Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Seinova - 25 Jahre später

von Merlot
GeschichteAllgemein / P18 / Het
OC (Own Character)
03.12.2020
09.02.2021
3
10.437
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
03.12.2020 3.196
 
Hier komme eine weitere Idee für eine Yu-Gi-Oh 5D’s FF. Ich persönlich mag die Serie und vor allem die Synchromonster. Meine Lieblingsbeschwörungsart. Meine andere Yu-Gi-Oh 5D’s FF verlief nicht so, wie ich es ursprünglich geplant hatte, daher kommt hier nun diese. Doch sollte ich warnen, dass ich ein riesiger Fan von Harem-Geschichten bin, weshalb es in dieser FF auch um einen Harem gehen wird.







In einem riesigen, sehr luxuriös wirkenden Gebäude, befanden sich gerade ein paar Teenager. Einer davon, war ein Junge im alter von 16 Jahren mit nachtblauen Haaren und ebenso Nachtblauen Augen. Dieser lag gerade auf dem Teppichboden und hatte eine Schwarz Plattform vor sich. Ihm gegenüber, saß dabei ein Mädchen im gleichen Alter, die ein hellblaues Yukata-Minikleid trug. Diese hatte bis zu ihrer Brust reichende Rote Haare, wobei die meisten davon, rechts an ihrem Hinterkopf, mit einem gelben Band zusammengebunden waren. Aus ihren blauen Augen, betrachtete sie die Schwarze Plattform, die zwischen ihr und dem Jungen am Boden lag.

„Jetzt, Sakura, opfere ich deinen nervigen Lindwurm und spiele diese hier.“ Sprach der Junge, während er nun eine Karte von seiner Hand vorzeigte. „Göttliche Aura-Bestie Raicos!“ damit begann der weise, Feenartige Drache sich nun von unten nach oben in viele kleiner Lichter aufzulösen. Dann als der Junge seine Karte auf die Schwarze Duellplattform legte, erschien der in verschiedenen Blautönen gehaltene humanoide Drache, mit den Engelhaften Flügeln, welcher von Roten Blitzen umgeben war.


Göttliche Aura-Bestie Raicos – ATK 3000 DEF 3000


„ARGH… NEIN!!!“ rief das Mädchen extrem panisch und genervt zugleich, „Nicht der schon wieder! Akio!!! Wie oft habe ich dir schon gesagt, dass du dieses dämliche Monster aus deinem Deck nehmen sollst! Den mag keiner!!!“

Der Junge, welcher auf den Namen Akio hörte und derzeit mit angewinkelten Beinen auf seiner Brust lag, blickte einfach auf die Duellplattform zwischen ihm und dem Mädchen ihm gegenüber, „Das ist mein Deck, Sakura.“ Sprach er einfach, „Und in meinem Deck kann ich jede Karte spielen, die ich will und die ich mag und ich mag nun einmal meinen Raicos.“

Sakura seufzte dazu, „Ich nicht. Damit macht das Duell wirklich keinen Spaß mehr. Mit dem hässlichen Ding auf dem Feld, kann doch keiner mehr spielen. Darum sage ich dir, nimm dieses Ding doch bitte endlich aus deinem Deck raus. Ich bitte dich, Akio. Damit tust du jedem Duellanten einen gefallen.“

Akio jedoch, blieb von ihren Worten unbeeindruckt, „Wieso, Sakura? Dein Kristya macht doch auch nichts anderes. Ist es denn meine Schuld, wenn ein einziges Monster reicht, um die Decks von 99% aller Duellanten auszuhebeln.“

Die Rothaarige klatschte sich nun mit einer Hand ins Gesicht, ehe sie kurz darauf seufzte, „Nein, Akio, natürlich nicht.“ sprach sie einige Augenblicke später. „Doch unsere Decks sind nicht darauf ausgelegt ein Monster mit 3000 Angriffspunkten zu besiegen, ohne dafür Spezialbeschwörung zur Hilfe zu haben. Angenehm ist das nicht, dass sage ich dir.“ Damit seufzte die Rothaarige. Der Junge nahm sie oder ihre Worte gar nicht ernst. Doch wenn man bedachte, was der Junge durchmachen musste, war dies auch kein Wunder.

Ganze 6 Jahre waren bereits ins Land gezogen, seitdem Akio und seine Familie zur Organisation Seinova kamen. Einer Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Duellanten mit übernatürlichen Fähigkeiten zu suchen und zu unterstützen. Das Ziel, diese Duellanten zu lehren, wie sie ihre Kräfte kontrollieren und richtig einsetzten können und so verhindern, dass sie ihre Kräfte falsch einsetzten. Dies kann nämlich so einige Schaden anrichten. Nach dem tot seines Vaters vor 6 Jahren, erwachten sowohl bei Akios Zwillingsschwester, als auch bei seiner großen Schwester, durch diesen Schock diese Kräfte. Aber auch die seiner Mutter wüteten nun. Akio wiederum, verlor durch diesen Schock sein Gedächtnis und musste folglich sein gesamtes Umfeld ganz von vorne kennen lernen. Daher verließen die 4, sehr gegen den Willen Akios Schwestern, ihr Zuhause und kamen zur Organisation Seinova. Doch während Akios Mutter sich schnell einlebte, verlief dies bei Akio und seinen Schwestern nicht annähernd so gut. Insbesondere für Akio, der einzige in seiner Familie und ganz Seinova, der über keinerlei besondere Kräfte verfügte. Akio war als einziger in dieser Organisation völlig normal.


Sakura seufzte nun, „Ich weiß, was jetzt kommt, Akio. Da du deinen Raicos beschworen hast, werden die Effekte aller anderen Monster die als Spezialbeschwörung beschworen wurden annulliert und sie werden zurück ins Deck gemischt. Außerdem verhindert dein Raicos, dass irgendjemand Monster als Spezialbeschwörung beschwören kann.“ damit nahm Sakura ihr verbliebenes Monster und legte dieses auf ihr Deck, ehe sie dieses in die Hand nahm und mischte. Dann legte sie ihr Deck zurück.

„Aber vergiss nicht. Da du ein Monster als Spezialbeschwörung beschworen hast, bekomme ich dank meines Feldzaubers, Lebenspunkte in Höhe der Stufe deines Raicos mal 200. Dein Raicos hat Stufe 10, was bedeutet, dass ich ganze 2000 Lebenspunkte gutgeschrieben bekomme.“

Sakura: 8400 → 10400

„Ich hasse dieses Monster.“ Sprach Sakura dann, während sie nicht gerade erfreut Akios Drachen ansah. Akio jedoch, störte dies nicht. „Jetzt rufe ich noch dieses Monster dazu.“ Damit legte Akio eine weitere Karte ab. „Göttliche Aura-Wächterin Lunaria.“ Damit erschien aus einem Strudel aus Licht eine Teenagerin mit weißbläulichem Haaren und hell blauen Augen.


Göttliche Aura-Wächterin Lunaria – ATK 2500 DEF 2100

Sakura: 10400 → 12400

Akio: 4000


„Jetzt greife ich dich mit beiden direkt an.“ sprach Akio nun. Sakura durfte nun tatenlos zusehen, wie zuerst Akios Drache einen rot elektrisch geladenen Energiestoß auf sie abfeuerte, ehe Lunaria ihr Schwert schwang und einen weißbläulichen Energiestoß auf sie losließ.


Sakura: 12400 → 9400 → 6900

Akio: 4000


„Damit übergebe ich an dich.“ Sprach Akio dann, während er seine Beine abwechselnd bewegte. Sakura zog daher nun ihre Karte. Dabei sah sie seine Monster genau an. (Raicos und Lunaria… In der Tat, 2 schwierige Monster. Beide sind auf Anti Spezialbeschwörung ausgelegt. Mit einem dieser Monster alleine, komme ich klar, dass ist gar kein Problem, doch… beide auf einmal, sind es schon.) so überlegte Sakura. Wie wird sie diese Monster los. Dabei wusste sie eines. Ohne ihren Feldzauber und ihre Bonuslebenspunkte, hätte sie bereits verloren. Wann immer Akio diesen Drachen rief, machten die Duelle gar keinen Spaß mehr. Kein Duellant war auf diese Situation vorbereitet. Auch sie nicht, obwohl sie schon so oft diesem Monster gegenüberstand. Das gesamte Extra Deck war damit wertlos.

„Wenn ich diesen dämlichen Drachen nicht loswerde, wars das für mich.“ Sprach Sakuras nervös. Akio jedoch, blieb ruhig. Selbst wenn Sakura einen weg finden würde, seinen Drachen loszuwerden, konnte er ihn jede runde aufs neue Beschwören. dies machte seinen Raicos so gefährlich.

So zückte Sakura nun eine Karte, „Ich rufe jetzt Himmlische Sendbotin Diana im Angriffs Modus.“ Sobald Sakura die Karte abgelegt hatte, erschien aus eben dieser eine Bogenschützin mit rötlichsilbernen Haaren.


Himmlische Sendbotin Diana – ATK 1900 DEF 1500

Sakura: 6900 → 7700

Akio: 4000


„Jetzt greife ich deinen nervigen Raicos mit meiner Diana an. Himmlischer Pfeil!“ ihr Monster spannte damit den Bogen. Der Pfeil, den ihr Monster dabei hielt, begann damit zu leuchten. Diesen Schoss diese nun ab.

Sakura zückte dabei eine Karte, „Ich spiele jetzt Honest!“ damit zeigte sie die Karte vor. „Ich werfe Honest ab und erhöhe die Angriffspunkte meiner Diana um die Angriffspunkte deines Raicos.“


Himmlische Sendbotin Diana – ATK 1900 → 4900 DEF 1500


Der Pfeil traf Akios Monster dabei ganz genau und zerstörte den Drachen trotz dessen Macht auf einen Schlag.


Sakura: 7700

Akio: 4000 → 2100


„Huch…“ kam es dann von Sakura, „Es ist wirklich nervig, wenn du diesen Drachen gleich im ersten Zug auf deiner Hand hast.“ Dabei sah sie nun, wie Akio den Drachen auf den Friedhof legte. Doch Sakura wusste, dort blieb der Drache nicht lange. Akio konnte diesen jederzeit wiederbeleben. Das war es, was das nervigste an diesem Drachen war.

„Aber da dein Raicos nun weg ist, kann ich mein Extra Deck nun nach Belieben verwenden und kann Monster als Spezialbeschwörung beschwören, wie ich will.“ Hierbei nahm sie nun eine Karte aus ihrer Hand. Die letzte. „Jetzt sende ich die obersten 3 Karten meines Decks auf den Friedhof und rufe als Spezialbeschwörung von meiner Hand, Himmlische Sendbotin Harmonia.“

Als Sakura diese Karte spielte, zeigte sich die Teenagerin im Miko-Gewand, mit einem großen Boden, welcher 2 Jing-Yang Zeichen besaß.


Himmlische Sendbotin Harmonia- ATK 2000 DEF 1600

Sakura: 7700 → 8700

Akio: 2100


„Und nun zur besonderen Fähigkeit meiner beiden Monster. Wann immer ich eine oder mehrere Feen beschwöre, erhält meine Diana 500 zusätzliche Angriffspunkte für von ihnen und ich erhalte außerdem für jede 500 Lebenspunkte.


Himmlische Sendbotin Diana – ATK 4900 → 5400

Sakura: 8700 → 9200

Akio: 2100


„Meine Harmonia ist aber auch nicht ohne. Wenn sie erscheint, darf ich mir eine Sendbotin oder meinen Meister Hyperion vom Deck suchen oder beschwören.“ damit hatte Sakura bereits ihr Deck in der Hand, „So wie diese hier.“ Damit zeigte sie ihr Monster vor, „Sendbotin der Rätsel – Erde. Diese beschwöre ich nun.“


Sendbotin der Rätsel – Erde – ATK 1000 DEF 800

Himmlische Sendbotin Diana – ATK 5400 → 5900 DEF 1500

Sakura: 9200 → 9700 → 10100

Akio: 2100


„Jetzt stimme ich meine Erde ein, auf meine Harmonia und rufe als Synchrobeschwörung, Antiker Heiliger Lindwurm!“ damit verwandelte sich Sakuras Erde in 2 Ringe auf grünem Licht. In diese tauchte Sakuras Harmonia nun ein, ehe sie sich in 5 Lichter aufteilte. Diese durchzog nun ein Lichtstrahl, woraufhin eine Feenhafter Drache erschien.


Antiker Heiliger Lindwurm – ATK 2100 → 10100 DEF 2000

Himmlische Sendbotin Diana – ATK 5900 → 6400 DEF 1500

Sakura: 10100 → 10600 → 12000

Akio: 2100

Antiker Heiliger Lindwurm – ATK 10100 → 12000 DEF 2000


„Damit beende ich meinen Zug, womit die besondere Fähigkeit von Honest endet und meine Diana ihre 3000 zusätzlichen Angriffspunkte wieder verliert. Doch auch ohne diesen Bonus, hat sie immer noch ganze 3400 Angriffspunkte, was mehr als genug ist, um deinen Raicos und deine Lunaria zu zerstören.“


Himmlische Sendbotin Diana – ATK 6400 → 3400 DEF 1500


„Und du sagst, die Duelle machen mit meinem Raicos keinen Spaß mehr. Bei der unnatürlichen Macht deines Lindwurms und deinen Lebenspunkten, könnte ich das gleiche sagen. Wie viele Duellanten kommen mit solch einer Angriffskraft klar? Nicht viele. Und deine Lebenspunkte erst. Wie soll man die normalerweise auf 0 kriegen, kannst du mir das einmal erklären?“ Sakura hatte hierauf keine Antwort parat, „Tut mir leid, Akio, aber die Frage kann ich dir nicht beantworten. Aber die Duelle sind nicht mehr so wie vor Jahrhunderten. Ohne Spezialbeschwörungen, können wir einfach nicht mehr spielen. Daher ist dein Raicos auch für einen jeden von uns Duellanten ein einziges Ärgernis. Wir verbringen Ewigkeiten an unserem Deck um uns mit diesem anderen Duellanten entgegenzustellen, um herauszufinden wer von uns der bzw. die Beste ist. Doch dein Raicos legt unsere ganzen Decks mit seiner bloßen Anwesenheit lahm, indem er uns die Spezialbeschwörungen nimmt. Ich weiß, mein Kristya macht auch nichts anderes, doch dieser kommt nicht jede Runde wieder, ohne dass ich etwas dafür tun muss, wie dein Raicos.“

Akio zog damit seine Karte, „Ich spiele diese hier im Angriffsmodus.“ Damit legte Akio seine Karte ab. Sakura sah sich die Karte natürlich an, „Lunar-Engel Aura???“ Sakura verstand diesen Zug nicht. „Aber sie erhöht doch meine Lebenspunkte und die Angriffspunkte meiner Monster.“


Lunar-Engel Aura – ATK 1000 DEF 1000

Himmlische Sendbotin Diana – ATK 3400 → 3900 DEF 1500

Sakura: 12000 → 12500 → 13100

Akio: 2100

Antiker Heiliger Lindwurm – ATK 12000 → 13100 DEF 2000


„Das stört mich wenig, Sakura. Meine kleine bekommt für sich selbst, für meine Lunaria und für meinen Raicos im Friedhof jeweils 300 Angriffs und Verteidigungspunkte dazu und kommt damit aufsage und schreibe 1900.“


Lunar-Engel Aura – ATK 1000 → 1900 DEF 1000 → 1900


„Jetzt greife ich damit deinen Lindwurm an, Sakura.“ Diese verwunderte sie, „Ja, aber… mein Lindwurm hat doch deutlich mehr Angriffspunkte. Auch wenn deine Kleine nicht zerstört werden kann, nimmst du dennoch Schaden. Ich bin eher überrascht, dass du deinen Raicos nicht zurückrufst. Ich hatte fest damit gerechnet, dass du nun meinen Lindwurm opferst, um deinen Raicos vom Friedhof zurückzurufen. Damit könntest du mein Deck doch ganz leicht außer Gefecht setzten.“ Die Rothaarige verstand Akios Aktion nicht.

„Das stimmt, Sakura, ich könnte deinen Lindwurm jetzt einfach opfern und mein Raicos zurückrufen, doch deine Diana wurde nicht als Spezialbeschwörung beschworen und wäre daher nicht vom Feld entfernt worden. Außerdem hat sie derzeit mehr Angriffspunkte als mein Raicos, also könnte ich sie nicht zerstören, geschweige denn deine Lebenspunkte auslöschen, also war mir das ganze zu Riskant. Da ich Aura bisher nicht im Kampf benutzt habe, sondern nur zum Suchen meine Lunaria verwendete, ist es für mich keine Überraschung, dass du über ihre besondere Fähigkeit nicht im bilde bist. Lunar-Engel Aura verfügt sowohl über die Kraft der Aura als auch der Lunar Karten und ist von einer heiligen Macht geschützt. Wenn sie nun in den Kampf zieht, wird der gesamte Schaden, den ich eigentlich hätte nehmen sollen, dank ihrer heiligen Macht, stattdessen von deinem Konto abgezogen.“

Diese Worte erschraken Sakura, „Was?“ damit sah sie sich Akio Monster nun genau an. Der Engel, welcher die Gestalt eines Mädchens im Alter von etwa 14 bis 15 Jahren hatte, welche bis etwas unter ihre Schultern reichende hellblaue Haare hatte, die durch ihre roten Augen sogar noch betont wurden, flog mit ihrem Zepter nun näher an Sakuras Lindwurm heran. Dann hob sie ihren Zepter und hielt diesen in Richtung von Sakuras Synchromonster. An der Spitze des Zepters bildete sich nun eine Kugel aus heiliger Energie, welche der Engel nun auf Sakuras Monster abfeuerte. Dieser öffnete aber ebenfalls seinen Mund und feuerte einen Strahl heiliger Energie auf den Engel ab. Beide Angriffe kollidierten miteinander, doch da Sakuras Lindwurm deutlich stärker war, schlug der Angriff von Sakuras Monster den von Akios Engel mit Leichtigkeit zurück. Doch dank ihrer Heiligen macht überstand Akios Monster diesen Angriff leicht und flog einfach zurück auf ihren Platz, wo diese sanft hinunterglitt, wie eine Feder im Wind.


Sakura: 13100 → 1900

Akio: 2100

Antiker heiliger Lindwurm – ATK 13100 → 1900 DEF 2000


„Ein Unterschied von 11.000 Lebenspunkten…“ dabei betrachtete Sakura Akios Monster genau, „Einfach so ausgeglichen. Wenn die kleine so mächtig ist, warum…“ dabei sah sie Akio nun ins Gesicht, „Warum hast du sie dann bisher noch nie in Kämpfen eingesetzt.“ Sakura war auf die Antwort gespannt.

„Hm…“ kam es einige Augenblicke später von Akio. „Es gab bisher einfach keinen Grund dafür, so einfach ist das… außerdem…“ damit hob er seinen Blick etwas, wobei sein Blick nun auf den von Sakura traf, „Obwohl wir uns bereits seit 6 Jahren kennen, wusstest du davon noch nichts. Es ist im Duell immer gut, noch ein Ass im Ärmel zu haben. Vor allem dann, wenn du gegen jemanden Antrittst, den du schon lange kennst und der dementsprechend auch dein Deck und deine Karten so gut kennt, wie seine eigenen.“ So lächelte Sakura, „Das stimmt. Damit habe ich wirklich nicht gerechnet.“

„Jetzt beenden wir das Duell aber. Ich greife mit meiner Lunaria deinen Lindwurm an.“ diese ergriff nun ihr Schwert, welches sie auf dem Rücken trug, „Dank ihrer besonderen Fähigkeit, wird die besondere Fähigkeit deines Lindwurms, weil dieser als Spezialbeschwörung beschworen wurde, annulliert, womit seine Angriffspunkte zurück auf seine Ursprünglichen 2100 steigen und meine Lunaria erhält nun genau diese 2100 Angriffspunkte zu ihren eigenen hinzu.“


Antiker Heiliger Lindwurm – ATK 1900 → 2100 DEF 2000

Göttliche Aura-Wächterin Lunaria – ATK 2500 → 4600 DEF 2100

Damit schwang Lunaria ihr Schwert und setzte damit einen heiligen Energiestoß, weißbläulicher Energie frei, die direkt auf Sakuras Monster zuhielt. Sakuras Monster konnte diesem Energiestoß nicht standhalten und zerfiel.


Sakura: 1900 → 0

Akio: 2100

Sieger: Akio


Sakura seufzte dazu, „Ich habe schon wieder verloren.“ Dabei schloss sie kurz ihre Augen, öffnete diese kurz darauf aber wieder. Dann lächelte sie. Der Grund, befand sich direkt vor ihren Augen. Akio hatte seinen Kopf auf seinen Armen abgelegt und schlief. Sakura drehte sich damit einmal um und sah durch die riesige Glasfront direkt nach draußen. Wunderschöner blauer Himmel.


Was sie nicht wusste, sie wurden beobachtete. In einem anderen Ort, befand sich eine Wunderschöne, dralle frau, mit langen Roten Haaren und ebenso roten Augen. Diese lächelte, während sie die beiden Teenager beobachtete, „Egal wie stark Sakuras Kräfte auch sein mögen, wenn sie Akio damit nicht erreicht, ist dies völlig egal.“

„Das stimmt, Sakuya.“ Sprach eine andere Frau, die direkt neben ihr stand. Diese hatte eine Ähnlichkeit mit Akio. Besaß diese Frau lange Dunkelblaue Haare und hatte dunkelrote Augen. Diese trug, genau wie ihre Freundin und auch Sakura, eine Yukata-Minikleid. Ihres war, passend zu ihren Haaren, dunkelblau und war mit einem Dunkelroten Obi zusammengebunden. „Wenn Sakura Akio mit ihren Kräften erwischt, könnte ihm wer weiß was passieren. Er ist schließlich der einzige hier, der über keine solche Fähigkeiten verfügt, was ich in Anbetracht unserer Familie wirklich seltsam finde.“

Damit rief die Rothaarige Sakuya am riesigen Bildschirm, der unsichtbar in der Wand eingearbeitet war, die Daten über Akio und Sakura auf, doch auch die von Akios Schwestern und seiner Mutter waren nun dort zu sehen, „Die Untersuchungen haben keinerlei Energien bei ihm festgestellt. Völlig egal, wie oft wir ihn auch untersucht haben. Anders als bei dir und seinen Schwestern. Und doch hat er in den 6 Jahren, seit dem Verlust seiner Erinnerungen und eurem Beitritt bei Seinova, nicht ein einziges Duell verloren. Akio ist in seiner Entwicklung als Duellant mit Sicherheit ein extremes Ausnahmetalent. Und doch…“ damit sah sie zu ihrer Freundin, „Hat Akio in den letzten 6 Jahren nicht einmal gelächelt.“ Fuhr die Blauhaarige fort. Wie sehr sie dies mitnahm, sah man ihr gut an. „Akio, mein Schatz…“ sprach sie dabei leise, „Was müssen wir alles tun, damit du wieder lächelst?“

„Das, Aika…“ sprach die Rothaarige einige Augenblicke später weiter, „Ist das große Rätsel, dass es hier zu lösen gilt. Und ich versichere dir…“ damit sahen beide wieder auf die Übertragung von Akio, der einfach schlief, während Sakura bei ihm war, „Wir finden einen weg, Akio wieder zum Lächeln zu bringen. Er kann nicht ewig so weitermachen ohne zu lächeln.“

Dabei beobachteten sie gerade ein sehr interessantes Schauspiel. Sakura hatte neben Akio platzgenommen und beugte sich nun einmal zu diesem, wobei sie ein liebevolles Lächeln auf ihren Lippen hatte. Dann, gab sie dem schlafenden jungen einen sanften und zugleich liebevollen Kuss auf die Wange. Dies ließ die beiden Frauen, die die Teenager und das gesamte Duell beobachtet hatten, lächeln. „Also das…“ sprach Aika dann vergnügt, sehe ich mit sehr gerne an.“ die Rothaarige stimmte dem zu, „Ja, Aika. Ganz deiner Meinung. Was sich zwischen den beiden wohl noch entwickeln wird. Oder zwischen Akio und einem der anderen Mädchen.“ Dabei wechselte die Frau nun zu einem anderen Raum im Gebäude. Dort sah sie 2 Mädchen. Diese duellierten sich gerade. Die Einrichtung des Raumes, ebenso wie die Bekleidung der Mädchen, hatte dabei bereits großen Schaden genommen. Man merkte hier eindeutig, dass in diesem Duell mehr mitwirkte, als nur die Karten und Hologramme.







Das war es dann auch schon, mit dem ersten Kapitel dieser FF. Hoffe doch, es hat euch gefallen. Würde mich über eventuelle Kommentare dazu freuen. Doch sollte hier gesagt werden, dass es vermutlich nicht regelmäßig Kapitel geben wird. Auch bin ich mir noch unsicher, wo ich diese FF Zeitlich einordnen werde. Vielleicht im lauf des Animes, vielleicht auch erst nach dessen Ende.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast