Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Huatli nach dem Krieg der Funken

GeschichteFantasy, Freundschaft / P16
03.11.2020
03.11.2020
1
465
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
03.11.2020 465
 
„Samut, wir haben zwei Weltenwandler gefangen genommen. Beide behaupten sie hätten an deiner Seite, gegen den Göttermörder Bolas gekämpft.“, erstatte ein gerademal 14 Jähriger Soldat Bericht.

Samut runzelte die Stirn. Welche Planeswalker sollten Sie besuchen kommen? Die Meisten mit denen Sie in engeren Kontakt standen wussten, dass Amonkhet gerade kein gutes Pflaster, für ihre Art von Magier war.



Zunächst hatte der angebliche Gottpharao Nicol Bolas die meisten Ihre Götter direkt, oder indirekt, ermordet und Ihre Welt zerstört. Dann hatten „Die Wächter“ darin versagt Ihn zu besiegen und nachdem Sie Ihren Leuten berichtet hatte, was alles auf Ravnica passierte, war die Stimmung gegen Weltenwandler auf den Tiefpunkt gesunken. Sie selbst wurde zwar noch geschätzt, zum Teil sogar bewundert, für das was Sie im Kampf gegen Bolas getan hatte. Auch Basri Ket war in Ihrem Volk beliebt, da er Oketras Werk weiterführte und die Schwachen beschützte. Aber als fremder Planeswalker war man starken Misstrauen und zum Teil auch Gewalt ausgesetzt.



Das hatte vor einigen Tagen Ral Zarek auf unangenehme Art feststellen müssen. Der Sturmmagier war nach Amonkhet gekommen, um Hinweise dafür zu finden wo sich Tezzeret, einer der Diener Bolas, aktuell aufhalten könnte. Als er in einem Blitzschlag auftauchte und ohne Kommentar anfing Dinge auszupacken, war das für die Wächter Grund genug Ihn als Feind zu sehen. Darauf folgend griffen Sie ihn ohne Vorwarnung an, worauf er sich fluchend verteidigte.



Ein Speer kam aus dem nichts auf Ral zu. Fluchend wich er aus, verdammt wer griff Ihn hier an? Wer auch immer es war, er war nicht allein, denn wenige Sekunden später flogen Speere aus drei unterschiedlichen Richtungen auf Ihn zu. Mithilfe seiner Blitze ließ er alle zerplatzen. Nun sah er seine Angreifer, drei Männer mit zornigen Mienen kamen geschlossen auf ihn zu. Hinter Ihnen hatte sich eine Meute gebildet. Ral räusperte sich: „Leute wir können über alles reden.“ Als Antwort erhielt er nur wütendes Geschrei. Ral atmete tief ein. „Also gut lasst uns tanzen“, dachte er.



Das Alles eskalierte recht schnell und wäre Samut nicht rechtzeitigt aufgetaucht, tja Ral könnte jetzt tot sein. Worauf Samut und Amonkhet wirklich verzichten konnten, war ein Besuch von Kaya, die ihren Freund rächen wollte. Später hatte Sie mit Ral besprochen, dass sollten in Zukunft Planeswalker Amonkhet besuchen wollen diese zum Tempel von Hazoret reisen sollten.



Inzwischen waren Sie und Ihr Begleiter bei eben diesem Tempel angekommen. Umzingelt von einer großen Gruppe Kriegern, standen dort zwei Leute mit denen nicht gerechtet hatte. Eine hochgewachsene Menschenfrau und ein grimmig dreinblickender Minotaurus.



„Huatli, Angrath, was macht ihr beide denn hier?“, fragte Samut verblüfft und fügte in Gedanken hinzu; „Seit ihr beide, vielleicht doch ein Paar?“

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich bitte um Entschuldigung für mögliche Fehler. Sollte Jemand lust haben mein Betareader zu werden, kann sich gerne melden. Ich habe keinen großen Output, keine Sorge ;-)
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast