Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Abschied der Backstreet Boys

von chocklate
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
Alex McLean Brian Littrell Howie Dorough Kevin Richardson Nick Carter
05.12.2020
05.12.2020
1
1.618
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
05.12.2020 1.618
 
Abschied der Backstreet Boys:



Die Backstreet Boys sind mittlerweile Anfang, bis Mitte Siebzig und sind gerade im Gebäude ihres Management, denn die Jungs wobei man Jungs eigentlich schon gar nicht mehr sagen kann wollen es noch einmal wissen. Sie wollen noch einmal, vielleicht wird es ihr letztes Mal sein…eine große Welttournee starten die gleichzeitig ihre Abschiedstour sein würde, denn so langsam merken sie, dass sie einfach zu alt geworden sind.


„Seid ihr euch da sicher, das ihr das machen wollt?“, fragte ihre neue Managerin und sah die Jungs besorgt an, da sie ja nicht mehr die Jüngsten waren. „Ja wir wollen noch einmal…ein letztes Mal die Bühnen der Welt bereisen und uns von allen Fans auf der Welt verabschieden“, sagte Nick und fügte hinzu:„Und zusätzlich ein neues Album und Musikvideo herausbringen“. „Wenn ihr sagt, dass ihr das nochmal könnt und ihr euch soweit fit fühlt dann spricht nichts dagegen“, erwiderte ihre Managerin. „Toll“, freute sich Nick. „Gut dann kümmere ich mich um das Organisatorische und ihr um die Musik“, sagte die Managerin und die Jungs nickten.

Als Kevin sich erhob, verzog er kurz das Gesicht. „Was ist Kevin?“, kam es gleich besorgt von Brian. „Bin nicht mehr der Jüngste“, grinste Kevin und fügte hinzu:„Aber alles wieder gut Cousin“, beruhigte er Brian.

Dann begaben sich die Jungs ins Studio um ihr Album zu Ende zu bringen an welches sie schon seit Monaten arbeiten.

„Wir müssen bescheuert sein“, sagte Aj. „Wieso?“, fragte Nick. „Wer will denn bitte noch alte Knacker hören? Meine Knochen schmerzen bei bestimmten Bewegungen und ich möchte nicht wissen wie das ist, wenn wir tanzen“, beklagte Aj. „Ein letztes Mal bekommst du das noch hin Aj“, grinste Nick. „Hoffen wir es mal sonst müsst ihr mir einen Krankenwagen besorgen“, erwiderte Aj, woraufhin Nick kurz lachte. „Keine Sorge Aj du musst nicht tanzen“, erwiderte Kevin. „Wie?“, fragte Nick. „Nick das schaffen wir nicht mehr. Zweieinhalb Stunden tanzen? Nein wir wechseln ab zwischen Stehen und sitzen“, erklärte Kevin. „Damit kann ich mich anfreunden“, sagte Aj. „Und was ist, wenn wir Everybody singen?“, wollte Nick wissen. „Dann werden das unsere Tänzer übernehmen oder so, aber ich jedenfalls bekomme keine zweieinhalb Stunden tanzen mehr hin“, erwiderte Kevin. „Ich auch nicht“, sagte Brian. Nick schien zu überlegen:„Gut Jungs bin auch dafür. Stehen und Sitzen“. „Wir sind halt keine Zwanzig mehr Nick“, grinste Brian. „Leider“, seufzte Nick, fügte aber dann mit einem Grinsen hinzu:„„Okay Jungs let‘ s go“.

Eine Woche später befanden sich die Backstreet Boys beim Videodreh und hatten Spaß dabei, aber gerade machten sie eine kleine Pause.

„Sagt mal was haltet ihr davon, wenn wir Europa zum Schluss machen und unsere letzten Konzerte in Deutschland geben“, schlug Nick vor. „Wieso?“, fragte Howie. „Howie du bist noch keine Hundert oder hast du vergessen, das wir Deutschland damals viel zu verdanken haben?“, erinnerte Nick seinen Freund.
„Natürlich nicht“, beruhigte Howie ihn. „Und genau deswegen bin ich dafür, dass wir uns auch in Deutschland verabschieden. Dort, wo unsere Karriere so richtig begonnen hat“, erklärte Nick. „Bin auch dafür“, stimmte Kevin Nick zu. „Dann machen wir es“, sagte nun auch Brian. „Gut“, stimmten nun alle zu und machten sich wieder für den Videodreh bereit.

Nachdem sie ihre Goodbye Tour in ihrer Heimat Amerika absolviert hatten und Europa ebenfalls so weit hinter sich gebracht hatten, war nun Deutschland an der Reihe.
Sie landeten am Köln/Bonner Airport,denn ihr erster Halt war Köln,  von dort aus ging es durch fast ganz Deutschland weiter, bis als letzter Halt Berlin dran war,denn in Berlin fing ihre Karriere damals so richtig an.
Nachdem sie alle bisherigen Deutschland Konzerte hinter sich gebracht hatten, war es nun soweit...heute würden sie ihr allerletztes Konzert in Berlin geben. Wie alle Konzerte zuvor in Deutschland war auch das Konzert in Berlin komplett ausverkauft und gerade landeten Nick, Brian, Kevin, Aj und Howie in Berlin und checkten im Hotel Adlon ein.

Nick ließ sich auf ‚ s Bett fallen. „Oh man merkt, dass wir alt geworden sind“, stöhnte Nick und spürte kurz einen stechenden Schmerzen an der Schulter.
Brian lächelte:„Das Alt werden macht leider auch vor uns nicht halt“.
„Leider“, seufzte Nick. Brian setzte sich neben seinem besten Freund. „Sind wir wirklich schon so alt und grau?“, kam es etwas ungläubig von Nick. „Leider ja mein Freund, aber du bist immer noch der Jüngste bei dir sieht man es nicht so sehr“, erwiderte Brian, woraufhin Nick wieder seufzen musste. „Haha“, meinte Nick und fügte hinzu:„Danke Brian“. „Was? Wofür?“, wollte Brian wissen. „Einfach so. Wenn…wenn das Casting damals nicht gewesen wäre, dann hätte ich euch nie kennengelernt dann, hätte ich meinen besten Freund nie kennengelernt und nie all die tollen, aber auch schlechten Erlebnisse gehabt also, danke Brian“, lächelte Nick. „Ach du musst dich nicht bedanken Nick“, erwiderte Brian und fügte hinzu:„Na los alter Mann Zeit für das Interview“. „Eye so alt…ich komme“, sagte Nick, woraufhin Brian lachen musste und einen Arm um Nick legte, bevor sie dann zusammen mit den anderen Jungs sich zum Interview begaben.

„Heute begrüße ich die Backstreet Boys. Schön das ihr hier seid, denn heute werdet ihr zum letzten Mal in Deutschland sein habe ich das richtig verstanden“, begann die Interviewerin. „Das ist richtig…begann Kevin…mit dem letzten Konzert in Berlin wird es auch gleichzeitig ein Abschied sein, denn die Backstreet Boys hören auf da wir einfach zu alt sind für Welttourneen“, erklärte Kevin und fügte hinzu:„Aber da damals in Deutschland für uns die Karriere so richtig begonnen hatte, da Deutschland uns als erstes Land in der Welt akzeptiert und uns eine Chance gegeben hat und wir diesem Land viel zu verdanken haben, wollten wir hier auch unsere allerletzten Konzerte geben“. „Für eure Fans ist das mit Sicherheit eine sehr traurige Nachricht, aber man muss eure Entscheidung akzeptieren und ich denke selbst, wenn ihr nun keine Welttouren mehr macht, wird man aber mit Sicherheit trotzdem noch etwas Musik von euch hören oder?“, erwiderte die Interviewerin. „Man sollte niemals nie sagen, aber zum jetzigen Zeitpunkt ist unsere Karriere beendet mit dem letzten Konzert hier in Berlin und da werden wir es noch einmal so richtig krachen lassen“, sagte Nick.
„Ja meine Hörerinnen und Hörer das waren die Backstreet Boys zum letzten Mal hier in Deutschland, wo sie hier heute Abend in Berlin ihr allerletztes Konzert geben werden“, sagte die Interviewerin.

Ein paar Stunden später befanden sich die Backstreet Boys in ihrer Garderobe. Seufzend ließ sich Nick in den Sessel fallen. „Was ist?“, fragte Howie. „Ich will nicht, dass wir schon so alt sind“, seufzte Nick. „Es ist aber so mein Freund und wenn wir wieder zu Hause sind, können wir uns in die Hollywoodschaukel setzten, unseren Enkeln beim Spielen beobachten und die Seele baumeln lassen“, meinte Aj. „Ja dann Jungs lass uns die Berliner Bühne rocken“, grinste Nick und ging voraus.

Kurz bevor sie auf die Bühne gingen, machten sie ein letztes Gebet und wünschten sich Glück für die Show.

Und dann war es soweit. Die Musik ertönte und die Jungs positionierten sich.

Sie begannen mit I want it that way wo sie einfach nur vor dem Mikrofon standen, als Brian sich an die Fans wandte:„Guten Abend Berlin!“, rief er und die Fans jubelten, während die Jungs nicht nur ihre größten Hits, sondern auch fast alle Songs, die sie je gemacht haben noch einmal zum Besten gaben allerdings teils nur im Stehen, oder im Sitzen, denn so richtig tanzen schafften die Jungs einfach nicht mehr, aber trotzdem wurden sie von ihren Fans gefeiert.

Ungefähr bei der Mitte der Show, nachdem sie Chances im Sitzen gesungen hatten, wurde es auf einmal sehr still in der Arena, nachdem die Musik aufgehört hatte und die Jungs einfach nur da standen und die Fans ganz gebannt zu den Jungs sahen, als Kevin sich an die Fans wandte.

„Liebe Fans…begann Kevin…ihr habt es ja inzwischen alle erfahren…dieses Konzert heute Abend in Berlin wird unser allerletztes Konzert unserer Karriere sein, denn die Backstreet Boys hören auf“. Wieder herrschte Stille. Man könnte vielleicht eine Stecknadel fallen hören. „Wir möchten uns an dieser Stelle an unseren ersten Fans der ersten Stunde und der Welt noch einmal bedanken, denn ihr…Kevin zeigte kurz auf die Fans…unsere deutschen Fans waren unsere allerersten Fans auf der Welt… wir haben Deutschland so viel zu verdanken gehabt. Ohne euch wären wir nie dort, wo wir heute sind. Danke…danke an euch, dass ihr das ermöglicht habt. Wir werden euch nie vergessen und euch immer im Herzen tragen. Lasst uns ein letztes Mal unseren Klassiker zum Beben bringen auch, wenn wir dabei ebenfalls nur sitzen werden. Wir lieben euch“, sagte Kevin und konzentrierte sich.

Die Jungs sangen ihren letzten Song Everybody und wurden von ihren Fans noch ein letztes Mal gefeiert. Als es schließlich vorbei war und die ganze Arena kurz dunkel war, bevor die Jungs von einzelnen Lichtstrahlern bestrahlt wurden, klatschen die Fans schließlich und die Jungs genossen diesen Moment denn sie wussten…das war’s…ihre Karriere war nun vorbei, aber sie konnten auf eine erfolgreiche Karriere zurück blicken und auch, wenn sie nun nie mehr auftreten würden so wussten die Backstreet Boys, das sie bis zu ihrem Lebensende immer füreinander da sein würden und auch ihre Fans würden solange wie sie alle noch lebten immer da sein und bis zum Ende ihre Musik hören und mit dieser Erkenntnis konnten sie stolz in ihr Rentenleben eintreten.

Die Jungs hielten sich an den Händen, ehe sie sich ein letztes Mal vor ihren Fans verbeugten:„Dankeschön! Wir lieben euch“, riefen sie zu den Fans, bevor sie schließlich unter dem Applaus ihrer Fans zum letzten Mal eine Bühne verlassen und sich anschließend auf dem Heimweg machten.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast