Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

be mine - Du & Ich

GeschichteHumor, Liebesgeschichte / P18 / MaleSlash
Izuku Midoriya Katsuki Bakugo
05.12.2020
14.10.2021
38
156.962
28
Alle Kapitel
280 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 
14.10.2021 3.626
 
Feriencamp Teil 3

Tag 2

Deku vs Kacchan
Haus A gegen Haus D
Wer verliert der kocht

Katsuki


Seine Lenden brannten.
Sein Glied pochte steinhart, nach Erlösung flehend in seiner gerade viel zu eng gewordenen Hose. Seine Hoden waren angeschwollen und fügten nicht unbedingt positiv zu seiner miserablen Lage bei.

Wie gerne er sich mit seinen Freund doch vergnügt hätte..
Sich in seinem süßen, engen Loch versenkt hätte.



Wenn dieser Bastard von Shoto nicht vorbeigekommen wäre, hätte er seinen Freund mit Sicherheit auch überreden können. Eine kleine Nummer vor dem Spiel konnte er ihm doch nicht verweigern. So wie der Kleine ausgesehen hatte, wollte er es doch genauso! Als ob das jemand mitbekommen hätte, wenn er ihn kurz vernascht hätte. Sie waren in einem verfickt dicht bewachsenen Wald, da sah man sie nicht direkt! Selbst diese Sträucher voll mit dem ätzenden Ungeziefer hätte eine direkte Sicht verdeckt.


Dieser beschissene halb-halb Bastard musste sie ja unbedingt stören!
Der tat das doch mit Absicht.

Ständig kam ihm dieser Kerl in die Quere. Seit sie in dieses beschissene Camp kamen, ging einfach alles schief, was nur schief gehen konnte. Erst verlor er ihn aus den Augen, dann wurden sie in unterschiedlichen Häusern untergebracht. Nie konnte er Zeit mit seinem Freund alleine verbringen und noch dazu fühlte er sich stark von Deku vernachlässigt. Die Lust nach seinem Freund war unerträglich, alles in ihm verlangte nach diesem Jungen. Doch nie hatte er die Gelegenheit, seinen Bedürfnissen nachzugehen. Schlimmer noch, Deku ließ ihn auch gar nicht richtig ran. Hätte er das früher gewusst, hätte er ihn noch einmal richtig geknallt, bevor sie ins Camp fuhren! Er hatte nun schon bestimmt vier Tage keinen Sex mehr gehabt. Seine Frustration darüber nahm ungesunde Formen an..


Es war so zum Kotzen!


Er trat mit aller Kraft nach dem nächstgelegenen Ball und schoss diesen direkt ins nächste Tor.
"Nana Junger Bakugou! Spar dir deine Kräfte für das Spiel auf", tadelte ihn Yagi auch noch und lachte dabei. Katsuki zischte verächtlich und ließ sich mit einem Plumps ins Gras fallen. Er winkelte ein Bein ab und schlang einen Arm darum, dabei beobachtete er wie sich der Platz langsam mit seinen Mitschülern füllte. Deku kam – wie nicht anders zu erwarten mit Shoto hier an. Die beiden klebten regelrecht aneinander. Wenn er es nicht besser wüsste, würde er behaupten die hätten etwas am Laufen. So wie die beiden aneinander klebten und ständig tuschelten. Aber er wusste, dass dies nicht so war. Immerhin war Deku SEIN Freund. So wie sich der Grünhaarige vorhin in seine Arme fallen ließ, sich ihm hingab lösten sich sämtliche Zweifel auf. Deku schmolz regelrecht in seinen Armen dahin. Dennoch kam er nicht zum Abschluss und das kotzte ihn einfach nur an.

Als er seinen niedlichen Freund jedoch sah, konnte er nicht anders als zu lächeln. Dieser Junge hat ihm schon vor langer Zeit sein Herz gestohlen und er war mehr als froh, ihn an seiner Seite zu haben. Deku lächelte zuckersüß zurück, was sofort sein Herz erwärmte. Katsuki wandte seinen Blick ab, da er spürte, wie sich seine Wangen erwärmten und blickte direkt in zwei rote Iriden. Die ihm knapp neben seinem Gesicht entgegenblickten. Er zuckte erschrocken zurück "Fuck! Musst du dich so anschleichen Shitty Hair?", fauchte er seinen Klassenkameraden entgegen. Dieser lachte nur laut und klopfte ihn fröhlich auf die Schulter "Tut mir leid, Bakubro. Du warst gerade so konzentriert am Starren. Ich fand das voll männlich und wollte dich nicht dabei stören", lachte dieser vor sich hin und ließ seine spitzen Haizähne blitzen. "Tsk".

Nach der Reihe kehrten einige Schüler der jeweiligen anderen Häuser auf das Fußballfeld ein. Wer wollte durfte sich das Spiel an der kleinen Tribüne seitlich des Feldes ansehen. Ansonsten konnte man auf einen Ausflug gehen, man musste nur rechtzeitig Bescheid geben. Ihr Klassenlehrer weißte die Schüler, welche zusehen wollten auf die Tribüne ein, während Toshinori Trikots an die Mannschaften verteilte. Hier trennten sich ihre Wege auch sogleich.


Sein Team von Wohneinheit D erhielt Trikots in der Farbe Blau. Das Team von Izuku, welche in der Farbe Rot. Sie spielten jeweils 8 gegen 8. Gerade so über die Mindestspieleranzahl. Am äußeren Rand der Fußballplätze befand sich ein Gebäude für die Umkleide, jeweils abgetrennt für Mädchen und Jungen. Argwöhnisch beobachtete Katsuki, wie sich Izuku - aufgeregt plaudernd mit Shoto auf den Weg zu den Umkleiden machte. Zusammen mit Eijiro und den anderen machte er sich ebenfalls daran, sich umzuziehen. Die Trikots hatten sehr unterschiedliche Größen. Die Größen waren recht unterschiedlich und jeder erhielt das, was er eben erwischte. Katsuki hatte Glück, seines passte ihm gerade so. Zwar war das Shirt um seine Oberarme etwas eng, aber es stört nicht sonderlich.


Als sie fertig zurückkamen, standen die beiden Mannschaften in den jeweiligen Spielhälften, die Toshinori einteilte. Rechtes Spielfeld Rot und Links Blau.



Als er mit Eijiro auf seinem Feld stand und sich seine Gegner ansah, musste er belustigt feststellen, dass sein hübscher Freund nicht so ein Glück hatte. Sein Trikot entsprach in keiner Hinsicht eine einheitliche Größe. Die Hose lag tief auf seinen Hüften und war ihm wohl etwas zu groß, dennoch erkannte man seinen knackigen Hintern hervorragend. Zudem wehte der Stoff leicht im Wind und ließ Blicke gewehrten, die nicht gut für sein Gemüt waren. Das Shirt hingegen war ihm um einiges zu klein. Dieses lag eng auf seinem Oberkörper und ließ die vielen Muskeln durchscheinen. Dadurch das ihm das Shirt zu klein war, endete es bereits über seinen V-Muskel. Immer wieder zog er es in Position, doch es blieb nicht dort, wo er es wollte. Katsuki spürte bereits wie seine Nase juckte und sich das Blut darin häufte. Von dem eindeutigen Kribbeln in seinen Lenden ganz zu schweigen.

Der Blonde biss sich auf die Unterlippe und grinste pervers. Eigentlich hatte er nichts dagegen, für die ganze Belegschaft zu kochen. Er kochte gerne und bei dem Anblick, der sich ihm bot, konnte er sich mit Sicherheit nicht auf ein beschissenes Spiel konzentrieren. Im Gegenteil.. Sein einziger Gedanke - war es, seinem Freund das Trikot vom Leib zu reißen. Sich all das zu nehmen, was ihm ohnehin gehörte. Vor seinem inneren Auge sah er Bilder, wo er seine Finger bereits tief in seinen Hintern bohrte, ihn sich unterwarf. Auf allen vieren vor ihm kniend, stöhnend und seinen Namen rief in voller Ekstase und ungezügelter Lust. Immer und immer wieder. Ein Gedanke, der seine untere Region sofort wiederbelebte. Er versuchte krampfhaft gegen eine erneute Erregung anzukämpfen.


Gott, er musste sich endlich erleichtern..
Er brauchte Izuku.. so dringend.



"So meine jungen Spieler. Ich freue mich auf ein faires Spiel, wir werden eine Halbzeit von 45 Minuten spielen. Zeigt, was in euch steckt. Möge das bessere Team gewinnen", leitete Toshinori das Startsignal für ihr Spiel ein.

Ein Pfiff ertönte.

Sie stellten sich in Feldmitte gegenüber hin. Ihr Publikum bestand aus paar wenigen ihrer Mitschüler, die gespannt das Spiel beobachteten. Sie verbeugten sich voreinander und wünschten sich ein ehrliches Spiel. Katsuki sowie auch das andere Team besprachen, welche Feldeinteilung sie vornehmen würden. Glücklicherweise hatten sich beide Teams recht schnell entschieden, wer wo spielen würde.

Katsuki war Hauptstürmer.
Eijiro und Hanta seine Mittelfeldstürmer, Sen und Neito die Außenspieler, Fumikage und Tetsutetsu in der Verteidigung und Inasa im Tor. Alles in allem hatte Katsuki ein recht gutes Team. So lernte er auch seine Mitbewohner in seiner Wohneinheit besser kennen, wobei ihm das weniger interessierte. Das andere Team schien auch mit der Einteilung fertig zu sein, da sie auf Position gingen. Wie nicht anders zu erwarten stand Deku genau vor ihm. Katsuki grinste "Hey Babe~", grinsend leckte er sich über die Lippen und brachte den Grünhaarigen damit zum Erröten. Dieser zog sein Shirt mit beiden Händen nach unten "Sehr sexy", raunte er seinem Gegenüber zu. Deku wandte seinen Blick zur Seite und wurde rot bis zu den Ohren.
Süß..

Er löste seinen Blick von seinem Freund und blickte sich auf dem gegnerischen Feld kurz um. Izuku war wohl ihr Hauptstürmer, knapp dahinter befanden sich seine Mittelfeldstürmer Denki und wie nicht anders zu erwarten Shoto. An der jeweiligen Außenlinie stand Hitoshi und Kosei. In der Verteidigung waren Yuga und Yosetsu. Das Tor wurde bewacht von Tenya. Wer auch sonst.

Das Team von Izuku hatte einige gute Spieler, einfach würde es nicht werden. Umso spannender. Er grinste und knackste mit seinen Fingerknochen. Selbst das er gegen Izuku antreten konnte, machte das Spiel schon um einiges aufregender.

Der Schiedsrichter warf den Ball in die Höhe, wer diesen zuerst erreichte, durfte beginnen. Der Ball kam auf dem Feld von Deku auf, doch Katsuki war schneller. Er kickte den Ball zwischen seinen Beinen hindurch. Erschrocken blickte Deku in seine Richtung und hielt inne. "Nicht unaufmerksam werden", raunte er in sein Ohr, griff kurz unter sein Shirt über seinen Bauch und zwinkerte verheißungsvoll. Danach schnappte er sich den Ball hinter dem Grünhaarigen und rannte an Deku vorbei. Grinsend mit schnell schlagenden Herzen und kribbelten Fingern lief er auf das Tor zu. Vorbei an Shoto und Denki nach vorne zu den Verteidigern. Doch Shoto war gerissen und überließ ihn das Feld nicht, bevor dieser ihm den Ball abluchsen konnte, schoss er diesen geradewegs Richtung Tor. Tenya hielt ihn. Kein Wunder, der Schuss war mehr halbherzig gewesen.

"Was sollte das?", fauchte ihn jemand von hinten an. Katsuki drehte sich um und grinste vielsagend. Er ging auf seinen aufgebrachten Grünhaarigen zu und kraulte seinem Freund unter dem Kinn "Ich versuche zu gewinnen, nichts weiter", er zwinkerte und rannte zurück in sein Feld. Izuku blies beleidigt seine Backen auf, stemmte dabei seine Hände in die beinahe nackten Hüften. Katsuki schüttelte belustigt seinen Kopf. Wenn er nur wüsste, wie niedlich er wieder aussah. "Das bekommst du zurück, Katsuki Bakugou!", kreischte Deku durchs komplette Feld. Katsuki zuckte zusammen und drehte sich sofort nach hinten um. Ein verschwörerischer böser Blick zierte sein schönes Gesicht.

Katsuki schluckte.

Doch wirklich nachdenken, was sein Freund plante zutun, konnte er auch nicht. Denn diesem wurde soeben der Ball zugespielt. Izuku rannte mit dem Ball kickend auf ihn zu, dass er dabei verdammt sexy aussah, behielt Katsuki lieber für sich. Izuku nickte in Richtung Hitoshi und spielte ihm sogleich den Ball zu. Katsuki bekam leichte Panik und blieb stehen. Kaum war Deku in seiner unmittelbaren Nähe, kniete sich Shoto weit vor ihm hin. Izuku legte seine Hände an dessen Schultern und sprang in die Luft, der weiß-rot Haarige warf diesen regelrecht nach vorne in die Luft. Izuku flog knapp über seinen Kopf hinweg und spreizte dabei leicht seine Beine. Katsuki konnte seinen Blick nicht von ihm nehmen, die Zeit schien still zu stehen. Gebannt starrte er auf Izuku sah zu, wie er mit der flachen Hand seinen Oberkörper nach unten entlang fuhr, bis zu seinen Lenden.
Eine Geste, die sämtliches Blut in seine Lenden schickte. Katsuki stand der Mund weit offen und starrte regelrecht auf seinen Schritt. "Hey Bakugou, nicht sabbern", zwinkerte ihm Shoto zu und rannte an ihm vorbei. "Fuck..", kam es leise über seine Lippen. Er schluckte den angesammelten Speichel runter und wischte sich mit dem Handrücken über den Mundwinkel. Das sich dort tatsächlich etwas Speichel befand erschreckte ihn. Es dauerte etwas, bis er sich wieder fangen konnte und in Bewegung setzte. Doch diese Zeit wurde ihm zum Verhängnis.

Hitoshi gab den Ball an Denki weiter.
Denki rannte nach vorne hinter die Verteidigung und kickte den Ball mit voller Kraft zu Izuku zurück. Dieser nahm den Ball in der Luft mit einer geschmeidigen Bewegung entgegen und schoss diesen direkt in das Tor, doch dieser traf – zu seinem Glück nur die Stange vom Tor. Shoto, den er offensichtlich übersehen hat, lief seitlich zum Tor, sprang leicht in die Luft und traf den Ball im perfekten Winkel und schoss am Torwart vorbei.

"Tor!"
"Verdammt"
"1:0", für Team Rot, verkündete Toshinori. Der Ball wurde von Insasa – dem dieses Tor offensichtlich ärgerte, zurück ins Feld geworfen.

Der Ball flog durchs Feld und wurde von Eijiro angenommen, welcher sich zusammen mit Hanta bereits auf den Weg ins gegnerische Feld machte. Katsuki bekam das nur im Hintergrund mit, denn seine Augen klebten regelrecht auf dem Hintern seines Freundes. Dieser landete soeben auf dem festen Untergrund und blieb äußerst reizvoll in der Hocke sitzen. Sein Hinterteil streckte er ihm unbewusst entgegen, sah in dieser Position mehr als verlockend aus. Er biss sich fest auf seine Unterlippe. Wie gerne er doch gerade in diesen Hintern beißen würde, ihn an sich drücken und tief in seinen Freund versenk..- Ganz schlechter Gedanke!

Stopp!

Er musste aufhören, sich das ständig vorzustellen! Seine Lenden kribbelten und er wusste, dass er hart werden würde, wenn er sich nicht am Riemen riss! Izuku tauschte sich gerade mit Shoto aus, als dieser dann aufstand und grinsend lächelte. Dann klatschte er Shoto ab und wandte sich zurück. Shoto machte sich bereits auf den Weg, als Izuku ihm folgen wollte, fiel sein Blick direkt auf ihn. Der Grünhaarige blieb eine Meter vor ihm stehen und schenkte ihm ein liebliches lächeln. Er hob seine Hand, legte diese an seinem Mund und warf ihm einen Kuss entgegen. Katsuki musste grinsen und schüttelte lächelt seinen Kopf. Izuku war wirklich unverbesserlich und verdammt süß.


Geradewegs kam Izuku auf ihn zugerannt. Katsuki blieb stehen und wartete, bis dieser bei ihm ankam. "Na festgefroren oder wa-", doch weiter kam Izuku nicht, denn in Katsuki kam wieder Bewegung. Er schlug seinen Freund einmal fest auf seinen Hintern und drückte seine Backe zusammen. Izuku quiekte erschrocken auf. Katsuki zwinkerte ihm verschwörerisch zu "Jetzt nicht mehr aber du anscheinend" und machte sich auf den Weg ins andere Feld. Der Ball wurde soeben von Tenya zurück ins Feld gekickt. Er hatte sein Team ganz schön vernachlässigt.. nunja der Grünhaarige lenkte ihn einfach zu sehr ab.

Wie sollte er sich auch konzentrieren, wenn man diesen geilen Knackarsch direkt vor seiner Nase hatte? Er zischte und begab sich zu seinen Stürmern. Hitoshi kam gerade mit dem Ball in seine Richtung und passte geradewegs zu Izuku. Izuku nahm den Ball entgegen, rannte mit dem Ball zurück ins andere Spielfeld, blickte dabei kurz in seine Richtung. Katsuki grinste dunkel. Er legte seine Hand in seinen Nacken und fuhr mit seiner Handfläche seinen Körper entlang. Von seinem Hals zu seinem Schlüsselbein hinab über seinen kräftigen Oberkörper. Kippte dabei seinen Kopf genießerisch zur Seite. Izuku starrte ihn mit offenem Mund an und schluckte schwer. Seine Bewegungen wurden immer langsamer, bis er gänzlich erstarrte. Seine Augen folgten förmlich seinen Bewegungen mit der Hand.


Wie gebannt starrte er seinen Körper an.
Katsuki lächelte verheißungsvoll.

Eijiro grinste nur kopfschüttelnd und nahm ihm den Ball vor seinen Füßen ab. Izuku schien das nicht einmal zu realisieren. Er warf ihm ein Luftküsschen entgegen und nahm Eijiro danach den eroberten Ball ab. Zusammen passten sie sich den Ball gegenseitig zu und übernahmen förmlich das gegnerische Spielfeld. Kurz bevor er bei Yuga und Yosetsu ankam, holte er mit dem Bein Schwung und zielte direkt auf das Tor. Tenya hatte den Ball genau im Visier und umfasste diesen. Durch die Wucht drückte es ihm immer weiter zurück und er verzog verbittert das Gesicht. Doch Tenya war geübt und hielt den Ball dennoch.
"Scheiße", fluchte Katsuki. Der Ball wurde wieder ins Feld gekickt. Diesmal war es Denki, der den Ball abfing und ihn mit einem merkwürdigen Lächeln an Hitoshi abgab. Katsuki blinzelte. Was war das den gerade? Doch er schob den Gedanken beiseite. Er musste sich auf das Spiel konzentrieren! Der Violetthaarige rannte mit dem Ball direkt in sein Feld und gab diesen an Shoto weiter. Denki, Hitoshi und Shoto spielten sich im Laufen immer wieder den Ball zu. Sie steuerten direkt das Tor mit Inasa an.

Katsuki knurrte.
Das konnte er nicht zulassen!

Er suchte seinen besten Freund Eijiro im Spielfeld und entdeckte diesen nicht weit von ihm entfernt. Dieser grinste und winkte euphorisch, als er seinen Blick bemerkte. Katsuki verdrehte innerlich die Augen und nickte diesen mit einer Kopfbewegung Richtung Tor. Sofort setzten sich die beiden in Bewegung. Er wollte den Ball abfangen und diesen wieder an sich nehmen. Er beobachtete genau und schätzte den perfekten Moment ab. Als er den richtigen Moment erfasst hatte, begab er sich in Position und ließ sich mit Schwung am Boden durch die anderen Mitspieler entlang gleiten, dabei entnahm er den Ball und rannte damit zurück ins andere Feld. Gerade als er den Ball an Eijiro weitergeben wollte, entdeckte er einen Spieler mit wundervollen smaragdgrünen Augen. Diese Augen zogen ihn kurz in ihren Bann, sein Blick glitt über seinen Körper und hielt an seinen vollen Lippen an.

Seine Schritte wurden langsamer.
Izuku stand einfach knapp mittig im Spielfeld und starrte gebannt in seine Richtung. Direkt in seine Augen. Katsuki konnte nicht anders, als seine Bewegungen zu verfolgen, zu sehr verzehrte er sich nach diesem Jungen. Seine Finger – welche seine roten Augen automatisch folgten, glitten über seinen Oberkörper, wo sich seine Muskeln in diesem engen Shirt und durch den feinen Schweiß eindeutig durchzeichneten. Seine Finger umkreisten seine Muskeln und brachten sein Blut erneut ins Schwingen. Die Finger strichen über seinen Hals, welchen er zur Seite kippte und fuhren über seine vollen Lippen. Katsuki hielt in der Bewegung vollständig inne. Sein Herzschlag beschleunigte sich alles um ihn herum blendete er aus und sah nur noch diesen einen Jungen, der ihn vollends in seinen Bann zog. Der Ball rollte vor seine Füße und wurde in Sekunden von einem anderen Spieler abgenommen. Doch für Katsuki schien die Welt aufgehört haben sich zu drehen.

Izuku sah ihn weiterhin gebannt an, öffnete seinen Mund und leckte über seine Finger. Katsuki tat es ihm automatisch gleich und öffnete seinerseits ebenso den Mund. Der Grünhaarige fuhr mit der anderen Hand seinen Körper entlang und zwinkerte ihm lustvoll entgegen. Katsuki stand wie angewurzelt da. Es fühlte sich an, als wären nur noch er und Izuku auf dieser Welt. Ein Pfiff des Schiedsrichters ertönte im Hintergrund und holte ihn aus seiner Trance.

"2:0 für Team Rot", verkündete dieser und zeigte auf das eben genannte Spielfeld. Doch Katsuki sah nur, wie sich der Grünhaarige dunkel grinsend mit seiner Hand durch sein Gesicht und letztendlich durch seine grünen Haare fuhr. Katsuki schwor sogleich, sich bei ihm dafür zu rächen. Er würde Izuku solange durchnehmen, bis dieser nicht mehr laufen konnte! Er knurrte angepisst und spürte plötzlich eine zarte Hand auf seiner Schulter "Nicht ablenken lassen", schnurrte Izuku an seinem Ohr und gab ihm einen Kuss auf die Wange. Wie es der Grünhaarige schaffte plötzlich neben ihm zu sein war ihm ein absolutes Rätsel. "Du kleiner Bastard!", fauchte er knurrend und wollte soeben nach ihm treten, doch dieser war bereits wieder außer Reichweite und sein Tritt ging ins Leere.
Er hörte Izuku noch kichern. Dieser kleine versaute Nerd..

"Noch 15 Minuten. Es steht 2:0 für Rot. Team Blau strengt euch an!", verkündete Toshinori. Katsuki wurde langsam richtig sauer. Der Ball flog über seinen Kopf hinweg und landete nicht unweit von ihm entfernt auf dem Rasen. Katsuki rannte los. So schnell ihn seine Füße trugen sprintete er auf den Ball zu. Hanta war der Erste, der den Ball erreichte und gab ihn an Neito weiter. Dieser lief mit dem Ball Richtung Tor und gab ihn an Eijiro weiter. Katsukis Miene war steinern, ließ keinerlei Emotionen durchscheinen außer blanker Wut. Eijiro setzte an und zielte auf das Tor, traf jedoch nur das Eisen, der Ball katapultierte sich in die Luft. Katsuki griff an die Schultern seines rothaarigen Freundes und sprang über ihn hinweg. Er drehte sich in der Luft so, wie er es von Izuku gelernt hatte und zielte auf den Ball. Dieser flog mit einer Wucht zurück ins Tor, knapp am Kopf von Tenya vorbei.

"Toooor!", kreischte Eijiro und Hanta beinahe synchron. Sie nahmen sich an den Händen und tanzten im Kreis. Katsuki landete am Boden und sackte auf seine Knie zusammen. Kaum das er realisiert hatte, was passierte stürmten bereits Hanta und Eijiro auf ihn zu und erdrückten ihn lachend. Er hatte ein Tor geschossen.

Er...
Hatte.. ein Tor geschossen!

Toshinori klatschte begeistert. "Gut gemacht Team blau! Eine wunderbare Leistung", er blies in seine Pfeife und verkündete das Ende ihres Spiels. Die Spieler versammelten sich und redeten durcheinander. Izuku umarmte ihn glücklich von hinten "Das war Wahnsinn Kacchan", hauchte dieser und schmiegte sich an seinen Rücken. Katsuki lächelte und legte seine Hand auf die von Izuku. Sanft strich er über seinen Handrücken. "Gute Leistung. 2:1 für Team Rot. Das heißt Wohneinheit D wird für heute das Abendessen zubereiten und für das morgige Frühstück zuständig sein. Bis dahin habt ihr erst einmal frei. Haus D möchte ich gegen 17 Uhr in der Cafeteria sehen. Morgen findet dann das nächste Spiel um dieselbe Uhrzeit statt", ein Gemurmel ging durch die Runde und die Schüler machten sich auf den Weg in die Umkleide. Schon bald war das Feld, bis auf Izuku und Katsuki leer.


Katsuki drehte sich in den Armen von Izuku um und streichelte ihm sanft über die Wange. Er zog ihn näher zu sich und hauchte ihm einen zarten Kuss auf die Lippen. "Wir sind ganz schön aus der Übung", hauchte er gegen seine Lippen und erhielt ein schmunzeln. "Findest du?", seine Hände glitten seinen Rücken entlang und ruhten nun auf dem Hintern des Blonden, kniff dabei fest in seine Backen. Dabei verbanden sie wieder ihre Lippen miteinander. Der Druck auf seinem Hintern erhöhte sich, sodass er an den Grünhaarigen gepresst wurde. Er knurrte angeregt, packte seine Hand und zerrte seinen Freund hinter das Gebäude.

Er hielt es einfach nicht mehr länger aus!


~.~•♥•~.~
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast