Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

2020 10 26: Kühlschrankexperimente [by Jaana]

OneshotAllgemein / P6 / Gen
26.10.2020
26.10.2020
1
622
2
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
26.10.2020 622
 
Tag der Veröffentlichung: 26. Oktober
Zitat: „Manchmal glaube ich, wir sind keine Familie, sondern ein biologisches Experiment.“ (Eine schrecklich nette Familie)
Titel der Geschichte: Kühlschrankexperimente
Autor: Jaana
Kommentar des Autors: Die hier dargestellte Funktionsweise eines smarten Kühlschranks ist nicht ganz korrekt. Bei einem Kühlschrank, der eigenmächtig Produkte bestellt, würde es wohl schnell zu rechtlichen Problemen kommen.





„Ich dachte, du hättest mit diesem Protein-Zeug aufgehört.“ Über das Paket mit Lebensmitteln hinweg sieht Leonie ihren Bruder Paul fragend an.
„Hab ich“, antwortet dieser. „Ich trainiere ja nicht mehr so viel.“
„Und was ist das dann?“ Leonie hält eine hellgraue Plastikdose mit blauem Deckel hoch. „Das war mit in der Lieferung.“ Sie deutet auf das geöffnete Paket, dessen Inhalt sie nach für nach in den Schränken verstaut. Seit sie den smarten Kühlschrank haben, werden die Lebensmittel einmal pro Woche automatisch geliefert.
Paul nimmt die Dose und sieht sich das Kleingedruckte auf der Rückseite an. Dann öffnet er sie und inspiziert den Inhalt. „Kein Eiweißpulver“, stellt er fest. „Vielleicht gehört das Zeug zu Mamas neuer Diät. Aber wirklich seriös sieht es nicht aus, ich erkenne die Sprache hinten auf dem Etikett nicht mal.“
„Manchmal glaube ich, wir sind keine Familie, sondern ein biologisches Experiment“, seufzt Leonie. „Vor allem, wenn ich mir den Inhalt unseres Küchenschranks angucke.“ Sie räumt Chiasamen und Goji-Beeren ein und verzieht dann das Gesicht beim Anblick einer Tüte Algensalat. „Dann doch lieber Sport als so eine Diät“, murmelt sie.
„Komisch.“ Paul hält in der linken Hand weiterhin die Dose mit Diätpulver, mit der rechten tippt er auf seinem Handy. „Ich finde das Zeug überhaupt nicht im Internet. Die Marke verkauft eigentlich Kosmetikprodukte.“
Leonie nimmt ihm die Dose ab und sieht sie sich selbst genauer an. „Mir kommt das bekannt vor.“ Sie kaut auf ihrer Unterlippe, während sie überlegt. Dann fällt es ihr wieder ein. „Letzte Woche war eine Packung mit Kakaopulver in der Lieferung, selbe Marke wie das hier.“ Sie hält die Dose hoch. „Der Kakao hatte aber einen ganz komischen Nachgeschmack, mir ist davon richtig schlecht geworden.“ Leonie schüttelt sich.
Paul greift nach der Rechnung, die neben dem Paket liegt. „Smart Fridge Company, so ein Schwachsinn“, murmelt er. „Als ob man nicht einmal die Woche selbst in den Supermarkt gehen könnte.“ Er dreht das Blatt um und liest sich auch die Rückseite durch, dann runzelt er die Stirn. „Das Pulver steht gar nicht auf der Rechnung drauf.“
„Immerhin müssen wir das komische Zeug nicht bezahlen“, findet Leonie. „Aber wie kommt es in unsere Lieferung?“
„Keine Ahnung. Hauptsache das isst keiner.“ Paul sieht sich die Dose mit dem Pulver noch einmal kurz an, bevor er sie in den Müll wirft.
---
In einem abgedunkelten Raum sitzen mehrere Personen und starren konzentriert auf die Bildschirme vor sich. „Testfamilie hundertsiebzehn hat das Pulver auch nicht angerührt“, informiert ein Mann die anderen Personen. „Der Sohn ist misstrauisch geworden, ich würde die Familie für ein paar Monate in Ruhe lassen. Und wir müssen unbedingt an der Produktverpackung arbeiten.“
„Dafür geht es gerade bei Nummer dreiunddreißig richtig rund“, wirft eine junge Frau in den Raum. „Weibliche Person, Mitte vierzig, hat das Pulver vor zwanzig Minuten eingenommen. Die Daten aus dem Fitnesstracker sind schon sehr aufschlussreich.“ Sie tippt etwas auf der Tastatur vor sich auf dem Schreibtisch. „Das Smartphone liegt ungünstig, aber ich habe gleich Zugriff auf die Kamera ihres Smart-TV. Dann können wir uns die Wirkung live und in Farbe angucken.“





~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~ Lulas Nachwort ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


Eine sehr lustige Geschichte passend zum Zitat.
So einen Kühlschrank würde ich aber auch nicht wollen. Das wäre mir eindeutig zu viel. Brr... Da schüttelt es einen richtig.

Eure lula-chan
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast