Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Zwillinge

GeschichteAllgemein / P12 / Gen
Amelie Claire Michael Mr. Bishop Myrnin OC (Own Character)
22.11.2020
22.11.2020
1
940
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
22.11.2020 940
 
Welcher Idiot hat entschieden, dass es eine vernünftige Idee ist einen Vampir nut mit Knoblauch umzubringen?...Ich saß auf meiner Couch/Bett und schaute mir Draculas Blutnacht an. Ameli würde mich Köpfen, doch dafür war der Film viel zu witzig. In der kleinen Zelle war viel zu wenig los, da hatte ich mich entschieden mich um das Sythem herumzu hacken und den Film angemacht. Plötzlich hörte ich ein Stöhnen. Ich mag es nicht, dasss dieser Typ neben an eingezogen ist. Er nervt ist uninteressant und vor allem eines. Arogant wie sau dabei ist er hier mit mir eingeschlossen. "Aufgewacht, Schnuckelchen?" "Halt die Klappe.", knurrte er. Ich starrte wieder den Fehrnsehr an. Was für ein Arsch. Ich schaute mich um. Mein "Zimmer" war recht klein doch fein. Ich hatte einen PC in Großfassung, einen Kühlschrank, ein Minilabor, ein Plasmafehrnsehr oh und nicht zu vergessen meine ich spreng alles in die Luft Ecke. Gerade war Dracula dabei diese wie hieß sie noch gleich? Die Kranke die auf jeden abkratzt. Er wollte sie gerade beißen, als(...)
Mein Handy ging los. Ich schrack hoch und durchwühlte meine Unterlagen. Wo zur Hölle war es? Heureka. In der Mikrowelle. Warum war es da drinne? Ich muss sofort annehmen. "Hallo?" "Bryce? Du hast eine halbe Stunde Zeit. Ich brauch die Pläne." Das ging mal schnell.  Ich nickte "Klar. Mach ich. Bringst du mir Süßigkeiten mit?" Ameli stöhnte genervt. "Ja. Ich bring dir das übliche." "Yess." Ameli legte auf. Ich rannte durch den Raum und sammelte alles zusammen. Da jetzige Problem, dass bestand war sozusagen Ada, obwohl sie nicht mehr am Leben war. Das Virus in ihren Prozessor könnte sich auf den neuen Prozessor auswirken und damit Moganvill erneut in Gefahr bringen. Ich habe ein Paar Codes geschrieben, die das verhindern könnten, doch ich muss es durch das Orginalsysthem jagen, sonst gibt es Probleme, die ich nicht beheben kann. Oh und da kam mir eine Idee. Was wenn amn das ganze mit einem ineneren Trojaner verbindet, dabei wird dem Programm ein Geschenk gemacht, welches eigentlich vergiffter ist. Genial, damit könnte ich entkommen. Oh, ich bin ein Geni. Ein G.E.N.I. Aber was wenn Myrim den Trojaner vorher entdeckt? Dann währe ich am Arsch. Außerdem konnte ich nicht weg ohne Ablenkung. Man, das würde ein Problem werden. Vor allem, wenn man bedenkt, dass ich schlecht in Orientierung war. Verdammt. Ich schaltete den Fehrnsehr aus und klopfte gegen die Wand."Hey Zuckerschnute. Wir kriegen Besuch."  Ein knurren entgegnete mir und ich grinste breit. "Ameli kommt und ich weiß nicht was sie will, also wenn du schön Mitspielst wird dich die Gründerin auch nur weiter Quälen." Kichernd ließ ich mich auf die Couch fallen. Ich hatte wirklich eine riesige Langeweile. Hach, ich wünschte Lùke währe hier, dann könnte er mir sagen, dass ich mich wie ein Verrückter verhalte und mich als Blinder Thunfisch bezeichnen. Der heiße gutaussehende Lùke. Mit diesen wunderbaren Muskeln, die einem Traum gleichen und den Lippen so samtend wie Radium. Der Typ dem ich meinen ersten Ständer verdankte. Aber seit der neue Prozessor da war, war er nicht mehr hier her gekommen, war wahrscheinlich Amelis Werk. Aber wenn ich sie fragen würde, ob sie ihn zu mir lässt,  würde sie es nicht erlauben. Da war ich mir sicher. Zu Hundert Prozent.  Aber wenn ich Verhandeln könnte, dann währe es vieleicht möglich, dass er noch mal kommt. Ich seufste und schaute auf das gerahmte Foto  von uns beiden. Da war ich gerade neunzehn gewoden und er hatte mir einen Kuss geschenkt. Ich war total Ausgeflippt und hatte ein Paar Dinge in die Luft gejagt,  war aber der beste Tag meines Lebens gewesen. Meines kurzen eingesperrten Lebens. Ich kicherte erneut und stand auf. Nur noch zwanzig Minuten. Ich sollte mir was zu Trinken machen. Wenn ich nicht genug Trank, würde ich an Dehydrierung sterben. Doch ich vergaß das sehr oft, warum auch immer. Ich öffnete den Kühlschrank und hohlte die blaue Tuppa Box raus. Sie enthiehlt eine Kreutermischung aus erlesenen Kreutern die in speziellen Alkyen einen guten Ouzo ergeben. Daraus machte ich mir Tee. Das Wasser dafür kam direck aus einem Beuler, da mir Ameli nicht erlaubte einen Herd zu benutzen. Wegen so einigen Pannen, denen dieser Ort zum Opfer fiel. Und an die ich mich nicht mehr erinnern konnte. Oh, oh Idee. Ich hatte doch Bunzenbrenner und Gass. Ich baue mir einen eigenen Herd. Ha! Das könnte klappen. Damit dann die Tür sprengen. Achso deswegen durfte ich keinen besitzen. Ich nahm die Tasse und setzte mich wieder hin. Grinsend hob ich meine Tasse an meinen Mund und starrte auf die Tür. Drei, Zwei, Eins.. und der Vorhang gehat auf. "Hallo Ameli. Kannst du meinen Mitinsassen bitte endlich um die Ecke bringen. Er nervt."
"Wie oft muss ich dir noch sagen, dass du dich mit ihm abfinden musst. Er bleib hier noch eine Weile." Sie schüttelte den Kopf "Aber du bekommt gleich Besuch. Und ja Lùke kommt auch, aber wehe du Manipulierst ihn noch mal, sodss er dir bei der Flucht hilft." Ich grinste und trank einen Schluck.  "Ok. Willst du jetzt das Update oder, wenn der Besuch da ist?" "Wenn der Besuch da ist: Eine konkrete Debatte desses, das du genial nennst. Jetzt will ich hören, was dein Zellengenosse so gemacht hat." "Oh. Vor einer Woche fing er an zu brüllen. Da hab ich ihm eine kleine Überraschung rübergebracht. Er hat sich nciht bei mir bedankt. "
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast