Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ein Teil von mir

GedichtFreundschaft, Liebesgeschichte / P12 / Gen
24.10.2020
24.10.2020
1
167
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
24.10.2020 167
 
Ein Teil von mir






Der Marterpfahl des Lebens, an den du gefesselt, wackelt;


Es lacht lauter als dein Schatten,


dein liebend Herz








Oh, du mein goldener Schnatz, der mein Herz versteht,


ist es erlaubt, dich zu fangen? –


Nein, ich komme von selbst zu dir!








Es ist der schwierigste Fall, den es gibt auf der Welt;


Sherlock Holmes und Hercule Poirot sind ratlos.


Tatort Liebe!








Blind zieht die Oktopodin durch die Welt.


Ihr Geheimnis? – Ich verrate es:


Herz-seh-kraft-wert.








Wenn ein Stern zur Erde fällt,


bedarf es warmer Hände:


herzberührt!








Ein blaues Pferd galoppiert durch Sand;


der Mond scheint hell auf Augen,


freiheitssuchend.








Aus allen Poren muss die Hitze triefen.


Bist du mutig genug?


Liebe scharf-süß!








Gardez! – Das Herz der Dame ist in Gefahr.


Scheinbar stört es sie nicht.


Herz-schachmatt








Ein Meisterdieb, der nicht stiehlt, sondern schenkt;


blühe auf, du mein HERZ-mosaik-EDEL-stein


in glühendem Saphirblau!








Fahles Mondlicht lässt die Erde beben.


Ehernes Herz wird erweicht.


Blühe, Knospe der Liebe!
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast