Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Gemeinsam Zusammen (Arbeitstitel)

GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P16 / MaleSlash
09.12.2020
06.05.2021
9
5.185
2
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
04.05.2021 567
 
„Miss Granger auch wenn ich ihr Fachwissen durchaus beachtlich finde ermahne ich sie wieder einmal, in meinen Unterricht wird nicht unaufgefordert geredet!“ Snape war an diesem Montagmorgen gereizter als sonst schon. Er ließ die Schüler Seitenlange Texte abschreiben und zog Gryffindor bei jeder Auffälligkeit, meistens durch Ron verursacht, mindestens fünf Punkte ab.
Nach den ersten beiden Stunden in Zaubertränke begleitete die zwei Slytherin Hermine in die Bibliothek. Cho ihr Zustand hatte sich seit Samstag nicht gebessert und so war sie vor dem Unterricht noch einmal zur Krankenstation. „Also Harry, Geschichte der Zauberei!“ Die Ravenclaw ließ ein großes Buch vor dem kleinen Slytherin auf den Tisch knallen. Draco welcher neben ihm saß legte seinen Kopf auf den Tisch und schloss die Augen. „Zeig mir wo du in der letzten Stunde hängengeblieben bist!“ Der schwarzhaarige kramte seine Aufzeichnungen aus der Tasche und reichte sie Hermine. Er hatte begonnen mit kleinen Zetteln zu arbeiten. An allem was er nicht verstand klebte ein roter und wenn ihm der Zusammenhang fehlte dann ein blauer.
Hermine kam gut mit Harry durch den Stoff und ihm schien plötzlich alles viel verständlicher. „Ihr müsst zur nächsten Stunde!“ Der Schwarzhaarige nickte. Die Ravenclaw brachte das Buch weg und Harry weckte Draco welcher auf dem Tisch eingeschlafen war.
„Es tut uns leid Professor McGonagall, ich hatte meinen Umhang in der Bibliothek vergessen.“ Das war eine glatte Lüge und der Slytherin war selbst von sich begeistert wie leicht ihm das über die Lippen glitt. „Nun gut, nehmen sie bitte ihre Plätze ein!“ Draco gähnte langgezogen und ließ sich auf seinen Stuhl sinken. „Das nächste Mal lüg ich nicht nur, weil du ein Nickerchen machen musstest.“ Mit großen Augen sah der Blonde seinen Freund an. „Schau nicht so!“ Der Kleinere stieß ihm seinen Ellenbogen in die Rippe woraufhin Draco sich gespielt mit schmerzverzogenem Gesicht die Seite hielt.
Nach dem Unterricht schlenderten die Beiden Freunde gefolgt von Crabbe und Goyle in die große Halle zum Mittagessen.

„Wagen sie es ja nicht!“ Snape und ein Lehrer, welchen beide Slytherin nicht kannten, hielten ein angeregtes Wortgefecht. „Ab nächstem Schuljahr übernehme ich das Fach und das auf Wunsch von Dumbeldore.“ Der Mann, mit dem doch eher abgetragenem Zauberumhang, bemerkte die beiden Jungen welche daraufhin schnellen Schrittes weiter zum Essen gingen. „Wer war das, was meinst du?“ Neugierig sah Harry seinen besten Freund an als sie zwischen den Tischen der Häuser zu ihren üblichen Platz gingen. „Auf jeden Fall ein neuer Lehrer der nicht gerade auf Onkel Sev seiner Wunschliste von Personen mit denen er verkehren möchte steht.“ Draco ließ sich nieder und sein Blick schweifte über das Essensangebot auf dem Tisch. Harry tat es ihm gleich und nachdem er sich etwas zu Essen aufgetan hatte starrte er dieses nachdenklich an.
„Sag mal…“ Der Blonde hatte sich zu dem Schwarzhaarigen rüber gebeugt und flüsterte nun in dessen Ohr. „Was müsste ich tun damit du so tust als wäre ich dein fester Freund?“ Ein wohliger Schauer lief dem Kleineren bei dem Klang der Stimme über den Rücken. Dennoch schaute er Draco, welcher sein Gesicht viel zu nah an dem seinen hatte, verwirrt an. Mit einem leicht angedeuteten Nicken, welchem Harry folgte, viel ihm Pansy auf welche Draco wieder einmal flüchtige Blicke zuwarf. Der Mund des jüngeren fühlte sich plötzlich staub trocken an und machte ein Schlucken geschweige denn antworten unmöglich weswegen er nur mit einem Rotschimmer auf den Wangen schüchtern die Schultern zuckte.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast