Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

The Maze Runner. An Other World. ️

von Kuroneco
CrossoverHumor, Romance / P16 / Het
Gally Minho Newt OC (Own Character)
05.12.2020
05.12.2020
4
3.755
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
05.12.2020 1.808
 
Hallo Erst mal.
Ich möchte mich an einem Vorwort versuchen. Oder auch einfach eine Begrüßung.
Da Heute ja ein besonderer Tag ist, Frohe Ostern allen.

Es freut mich wenn Ihr auf meine angefange Geschichte geklickt habt.
Ich weiß, der Film ist schon ein paar Jahre alt, nicht mehr aktuell und es gibt Unmengen an Fanfiction in denen man schon fast untergeht.
Und manche davon sind echt gut geschrieben!
Aber ich hatte schon länger Lust, vielleicht auch wegen ein paar sehr gelungenen Fanfiction selber eine zu schreiben.

Ideen sind schon vorhanden, nur Sie auf Papier zu bringen finde ich sehr schwer.
Vielleicht werde ich nicht fertig und vielleicht werden Sie auch nicht viele Lesen, aber ich Möchte es gerne versuchen und ich freue mich über jeden Leser, der hier herein schneit.
Lesen ist so etwas tolles! Und das so viele Fanfiction schreiben zeigt das Interesse daran. Der Gedanke begeistert mich manchmal ziemlich.

In dem Sinn viel Spaß mit meinem Buch.
*^.^*

★★★†★★★

Kennt ihr das, wenn ihr manchmal einfach gerne woanders wärt?
Oder Jemand anders?
Ich frage mich ob ich irgendetwas habe das mich so anders macht? Wenn ja wüsste ich es gerne. Mache ich irgendwas falsch?
Aber anders gesehen, wenn ich so normal wäre, hätte ich meine besten Freunde nie kennen gelernt. Also bin ich eigentlich ganz froh so zu sein wie ich bin.
Ich meine was ist besser, sich allem anzupassen mit dem Strom zu schwimmen und so zu sein wie all die anderen? Oder freakig zu sein, schief angeschaut zu werden aber total besondere Freunde zu haben bei denen ich gefühlt ununterbrochen ein 10000Watt Lächeln hab?
Tja, für mich ist die Antwort einfach und was wählt ihr?

(Ihr die mich kennt, fühlt euch angesprochen. Ihr seid die besten Freunde der Welt die ich für nichts eintausche würde^.^ )

Während ich so nachdenklich an meinem Platz sitze auf meine rechte Hand abgestützt und weiter über mein Leben spekulieren will, knallt auf einmal etwas hart gegen meinen Kopf "Au" Ich reibe mir hinten über den Kopf und suche nach dem jenigen der mich abgeworfen hat. Wieso werde ich hier mit Radiergummis beworfen? Geht's noch!

"Hey Jack lass das!" Rufe ich dem Verantwortlichen nach der sich daraufhin aus dem Klassenzimmer verdrückt.

Hach, immer diese lästigen Scherze. Nicht mal in Ruhe denken kann man hier.

Dann hört man auch schon die Schulglocke die das Ende der Pause anzeigt.
Hab ich echt so lang vor mich hin geträumt?
Anscheinend, denn nach und nach kommen meine Mitschüler wieder ins Klassenzimmer.
Irgendwann kommt auch unsere Lehrerin eingetrudelt um uns mit ihrer Anwesenheit zu beehren.
Ich mag sie eingentlich ganz gern aber heute habe ich einfach keine Motivation richtig mitzumachen.
Und so verbringe ich die Relistunde damit halb zuzuhören und etwas in mein Heft zu zeichnen.
Nebenbei, sollte ich mich vielleicht noch vorstellen.
Ich bin 16 Jahre und heiße... Wie ihr sehen könnt bin ich ein stinknormales Mädchen. Mit einer Vorliebe für Animes und Kampfsport.(Katzen. Ich liebe sie so sehr. )
Für meine Klasse bin ich leider nur eine verrückte, mit gefärbten Haaren. Das hat zwar gute Gründe aber was soll ich machen, so bin ich nun mal, nicht?
Zu meiner Verteidigung war das mit dem Baumstamm aber für ein Schulprojekt.

"Ich wünsche euch noch einen schönen Tag liebe 10b." Tja und das wars heute mit Schule. Endlich ab nach Hause.
"Ja schönen Tag ihnen auch" gebe ich noch von mir bevor ich mit meinem Rucksack auf der Schulter durch die Tür flitze.

Auf dem Weg setzte ich mir meine Kopfhörer auf und Rockmusik flutet meine Ohren. Was für ein befreiendes Gefühl. Musik hilft mir beim entspannen und zum runter kommen.
Und somit latsche ich den restlichen Weg bis nach Hause.

Am Ziel angekommen trete ich durch die Eingangstüre und werde Zeuge einer Massenprügelei.
Ich nenne sowas Alltag im wahrsten Sinne des Wortes.
"Leute! Wir haben 13:00 Uhr Mittag und ihr Schlägert euch!"
"Er hat angefangen!... " Was soll ich dazu sagen?

Ich gehe in Richtung unseres Opas Oder auch Master wie ihn die meisten hier so nennen der auf einem Stuhl vor der Theke sitzt.

(im Anime ist das der Gildenchef der so gesagt für alle verantwortlich ist)

"Hey oji-san/oji-chan =Opa,
seit wann geht das hier schon so?"

"Seit ein paar Minuten schätze ich, du hast nicht viel verpasst.. . Natsu und Gray haben sich gestritten . Einer von ihnen ist an Erzas Kuchen gekommen und dannach sind die zwei durch Sie gegen Gajeel und noch jemand geknallt. Bis es dann zur Üblichen Situation kam.

" Tja man sollte eben nicht an Erzas Kuchen kommen."

"Du kannst ja mitmachen"

"Ne danke, ich bin gerade zu hungrig"

Ich drehe mich zur Thecke und setze mich auf einen Stuhl drauf. Diese hohen Hocker sind einfach super bequem.
"Hallo Mirajane was gibt's heute zum Essen?"
Das Mädchen an der Bar lächelt mich belustigt an, da ich wohl mal wieder auf dem Stuhl rumalbere.

"Also bis jetzt noch nichts da es noch nicht fertig ist"

"Soll ich dir helfen? Das geht bestimmt schneller und ich hab mega Hunger"

"Eh Remy, ... du weist schon noch was letztes mal passiert ist oder?"

"...Keine Sorge ich gehe nicht an den Herd. Und das letzte mal war nur ein Unfall."

"Du hast die Küche in Brand gesteckt!"
"Kann Jedem mal passieren. Außerdem brauchten wir sowieso eine neue." wich ich ihr aus.

"Und das Mal davor?!"
"Ich war abgelenkt " warf ich zu meiner Verteidigung ein.

"Naja, da hab ich nicht aufgepasst weil der Kunde mich mit seiner Bestellung genervt hat."

Mirajane guckt zweifelnd zu mir während Sie ihr Gesicht verzieht. "Also mein Essen würde Ich dir im Leben nicht anvertrauen, aber du kannst mir gerne die Sachen schneiden, dann bin ich zugegeben wirklich schneller fertig. "

"Yaay! " und hopse vom Stuhl. Mit einer Hand abgestützt springe Ich seitlich über die Theke. Dann schnappe ich mir ein Messer aus der Schublade. "Wo sind die Zutaten " gebe ich voller Intusiasmus von mir.

Ehrlich gesagt hat Mira schon recht mit meinen Kochkünsten aber andererseits bin ich mit dem Umgang von Messern richtig gut.
Die fand ich sowieso schon immer faszinierend.

"Ab ans Essen!!"

....

Nach der ganzen geschnibbellei möchte Ich mal schauen wo alle abgeblieben sind.
Ich habe vorhin Erza und Gray
schon gesehen. Aber Lucy habe ich noch nicht entdeckt.
Gejeel der mit Levy an einem Tisch sitzt sind die einzigen die ich gerade sehe. Mal abgesehen von den paar anderen Mitgliedern die sich hier verstreut befinden.

"Hey Levy, Gajeel was macht ihr?" und setzte mich neben Levy. Ich begrüße sie mit einer herzlichen Umarmung. Gejeel und Ich geben uns wie immer einen Handschlag.

Ich errinere mich noch daran als er vor einiger Zeit ebenfalls Teil der Gruppe wurde.
Davor hat er uns ziemlichen Ärger gemacht und viele haben Ihn nicht akzeptiert. Levy, da sie dabei verletzt wurde, weshalb ich am Anfang ziemlich sauer auf ihn war.
Aber nachdem er mehrfach bewiesen hat, dass er hier her gehört, Levy Ihm verziehen hat und mehreren Runden Armdrücken zwischen uns, hab Ich mich richtig gut mit ihm angefreundet.
Eigentlich ist Er sogar genau wie die anderen meiner Freunde Jemand dem man sein Leben anvertrauen kann.

Levy: "Na, wie war die Schule? "

"Wie immer. Normal und mit nervigen Klassenkameraden." antwortete Ich Ihr ziemlich kurz.
Wirklich über die Schule möchte ich nicht reden.

Levi: "... "

" Na Egal. Ich freue mich wieder hier zu sein. "

Und jetzt spreche ich etwas aus, was eigentlich schon länger passiert sein sollte.

"Nebenbei, ich will euch echt nicht nerven aber sagt mal, wann wollt ihr eigentlich endlich zusammenkommen?" frag ich mich und damit auch direkt Levi und Gajeel vor mir.

Die beide glotzen mich einfach an. Nach ein paar mal blinzeln wird Levy rot wie eine Tomate, aber auch den neben ihr lässt das anscheinend nicht kalt.

"Ihr werdet ja beide rot, wow. " staune ich.

Levi "Remyra!"

"Was? Das ist eine Ernst gemeinte Frage.
Gajeel starrt dich immer total weggetreten an. So als ob er in einer anderen Welt wäre. "
Daraufhin sieht Gajeel ziemlich verlegen weg.

"Und du guckst ebenfalls immer wieder in seine Richtung.
Ein Wunder dass noch keiner von den anderen euch darauf angesprochen hat. "
Ihr scheint die Situation mehr als unangenehm, denn so still erlebt man Sie selten.

"Dann lass Ich das vorerst mal so stehen. Ich komme ein anderes Mal darauf zurück.
Verlasst euch darauf."

"Aber eigentlich bin ich gekommen um euch mitzuteilen, dass es gleich essen gibt. Habt ihr Lust mit mir zu essen? "

"Und noch eine Frage. Habt ihr Lucy irgendwo gesehen? "

Levi : "Wir haben noch etwas vor. Deshalb haben wir leider keine Zeit.
Aber Lu hab ich vorhin gesehen. Sie wollte etwas von zuhause holen. "

Gajeel: "Ich hab sie gerade erst wieder nachdem Natsu und Gray sich vorhin gestritten haben gesehen. Sie müsste hier sein. "

Auf meinen direkten Versuch von vorhin über ihre Gefühle erwidern sie nichts.

"Gut, viel Spaß euch noch. Ich suche dann mal Lucy. " und winkte den beiden noch nachdem ich aufgestanden war. Dann drehe ich mich um und gehe in den hinteren Teil des Hauses.

Es hat mehrere Stockwerke und ist recht groß.
Im Keller befindet sich die Bar.
Hier trinken viele Abends Alkohol. Oder auch schon früher, und damit meine ich Cana.
Im Erdgeschoss befindet sich die Küche, Tische, Bänke, und die Aufträge an der Wand.

In den oberen Stockwerken sind ein paar Zimmer. In einem von ihnen wohne Ich.
Lucy oder auch viele andere hingegen wohnen nicht wie Ich direkt hier, sondern in der Nähe.
Wegen größerem Platz oder so.
Und natürlich weil hier mehr Gefahr besteht, dass das Haus einstürzt. Einfluss von außen oder den Raufereien der Mitglieder. Oder auch dem Lärm.
Wohl eine Mischung aus allem.

Aber ich fühle mich hier am wohlsten, und mit ein bisschen weniger Wohnraum hab ich keine Probleme.
Und mein Schlaf, der lässt sich nicht so schnell von etwas stören.

Und so laufe ich nach hinten und entdecke nach kurzem Pinky.
Natsu's Haare stechen hervor womit Ich die zwei schnell finde.
Lucy und Er diskutieren über irgendetwas und sehen mich deshalb nicht kommen.
Lucy : "Bitte!"
Natsu: " Ich mach das nicht... "

"Hey, Lucy. Natsu. Was ist los?" erkundige ich mich über ihr Gespräch.

Natsu : "Lucy hat diese Filmreihe gesehen von der sie andauernd spricht.
Sie ist besessen und will ein Gegenmittel herstellen.!"

Ich: "Hä? Wovon redest du?"
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast