Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Behind the silent screams

GeschichteFamilie, Schmerz/Trost / P16
04.11.2020
09.01.2021
8
13.551
2
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
04.11.2020 449
 
Vorwort


Bevor ich mit der eigentlichen Geschichte beginne, möchte ich hier im Vorfeld schon einige Fragen vorwegnehmen und auch gleichzeitig die Chance nutzen ein paar Hinweise zu geben.

1.) Warum mache ich das?

Viele würden sich jetzt wohl die Frage selber beantworten, wegen der Aufmerksamkeit? In dem Fall nicht. In dem Fall ist diese Geschichte einfach nur ein Teil meiner Therapie. Wenn ich nicht darüber sprechen kann, dann sollte ich vielleicht darüber schreiben. So jedenfalls die Meinung meines Therapeuten. Daher schreibe ich diese Geschichte, diese Erinnerungen für mich selber. Sie lebt unabhängig von Reviews oder von Leserzahlen und Aufrufe. Es ist egal, ob es 10 Leute lesen oder auch gar keiner.

2.) Was erhoffe ich mir davon?

Wenn ich das wüsste, dann wäre ich schon ein Stück weit schlauer. Es ist wohl eine Art Experiment. Den One Shot Silent Screams zu schreiben als eine Art Nachruf war schon Hardcore, aber es hat geholfen. So schräg es auch klingt, es hat geholfen etwas auszusprechen was ich sonst für mich selber behalten habe. Vielleicht erhoffe ich mir selber Antworten davon, vielleicht auch einfach nur das die Leute, die sie kennenlernen möchten hiermit ebenso die Möglichkeit haben. Ich weiss es wirklich noch nicht.

3.) Warum P16?

Ich habe mich für diese Alterstufe entschieden, weil hier vermutlich auch viele Triggerthemen verarbeitet werden wie Borderline, wie Magersucht, Depressionen. Es ist keine romantische Geschichte und ich werde hier keines der Themen romantisieren oder bagatellisieren, aber es gibt nun mal auch kein Happy End. Es ist eine Geschichte wie das Leben selber sie geschrieben hat. Sie hat bereits stattgefunden. Diese Geschichte ist jedoch auch kein Ratgeber und auch kein Wegweiser, es wird euch keine Hinweise geben wie man sich richtig verhält denn ansonsten würde ich diese Geschichte kaum schreiben. Vielleicht zieht ihr eure eigenen Erfahrungen daraus, wer weiss das schon?

4.) Kommentare?

Natürlich könnt ihr alles kommentieren und auch Fragen stellen. Nur bitte keine Fragen darüber welche Sichtweise sie auf all das hatte, denn ich kann diese Frage nicht mehr beantworten und sie kann es auch nicht. Das alles sind meine Erinnerungen, daher wird es auch nur meine Sichtweise sein. Die Sichtweise des Erzählers. Und ebenso bitte ich darum, das es keine Kommentare über Rechtschreibfehler gibt. Das ganze geht emotional so an meine Grenzen, das ich für eine komplett fehlerfreie Schreibweise nicht garantieren kann.

Damit wären wir wohl auch schon am wichtigsten Punkt des Vorwortes. Es ist eine wahre Geschichte. Es ist meine Geschichte und sie bezieht sich auf den One Shot Silent Scream, der in dem Fall hier das Ende darstellt. Das hier ist die Geschichte bis dahin, die Geschichte dahinter. Ebenso werde ich Bilder und auch Videos mitverarbeiten von Jenny.

Silent Scream
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast