Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Palast of Time

von Underdog
GeschichteAbenteuer, Fantasy / P18
OC (Own Character)
06.11.2020
06.11.2020
6
2.775
1
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
06.11.2020 339
 
Nach alle dem, was ich durchgestanden hatte. Nach all den Kämpfen und den Finalen Kampf gegen den Magierkönig, den ich für mich entschied, fühlte ich mich noch immer unerfüllt. Diese Leere in mir war noch immer da. Obwohl ich nun alles hatte, besaß ich doch nichts. Ich konnte auf ein kurzes spannendes Leben zurückschauen, auf kämpfe mit Freunden und doch war da diese schwere Leere in meiner Brust.

Ich stand von meinem Thron auf, mein langer dunkelblauer Mantel flatterte einen Moment als ich durch den Marmorsaal schritt und zu dem Wasserbecken in der Mitte des Raums schritt. Ich sah hinein und sah meine eigenen Erinnerungen. Egal wie sehr ich dort auch lächeln mochte, ich fühlte mich immer so leer.
Es war wie bei dieser Weisheit.
>Umso mehr du besitzt, desto weniger wirst du haben!<
Ich wusste nicht ob dem wirklich so war, ich wusste auch nicht ob meine Handlungen wirklich falsch gewesen waren.
Schließlich hatte ich all diese Strapazen auf mich genommen, um meinen Liebsten ein unbeschwertes Leben zu schenken, und wenn ich nun sah wie diese lachten und ein glückliches Leben führte, schlich sich ein Lächeln auf meine Lippen und doch wurde diese Leere in mir bei diesem Anblick größer.
Ich strich mir eine meiner weißen Strähnen aus dem Gesicht, die von meiner stacheligen Löwenmähne in mein Gesicht gerutscht war.
Mein ganzes Leben hatte ich meinen Lieben gewidmet, ihrem Glück und ihren Schutz, nun aber wahren sie sicher, für immer. Und auch wenn es mich glücklich machte, sie in Frieden leben zu sehen, machte mich die Leere in meiner Brust krank.
Wie immer spürte ich, wie mich diese Leere so unglaublich wütend machte, aber ich hatte über die Jahre gelernt damit umzugehen. Tief einatmend ballte ich die Faust, atmete aus und lockerte die Hand wieder.
Ich wandte mich von den Erinnerungen ab, die oftmals wirkliches Gift für mich waren und nahm wieder auf meinem Thron platz, versank langsam in Gedanken um erneut darüber nachzudenken, wie ich diese unendliche Leere in mir endlich füllen konnte.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast