Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

iCarly - Staffel 7.5

von Shine4You
KurzgeschichteHumor, Mystery / P16 / Gen
Nevel Pepperman
10.12.2020
10.12.2020
8
2.428
1
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
10.12.2020 318
 
Hallo ihr Lieben,
eine kurze Anmerkung vorweg. Dies ist nur eine Bonuskurzgeschichte. Ich hoffe, dass sie euch gefallen wird. Da ich mir nicht ganz sicher war, habe ich das Alter lieber auf P16 gesetzt. Nicht, dass das für P12 doch etwas zu heftig ist.
Hier geht's zum vorherigen Teil
Alles liebe und vile Spaß beim Lesen. :)

_______________

TAG 1: NEVEL

Er hatte sich auf der harten Pritsche niedergelassen. Den Kopf hatte der junge Mann in die Hände gestützt. Nur dank der ach so tollen Irren war er hier in dieser Zelle gefangen. Am liebsten hätte er gegen die Wand geschlagen, doch das würde die Pfleger auf den Plan rufen, die Wache hielten. Diesmal achteten sie sorgfältig drauf, dass er nicht ausbrechen konnte.
Wie rührselig sie doch waren!
Nevel verzog das Gesicht und löste die Fäuste. Wenn er so weitermachte, dann würden seine Finger sich nie mehr aus dieser Position befreien können. Außerdem tat es weh, sie die ganze Zeit über zusammenzupressen. Ihm musste etwas anderes einfallen, wie er sich abreagieren konnte.
Aber was? Sollte er Nora ärgern, die in der Zelle nebenan saß? Nein, das würde zu schlimmerem Chaos ausarten. Und das musste der junge Mann verhindern.
"Aber nach einem Ausweg aus der Hölle suchen, wäre nicht schlecht", murmelte er leise vor sich hin. Sofort stand ein Pfleger an der Tür und schaute durch das kleine Sichtfenster. In jedem Zimmer waren kleine Lautsprecher angebracht, die Nevel nicht sehen konnte. Diese wurden, noch vor deren Ankunft, gut versteckt. Ohne es zu bemerken, wurde Nevel von einem Pfleger gemustert, der sich etwas in sein Notizbüchlein schrieb.
Anschließend ertönte ein lauter, donnernder Schrei. Das musste Nora sein, die nach ihrem Huhn rief. Nevel schloss die Augen und wandte den Kopf ab. Vielleicht würde es ihm helfen, wenn er gegen die Decke schaute. So würde ihm vermutlich auch eine blendende Idee einfallen, um aus diesem Gefängnis zu entkommen.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast