Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Hopelessly Devoted

von Schrotti
Kurzbeschreibung
GeschichteLiebesgeschichte / P16 / MaleSlash
Florian David Fitz OC (Own Character)
08.12.2020
24.12.2020
68
74.024
5
Alle Kapitel
36 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
09.12.2020 532
 
„Was ziehst du heute Abend an?“, fragte Ella und trat in mein Büro.
„Dir auch ein Hallo.“, sagte ich lachend.
„Ja hallo. Ich bin so aufgeregt, ich war noch nie auf so einer Veranstaltung. Zieht man sich da super schick an oder eher geschäftsmäßig?“
„Irgendwas dazwischen würde ich sagen.“
Sie seufzte. „Was ziehst du denn an?“
„Ein schwarzes Kleid.“
„Gehts ein bisschen genauer?“
Ich lachte. „Es ist schwarz, eng, knielang und rückenfrei.“
„Sowas würde ich auch gerne anziehen. Aber bei meiner Figur...“
„Deine Figur ist wunderschön Ella. Ich beneide dich um deine Rundungen.“
„Ist klar.“ Sie verdrehte die Augen.
„Nein wirklich. Wieso ziehst du nicht dein rotes Kleid mit dem tollen Ausschnitt an? Darin wirst du der Star der Party.“
„Hm. Meinst du?“
„Absolut.“
Die Bürotür öffnete sich abermals und Lars, unser Manager, steckte den Kopf zur Tür rein.
„Wie praktisch, dass ich euch beide zusammen erwische. Ich wollte euch noch letzte Infos geben für morgen. Wir treffen uns um 19 Uhr hier in der Agentur und fahren dann zusammen zum Bayerischen Hof. Diese Filmparty fängt um 20 Uhr an.“
Ella sah ihn aufgeregt an. „Wieviele von uns kommen mit?“
„Eigentlich sind alle eingeladen, die an der Webseite für diesen Film gearbeitet haben. Das wären dann Malte und ich. Aber ich habe einfach behauptet, wir hätten teilweise zu acht daran gearbeitet. Also, wir sind zu acht.“ Er grinste.
„Cool.“, lachte ich.
Lars sah mich an. „Fährst du in der Nacht noch nach Hause oder was hast du vor?“
„Ich werde mir ein Hotelzimmer nehmen. Nicht im Bayerischen Hof, dazu ist mein Gehalt nicht gut genug.“ Ich grinste ihn an. „Aber in einem Hotel in der Nähe.“
„Okay. Gut. Dann bis morgen Abend die Damen. Seid pünktlich!“
Als er weg war, sah Ella mich an. „Der wollte dich bestimmt fragen, ob du bei ihm übernachten möchtest.“
Ich lachte. „Meinst du?“
„Na klar. Das weiß doch jeder, dass er auf dich steht.“
„Ich werde den Teufel tun und mich mit meinem Chef einlassen.“
„Wäre wirklich eine schlechte Idee. Aber vielleicht triffst du ja morgen Abend den Mann deines Lebens auf der Party?“
„Haha Ella. Niemals. Erstens weil ich nicht will, und zweitens glaube ich nicht, dass diese Filmfuzzis mein Typ Mensch ist. Ich bin froh, wenn wir das da hinter uns haben.“
„Ach man Lena, irgendwann musst du mal wieder einen Versuch wagen. Und nicht immer nur was für eine Nacht suchen.“
„Das klingt als hätte ich ständig One Night Stands.“
„Naja nicht ständig. Aber wenn du was hast, dann eben nur für einmal.“
„Stimmt gar nicht. Patrick habe ich zweimal getroffen.“
„Ja, und warum dann nicht mehr?“
„Weil er gleich von Beziehung und so gesprochen hat.“
„Eben. Beziehung ist für dich ein Alarmwort. Dann bist du direkt weg.“
„Mit gefällts halt so wie es jetzt ist. Ich bin 25, ich möchte Karriere machen. Ich will mich noch nicht fest binden.“
„Das willst du nur nicht, weil du immer noch nicht über Liam weg bist.“
„Das stimmt nicht. Ich bin schon lange über ihn weg.“
Sie seufzte.
Ich schüttelte den Kopf. „Wir müssen das auch nicht wieder durch kauen. Ich bin gerne solo und habe im Moment nicht vor, das zu ändern.“
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast