Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Des Nachts

GedichtAllgemein / P12 / Gen
03.11.2020
03.11.2020
1
160
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
03.11.2020 160
 
Des Nachts gibt es rezitiert auch auf YouTube: https://youtu.be/iekaz5I91M0

Der Regen klatscht an Fensterscheiben
Und Holz scheint sich an Holz zu reiben
Das Knarzen frisst sich tief in die Gedankengänge
Die Nacht zieht sich grausam in die Länge

Draußen flackert die Laterne
Ein kurzes Blitzen in der Ferne
Deine Haare stellen sich schon auf
Du hast eine Gänsehaut

Draußen leise Schritte, Gehen
Hast Schattenspiel gesehen
Du ziehst die Decke etwas höher
Das Herz pocht laut in deinem Körper

Der Film, das Buch macht Paranoia
In dir da spuken Ungeheuer
Nicht durchs Dunkel weitergehen
Der Versuch der Angst zu widerstehen

Du weißt, da ist nichts, da wird nichts sein
Du bist hier sicher und allein
Kein Monster, Mörder oder sonst ist hier
Der Horror liegt ganz allein in dir

Ich klopf noch einmal an die Wand
Das Knarzen, Kratzen kommt von meiner Hand
Keine Sorge, ich will nur deine Angst
Also schlaf ruhig weiter – wenn du kannst.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast