Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Feminismus?

von melliest
GedichtPoesie / P16 / Gen
11.12.2020
11.12.2020
1
367
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
11.12.2020 367
 
"Für mich bedeutet Feminismus, dass alle Menschen unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer Sexualität und ihrem Körper dieselben Rechte haben." (Stokowski 2018, S.13)


Was sollte ein:e Feminist:in tragen?
Vielleicht kein Kleid um das Bild zu wahren?
Ein:e Feminist:in ist obenrum frei,
und verbrennt den BH im Feuer mit großem Geschrei.

Mein lieber Mensch ich glaube nicht,
dass Du schautest was der Feminismus spricht.
Nun lass mich Aufklärung betreiben,
und Dir ein paar Punkte zeigen.

Menschenwürde ist wohl bekannt,
und auch dem Feminismus sehr charmant.
Ihr folgt geschwind, die Freiheit,
mit ihrem Freund, der Gleichheit.

All dem bist Du wohlgesonnen?
Aber sie sind doch dem Feminismus entnommen!
Mein lieber Mensch siehst Du denn nicht?
Dass der Feminismus dem auch entspricht?

Allesamt sind eingeschlossen,
bei den Begriffen niemand ausgeschlossen.
Alle sollen alle Rechte haben,
dass will der Feminismus sagen.

Ganz unabhängig vom Geschlecht,
haben alle dieselben Rechte, und nur das ist gerecht!
Ganz unabhängig von Sexualität,
haben alle dieselben Rechte, welch Humanität!

Nun sage mir, ist Dir das nicht recht?
Oder findest Du es doch, gar nicht so schlecht?
Ist es Letzteres so werde ich nicht zagen,
dich ein:e Feminist:in nennen zu wagen.

_____________________________________________________________________________________
Hallo an alle meine lieben Leser:innen!
Da mir das Thema doch sehr am Herzen liegt, habe ich mich dazu entschieden, mich mal an etwas Neuem zu versuchen. Ich weiß es ist ein reichlich kontroverses Thema. Trotzdem wollte ich unbedingt darüber schreiben. Ich muss sagen es ist mir nicht leicht gefallen, aber weil ich so oft in meinem Umfeld damit konfrontiert werde, dass Feminismus doch gar nicht mehr nötig ist, konnte ich das so nicht auf mir sitzen lassen.
Ich schreibe hier jetzt kein Manifest darüber, was alles falsch läuft. Aber ich weise daraufhin, dass, Feminismus niemanden ausschließt. Es ist genauso nicht okay zu sagen, dass die Frau in die Küche gehört, wie es nicht okay ist zu sagen ein Mann dürfe nicht weinen und seine Emotionen zeigen. Es geht nicht nur um die Frauen, es geht um alle!

Ach ja! Das Zitat ist aus folgender Quelle und hat mich zu dem netten Gedicht inspiriert!
Stokowski, M. (2018). Untenrum Frei. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Verlag GmbH.
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast