem einen verweilen.

Das Klischee wandert häufig auch durch die Medien:
Lehrer haben eigentlich immer nur Ferien.
12 Wochen haben wir davon im Jahr,
da sind wir im Urlaub, das ist ja klar.

Dass man in dieser Zeit meistens die Arbeiten erstellt,
den Unterricht plant, und für sehr viel Geld,
auf eigene Kosten Material bestellt,
nebenbei noch die eigene Wohnung sauber hält.

Das scheinen die Leute gern zu vergessen,
sie halten ihr Meckern für angemessen.
Unterrichtvorbereitung ist doch eher marginal,
man nutzt einfach immer dasselbe Material.

Genau. Ich kann alles aus Schubladen holen,
Und immer denselben Kram wiederholen.
Denn die Welt verändert sich nicht,
vor allem nicht im Politikunterricht.

Die Kinder werden dann einfach immer blöder,
Wir sprechen von DM, Schaf Dolly und Schröder.
Letzterer hat es bereits vor Jahren konkretisiert
und alle Lehrer als „faule Säcke“ deklariert.

Und nun folgt, wie sollte es auch anders gehen,
Der Einfluss des Virus Covid-Neunzehn.
Auf einmal mussten die Eltern ran, o weih!
Und die Lehrer ? – die hatten wieder frei.

Individuelle Rückmeldungen, Videokonferenzen,
zum Fördern der einzelnen Kompetenzen.
Benotet werden durfte nicht,
was jeglicher Vernunft widerspricht.

Es war eines jeden Schülers Pflicht, die Aufgaben zu machen,
Du siehst nicht einmal ihr Gesicht, während sie vor dem Bildschirm laut lachen.
Falls ihr noch weiter glaubt es wäre fein,
in dieser schönen Zeit ein Lehrer zu sein,

weil die es richtig chillig und auch bequem haben,
In diesem Falle bleibt mir nur noch folgendes zu sagen:
Es ist für manche wohl banal:
Augen auf bei der Berufswahl!
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast