Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Leben mit Querdenker

von Demelza
Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
19.11.2020
27.12.2021
14
9.804
47
Alle Kapitel
101 Reviews
Dieses Kapitel
8 Reviews
 
07.09.2021 1.033
 
Jubiläum: 1 Jahr Querdenker




Ja, zur Feier des Tages gibt es wieder ein neues Kapitel. Es gibt doch tatsächlich wieder Neues von den Querdenkern. Und passend zum Jubiläum sind das nicht unbedingt gute Neuigkeiten.  

Seit Kurzem sind jetzt meine beiden Eltern sehr aktiv beim Querdenken. Von meinem Vater habe ich jetzt auch schon lange nicht mehr gehört, dass meine Mutter es etwas übertreiben würde.

Und so langsam werden die beiden und ihre querdenkenden Freunde und Bekannten etwas paranoid. Obwohl paranoid werden hier eher der falsche Ausdruck ist, sie sind stellenweise schon paranoid. Seit einiger Zeit kursiert unter den Querdenkern scheinbar die Angst, die Supermärkte wären irgendwann nur noch für Geimpfte geöffnet. Ja, ihr habt richtig gelesen: Die Querdenker glauben ohne Impfung darf man bald keine Lebensmittel mehr einkaufen. Wenn ich es nicht besser wissen würde, würde ich denken, sie haben zu viele Dystopie-Romane gelesen. Also gibt es jetzt auch wieder neue Telegrammgruppen, in denen eifrig diskutiert wird,  wo man denn dann ohne Impfung einkaufen kann.

Und meine beiden Querdenker sind jetzt auch unter die Prepper gegangen. (Kurze Begriffserklärung: Prepper sind Menschen, die sich auf Katastrophen besonders gut vorbereiten wollen und zum Beispiel große Haufen an Lebensmittelvorräten anlegen oder sich Notstromaggregate besorgen. Natürlich kann das unterschiedlich stark ausgeübt werden.) Jedenfalls wird jetzt fleißig Wasser und Essen eingekauft und eingelagert. Für den Fall, dass der Strom längere Zeit ausfällt. Und ein Notstromaggregat haben sie auch schon gekauft. Stromausfall muss jetzt zwar nicht zwingend etwas mit den typischen Querdenker-Themen zu tun haben. Aber die Gefahr, dass der Strom mal wegen eines Sturmes oder so ausfällt, gab es schon länger und bisher war nie die Rede von Notstromaggregat. Und letztes Jahr war die Rede davon, die Regierung würde über Weihnachten den Strom ausschalten. Warum sie das hätten tun sollen- keine Ahnung? Weil sie es halt könnten, vermutlich. Aber wer sich an Weihnachten 2020 erinnert, der wird wissen, dass es dort keinen landesweiten Stromausfall gab.  

Diese Paranoia geht schon so weit, dass teilweise keinem anderen Medium als Telegramm mehr geglaubt wird, weil die anderen ja alle von der Regierung gekauft sind. Mir stellt sich da nur die Frage, wer kann sich eher täuschen, ein Einzelner oder viele, die sich untereinander austauschen und zusammenarbeiten. Es gibt jetzt auch einen neuen Fernsehsender namens Bild-TV. Wie der Name schon sagt, ist das jetzt der offizielle Fernsehsender der gleichnamigen Zeitung, die ja auch für ihre Seriosität bekannt ist. Was soll ich sagen, ich fange im Oktober mit meinem Journalismus Studium an und jedes Mal ,wenn mein Vater etwas von Bild-TV zitiert, läuten bei mir die Alarmglocken. Eine Schlagzeile aus der Bild-Zeitung ist für mich jetzt keine seriöse Quelle, für Querdenker scheinbar schon.

Wie wir ja alle mitbekommen haben, ist in wenigen Wochen Bundestagswahl. Ich darf auch das erste Mal mitwählen. Und wie es sich für eine Erstwählerin  und angehenden Journalismusstudentin  gehört, informiere ich mich über die Parteien und ihre Wahlprogramme. Ich bin zwar nicht so weit gegangen, die Wahlprogramme zu lesen, habe mir aber Zusammenfassungen davon angesehen und auch ausführliche Interviews mit Politikern der Parteien sowie Videos über die Hintergründe der drei Kanzlerkandidaten. Und damit bin ich auch die Einzige in meinem Haushalt, die sich so umfassend mit der Wahl beschäftigt. Die Querdenker haben eine eigene Partei. Ja, ihr habt richtig gelesen, es gibt eine eigene Partei nur mit Themen der Querdenker. Meine Mutter ist dort natürlich Mitglied. Da meine Eltern natürlich schon vorher wussten, was sie wählen, haben sie sich auch nicht groß mit der Wahl beschäftigt. Aber Telegramm schweigt natürlich auch dazu nicht. Und so habe ich das eine oder andere aufgeschnappt, was denn die Parteien angeblich so vorhätten. Bei Nachforschung stellt sich bei den allermeisten Punkten heraus, dass das so überhaupt nicht gefordert wird. So fordern die Grünen beispielsweise kein Verbot von Haustieren. Wurde aber auf Telegramm behauptet.

Und ich werde auch weiter fleißig über neue Impftote und Imfgeschädigte informiert. Jedes Mal, wenn jemand stirbt, ist die erste Frage jetzt: War er oder sie geimpft?  

Zum Thema Impfung hier jetzt noch mal eine kleine Geschichte, die lustig wäre, wenn die Querdenker sie nicht ernst nehmen würden: Geimpfte sollen angeblich etwas ausatmen oder ausdünsten, das Ungeimpfte krank macht.  Ja, das meinen die Ernst. Als Beweis wird unter anderem angeführt, dass mehre Ungeimpfte sich nach längerem Kontakt zu Geimpften unwohl fühlten. Plötzliche Kopfschmerzen gab es vorher ja auch nicht. Muss natürlich an den Impfungen liegen. Wann immer ich längere Zeit Kontakt zu Geimpften hatte, ist mir nie etwas passiert.

Und ein neues Hobby haben meine beiden Querdenker jetzt auch: Bei Handys, die älter sind als Baujahr 2017 (bei einigen jüngeren funktioniert es auch) erscheinen alle Geimpften in der Umgebung als Zahlenkonstellationen, wenn man Bluetooth aktiviert. Und das wird jetzt fleißig ausprobiert. Immer und überall. Ich dürfte mein Handy für diesen Zweck auch schon einmal verleihen. Aber neuste Erkenntnisse zeigen, dass das auch nicht immer funktioniert. Beim gestrigen Besuch der lieben Verwandtschaft, von denen drei geimpft sind, zeigten die Handys keine Nummern an.  

Und ein weiteres neues Hobby haben die Querdenker jetzt gefunden: Treffen mit Gleichgesinnten. Es bleibt jetzt nicht mehr bei einem einzigen Treffen in der Woche, der Trend geht eher zu drei, vier oder sogar fünf Treffen in der Woche. Der Vorteil: Die Querdenker sind weniger zuhause. Der Nachteil, wenn sie dann zuhause sind, reden sie nur noch über diese Treffen. Wirklich, es gibt kein anderes Thema mehr als Corona, die Impfungen und die Treffen. Ich hatte mir für meinen Geburtstag mehrfach gewünscht, dass an diesem Tag nicht über diese Themen geredet wird. Kurzfassung: Sie haben es nicht mal eine Stunde geschafft und behauptet, über die Treffen zu reden, sie ja nicht über Corona reden und ich hätte nur etwas von Corona gesagt. Dabei waren wir an meinem Geburtstag nicht mal zu Hause. (Dank kurzfristiger Lockerung sogar mit OP-Maske statt FFP2-Maske shoppen.) Tatsächlich kann ich mich nicht mehr daran erinnern, wann zum letzten Mal länger als zehn Minuten über ein anderes Thema geredet wurde.



**


Wie schon letztes Kapitel kann ich nicht sagen, ob oder wann ein weiteres Kapitel kommen wird. So wie es jetzt aussieht, wird es aber wohl noch weitere Kapitel geben.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast