Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Notruf California / Große Sorgen um Johnny

GeschichteDrama, Freundschaft / P12 / Gen
Captain Hank Stanley John Gage Roy DeSoto
08.11.2020
07.03.2021
21
12.821
 
Alle Kapitel
19 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
08.11.2020 503
 
Notruf California

Große Sorgen um Johnny
Kapitel 1

Roy DeSoto, Feuerwehrmann und Retungssanitäter von Einheit 51, freute sich das erste Mal, seit langem, auf die Kollegen der B Schicht. Hatte er aus irgendeinem Grund, keine Lust mehr auf seinen Job. Deswegen war es nicht verwunderlich für die Kollegen, das er einer der ersten war die im Umkleideraum verschwanden. Aber er war nicht der erste. Auch Johnny, sein bester Freund und Partner, war bereits am Umziehen. Während sich Roy umzog, drang plötzlich die Stimme seines Partners zu ihn durch.

„Roy? Hast du kurz Zeit? Ich muss unbedingt mit dir reden. Bitte?“

Obwohl Roy schon den ganzen Tag merkte, daß Johnny etwas Bedrückte, bloggte er ab. Hatte er einfach keine Lust zu reden.

„Tut mir leid Kleiner, aber ich habe echt keine Zeit. Wenn ich in drei Wochen wieder komme, dann reden wir gemeinsam. Okay? Versprochen.“

Und damit war Roy verschwunden.
Drei Wochen später, war Roy immer noch nicht da. Obwohl er es Johnny versprochen hatte. Was niemand wusste, war, daß Roy sein Urlaub verlängern ließ. Hatte er auch jetzt, fast drei Wochen später, noch immer keine Lust zu arbeiten. Dann nach insgesamt 2 Monaten, stand Roy plötzlich wieder auf der Matte. Freute sich sogar richtig auf seine Kollegen. Nur seine Kollegen wussten nicht, ob sie sich freuen sollten, oder auf Roy sauer sein sollten. Immerhin hatte er jemanden etwas versprochen.

Während sich Roy umzog, kamen Mike und Marco gemeinsam in die Umkleide und begrüßten ihren Kollegen. Keine Minute später, betrat auch Chet die Umkleide.

„Hi Roy. Seit wann bist du wieder da? Wie war dein Urlaub?“

Freute sich Chet zumindest, ihn wieder zu sehen. Chet war ein Spaßvogel und sah manches nicht so verbissen. Obwohl auch er sauer war auf Roy. Seit seiner Abwesenheit, hatte sich Johnny extrem verändert. Hatte sich Johnny, als Roy nach drei Wochen, nicht wieder kam extrem zurückgezogen. Entweder hielt er sich im Schlafsaal oder im Innenhof der Feuerwache auf. Kurz bevor der Cap Johnny zur Besprechung holte, redete er nochmal kurz mit Roy.

„Roy, ich bin froh das sie wieder da sind. Aber ich habe eine Bitte.“ „Die wäre Cap?“ „Lassen Sie Johnny für eine Weile in Ruhe. Warten Sie ab, bis er zu Ihnen kommt. Verstanden?“ „Verstanden Cap. Obwohl ich die Bitte nicht verstehe.“

Obwohl Hank ihn, gerne darauf eine Antwort gegeben hätte, holte er lieber erst einmal Johnny. Wusste er von Marco und Mike, das er nicht auf den Hof war. Also ging er zum Schlafsaal. Und dort fand er ihn auch. Captain Stanley ging ganz sachte auf Johnny zu, legte eine Hand auf seine Schulter und sagte.

„Na komm mein Junge. Las uns mit der Besprechung beginnen. Okay?“

Daraufhin nickte Johnny ganz sachte, stand auf und ging zusammen mit dem Captain in die Küche. Als er in der Küche, Roy erblickte, sah er zu Hank und wollte stiften gehen. Aber der Cap war schneller und bat ihn den Platz an seiner Seite an. Nachdem sich Johnny setzte, begann der Cap mit der Verteilung der Aufgaben.
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast