Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Hopelessly Devoted

von Schrotti
Kurzbeschreibung
GeschichteLiebesgeschichte / P16 / MaleSlash
Florian David Fitz OC (Own Character)
08.12.2020
24.12.2020
68
74.024
5
Alle Kapitel
36 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
20.12.2020 475
 
In den nächsten zwei Tagen ging Flo mir aus dem Weg. Wir sprachen kaum miteinander, wir sahen uns noch nicht mal wirklich an. Er zeigte mir komplett die kalte Schulter. So wie ich es gewollt hatte. Nur, dass ich damit auch nicht zufrieden war.
Ella und ich chillten im Pool, als sie mich auf einmal ansah.
„Darf ich dich mal was fragen Lena?“
„Klar.“
„Hattet ihr Streit? Du und Flo?“
„Was meinst du?“
„Naja, als wir hier ankamen habt ihr rum gealbert, mit den Kids getobt, ihr seit zusammen von diesem Felsen gesprungen. Matthias und ich haben schon gedacht, ihr kommt wieder zusammen. Aber seit ein paar Tagen seht ihr euch nicht mal mehr an, sobald einer von euch den Raum betritt wird der andere zum Eisklotz.“
Ich seufzte. „Ist es so auffällig?“, fragte ich.
„Nee gar nicht. Nur für jemanden mit Augen im Kopf. Alle anderen kriegen das nicht mit.“
„Wir haben uns gestritten.“
„Und das war so schlimm, dass ihr euch gegenseitig den Urlaub versaut? Ihr arbeitet beide so hart, ihr hättet auch einen schönen Urlaub haben können.“
„Es war eine bescheuerte Idee, mit her zu kommen. Ich hätte wissen müssen, dass das nicht gut geht.“
„Aber warum denn nicht? Ihr habt euch doch so gut verstanden die ersten Tage.“
„Wir haben miteinander geschlafen.“
„Oh.“ Sie sah mich mit großen Augen an. „Okay eigentlich überrascht es mich nicht. Und das ist ein Grund, jetzt nicht mehr miteinander zu reden?“
„Ich habe einen Freund. Es war ein Fehler.“
„Hm.“ Sie wirkte nachdenklich.
„Sag es ruhig. Du willst wissen, warum es passiert ist, obwohl ich einen Freund habe?“
„Nein, ich kann mir denken warum es passiert ich. Und Flo ist jetzt sauer, weil du gesagt hast, dass es ein Fehler war?“
„Ja. Ich habe ihm gesagt, dass das mit uns nie funktionieren würde und dass er mir nicht mehr zu nahe kommen soll.“
„Und jetzt ist er bockig und guckt dich nicht mehr an. Verstehe. Aber Lena, wieso würde es mit euch nicht funktionieren?“
Ich seufzte. „Weil wir total unterschiedlich sind.“
„Aber das glaube ich nicht. Ihr habt auch viel gemeinsam.“
Ich sah sie nachdenklich an. „Ich glaube, ich habe einfach Angst. Er hat mich so schlimm verletzt damals. Ich weiß, dass es ihm leid tut, und ich glaube nicht, dass er es wieder tun würde. Nicht mit Absicht. Aber wir haben so viele Reibungspunkte, über die wir ganz schnell in Streit geraten können. Und wenn ihm dann wieder was raus rutscht, das könnte ich nicht noch mal weg stecken. Irgendwie habe ich ein Trauma oder so. Klingt vielleicht lächerlich, aber ich kann es nicht anders beschreiben.“
„Willst du es ihm nicht so erklären? Er geht schnell hoch, das stimmt, aber er ist auch smart. Er wird das nicht mögen, aber er würde das verstehen. Besser, als wenn ihr jetzt wieder ewig Streit habt.“
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast