Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ein Leben lang wir!

GeschichteAllgemein / P18 / Gen
Dirk Matthies Harry Möller Katja Metz OC (Own Character)
15.10.2020
15.10.2020
1
665
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
15.10.2020 665
 
Kapitel Eins - Der neue Kollege

„Irgendwie habe ich heute so gar kein Bock! Viel lieber wäre ich im Bett geblieben, das Wochenende war definitiv zu kurz
und es gab zu wenig Schlaf!“ sagte Sophia Küppers zu ihrer Kollegin und Freundin Nina Sieveking während sie sich vor dem Revier trafen. Nina nickte.

„Das war definitiv so aber es  war ein verdammt geiles Wochenende. Es besteht auf jeden Fall Wiederholungsbedarf.“ antwortete Nina und gähnte. Gemeinsam gingen die beiden Frauen in das Revier wo sie auch schon auf Dirk Matthies trafen, der sich gerade von einem Kollegen aus verabschiedete und aus dem Augenwinkel schon seine Tochter und Nina Sieveking sah. Er grinste, denn auch er kannte Zeiten in denen er so um die Augen am Montag aussah.

„Das Wochenende war anscheinend sehr hart!“ stellte er grinsend fest und begrüßte seine Tochter mit einem Kuss auf die Wange und auch seine geschätzte, junge Kollegin begrüßte er. „Es war zu kurz und eindeutig zu wenig Schlaf. Hoffentlich halten die heute mal die Füße still und es wird ein ruhiger Dienst.“ Sophia sah ihren Vater an während sie das sagte und  die drei gingen in den Wachraum. Wo auch schon ein großer Betrieb war und Sophia verdrehte die Augen.

Gemeinsam gingen sie in den Aufenthaltsraum wo sie auch schon auf  Harry trafen, „Guten Morgen! Wir sollen in 10      Minuten alle im Büro der Küppers sein, es gibt irgendetwas mitzuteilen.“ kam von Harry Möller während sie alle drei mit      einem Kuss auf der Wange begrüßte. „Na da bin ich mal gespannt!“ sagte Dirk während er an seinen Spind ging um      seine Uniform raus zu holen.

10 Minuten später, schnell hatte Sophia gemeinsam mit Nina, Harry und Dirk einen Kaffee getrunken bevor sie in das  Büro der Chefin und Mutter von Sophia gingen. „Moin!“ Dirk betrat lächelnd das Büro als er es sagte und Frau Küppers  reagierte mit einem „Guten Morgen!“.

„Guten Morgen, wie Sie ja alle wissen wurde uns vor längerer Zeit bereits ein neuer Kollege zugesagt und nun darf ich ihn      endlich vorstellen. Er kommt von dem 12 Revier und ist dem ein oder anderen unseres Teams kein Unbekannter mehr.  Darf ich Vorstellen, Herr Lukas Petersen! Er wird in Zukunft mit Frau Sieveking auf dem 13/2 fahren. Ab nächster Woche  ist auch Frau Metz wieder, sie fährt dann wie gewohnt mit Herrn Matthies auf dem 14/2 und Frau Möller und Sophia  fahren zusammen. Im Innendienst wird alles so bleiben wie es ist.“ mit diesem Satz beendete Regina Küppers die kleine  Ansprache und Sophia freute. Auch sie wusste bis gerade nichts und war umso erfreuter das Lukas in Zukunft auf dem  PK14 arbeitet. Das Team verließ das Büro und bis auf Daniel Schirmer und Hannes Krabbe gingen alle in den  Aufenthaltsraum.

„Warum hast du mir denn nicht gesagt das du zu uns kommst?“ sagte Sophia lächelnd während ihr Freund sie an die Hüfte fasste und küsste. „Ganz einfach! Es war eine Abmachung mit deiner Mutter.“ antwortete er nachdem er sie küsste.
Die Chefin, Regina Küppers, betrat ebenfalls den Aufenthaltsraum und bat ihre Tochter um ein kurzes Gespräch.  Gemeinsam gingen sie in ihr Büro nachdem Sophia sich mit einem Kuss von Lukas verabschiedete.

„Nur ganz kurz, Muddel lässt fragen ob wir Freitag zum Abendessen kommen wollen. Sie würde gerne mal wieder ein Abend mit uns verbringen, das passiert in letzter Zeit ja eher weniger.“ fragte Regina während sie vor ihrem Kind stand      und sie anlächelte. Sophia nickte.

„Das ist in Ordnung mit Freitag aber ich habe auch ein anliegen Mama, können wir heute Abend auch mal miteinander Reden? Mit Dirk muss ich auch noch sprechen!“ antwortete Sophia und Regina nickte. Noch kurz verabschiedete sich die  junge Frau von ihrer Mutter und verließ das Büro um mit Harry zu einem Einsatz zu fahren.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast